Ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender

Schalke 04: Tönnies lehnt vor Mitgliederversammlung brisanten Antrag ab

Clemens Tönnies stand beim FC Schalke 04 wieder zur Wahl. Doch der Fleischmogul will gar nicht.

Update, Donnerstag (5. Mai), 9.55 Uhr: Clemens Tönnies sollte Ehrenmitglied werden. Das war dem Antrag eines Fans für die Schalke-Mitgliederversammlung zu entnehmen. Doch jetzt folgt die Wende.

NameClemens Tönnies
Geboren27. Mai 1956 (Alter 65 Jahre), Rheda-Wiedenbrück
EhepartnerinMargit Tönnies
KinderMaximilian Tönnies, Julia Tönnies

Schalke 04: Clemens Tönnies überrascht – er lehnt brisanten MV-Antrag ab

Der Fleischmogul selbst soll den Fan gebeten haben, den Antrag zurückzuziehen, wie die Ruhr Nachrichten berichten. Darüber hinaus habe er den S04-Vorstand in Kenntnis davon gesetzt. Die vergangenen beiden Saisons waren bei den Königsblauen turbulent. Dem Abstieg folgte sofort der Kampf um den Wiederaufstieg.

Clemens Tönnies lehnt es ab, Ehrenmitglied zu werden, weil der Verein in der aktuellen Situation Ruhe und Konzentration auf seine sportlichen Ziele brauche. Er solle dem Verein eine Diskussion über eine mögliche Ehrenmitgliedschaft ersparen wollen. Der 65-Jährige geriet in den vergangenen Jahren häufig in die Kritik. Erst kürzlich stellte Jan Böhmermann Clemens Tönnies in seiner Sendung „ZDF Magazin Royal“ bloß.

Schalke 04: Fan schlägt Clemens Tönnies als Ehrenmitglied vor

Erstmeldung, Freitag (8. April): Erst kürzlich war der ehemalige S04-Boss wieder in den Schlagzeilen. Clemens Tönnies warb Ukraine-Flüchtlinge an, für sein Unternehmen zu arbeiten. Dafür erntete der frühere Aufsichtsratsvorsitzende des FC Schalke 04 viel Kritik. Profitgier wurde dem 65-Jährigen vorgeworfen, letztlich zog er das Hilfsangebot wieder zurück.

Schalke 04: Clemens Tönnies soll Ehrenmitglied werden – brisante S04-Abstimmung

Ein Schalke-Fan wünscht sich jetzt wieder positivere Nachrichten zu Clemens Tönnies, der im Juni 2020 als S04-Aufsichtsratsvorsitzender zurücktrat. Wie dem Vereinsmagazin Schalker Kreisel zum Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim zu entnehmen ist, stellte das Vereinsmitglied Manfred Nentwich einen Antrag auf Ehrenmitgliedschaft des Fleischmoguls.

Die S04-Mitglieder dürfen selbst darüber abstimmen, der FC Schalke 04 hat den Antrag zur Tagesordnung der Mitgliederversammlung am 12. Juni hinzugefügt. Manfred Nentwich begründet seinen Vorschlag mit den Verdiensten von Clemens Tönnies vom Jahr 1995 bis 2020 für den Klub – unter anderem von 2001 bis 2020 als Aufsichtsratsvorsitzender.

Schalke 04: Clemens Tönnies soll „als Dank zum Ehrenmitglied“ gewählt werden

„Wir haben Clemens Tönnies mit seiner Unterstützung und seinem Einsatz die Veltins-Arena, die Knappenschmiede und das gesamte Berger-Feld, um nur einiges zu nennen, zu verdanken“, so das Schalke-Mitglied. „Dafür sollte, nein, er muss dafür als Dank zum ‚Ehrenmitglied‘ auf Schalke gewählt werden“, heißt es weiter im Antrag.

So führt Manfred Nentwich vor allem den Anstieg der Mitgliederzahlen beim FC Schalke 04 als Grund für eine Ehrenmitgliedschaft an. Seit 2001 stieg laut den Angaben des Vereinsmitglieds die Zahl der Klubmitglieder von 9000 auf über 151.000.

Clemens Tönnies soll Ehrenmitglied beim FC Schalke 04 werden.

Schalke 04: Mitglieder-Abstimmung zu Clemens Tönnies birgt viel Brisanz

Dass die S04-Mitglieder dem Antrag zustimmen, erscheint nicht gesichert. Zwar wurde der 65-Jährige stets mit einer Mehrheit in den Aufsichtsrat gewählt und schied nur aufgrund seines Rücktritts im Juni 2020 aus. Doch schon zuvor kippte die Stimmung auf Schalke, es gab eine Fan-Demo und Wut-Plakate gegen Clemens Tönnies.

Die Abstimmung am 12. Juni birgt also viel Brisanz. Zumal angesichts der vielen gefallenen Corona-Regeln mit einer höheren Teilnehmerzahl gerechnet werden darf, als im Vorjahr (3750 stimmberechtigte Mitglieder). Eine einfache Mehrheit der stimmberechtigten Vereinsmitglieder in der Veltins-Arena würde reichen, um den 65-Jährigen zum Ehrenmitglied zu ernennen.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema