S04 offenbar hin- und hergerissen

Schalke 04 steckt in der Tönnies-Falle: Jetzt kommen neue brisante Details ans Licht

Clemens Tönnies Tribüne Huub Stevens FC Schalke 04
+
Clemens Tönnies (r.) hat dem FC Schalke 04 Hilfe angeboten. Der S04-Vorstand ist sich offenbar unsicher, ob er die Hilfe annehmen soll.

Jochen Schneider lässt offen, ob Clemens Tönnies dem FC Schalke 04 helfen wird. Vielleicht wäre es beinahe schon dazu gekommen. Doch die Unterstützung hätte mehrere Haken.

Gelsenkirchen - Am 30. Juni 2020 trat Clemens Tönnies (64) von seinen Ämtern beim FC Schalke 04 zurück. Im Herbst ließ der S04 durch Marketingvorstand Alexander Jobst (47) verlautbaren, dass die königsblaue Zukunft keinen Bezug mehr zu dem langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden vorsähe. Doch komplett losgeeist haben sich die „Knappen“ vom Milliardär offenbar doch nicht.

NameClemens Tönnies
Geboren27. Mai 1956 (Alter 64 Jahre), Rheda, Rheda-Wiedenbrück
EhepartnerinMargit Tönnies
KinderMaximilian Tönnies, Julia Tönnies
GeschwisterBernd Tönnies, Annette Hermann, Andrea Tönnies
NeffeRobert Tönnies

FC Schalke 04: Treffen mit Clemens Tönnies kurzfristig von Alexander Jobst und Jochen Schneider abgesagt

Die Bild berichtet nun, dass Alexander Jobst und Sportvorstand Jochen Schneider (50) zuletzt noch erst in letzter Sekunde ein Geheimtreffen mit Clemens Tönnies abgesagt hätten. Darüber hinaus habe der Fleisch-Fabrikant noch in der vergangenen Transferperiode, die bis zum 5. Oktober andauerte, drei Leih-Transfers inklusive Finanzierung „eingetütet“, was Jochen Schneider allerdings ablehnte.

Es würde trotzdem ins Bild passen, wonach Clemens Tönnies trotz Rücktritt dem FC Schalke 04 noch brisante Vorschläge gemacht hatte. Für die S04-Fans ein No-Go, die den 64-Jährigen spätestens seit seinen rassistischen Äußerungen sowie des heftigen Corona-Ausbruchs in seiner Firma nicht mehr mit dem Klub in Verbindung gebracht haben wollen.

FC Schalke 04: Clemens Tönnies bietet dem S04 Hilfe an

Der brachte sich zuletzt in einem Interview mit RTL aber erneut in Stellung. „Wir dürfen Schalke nicht untergehen lassen. Da bin ich der Allerletzte, der nicht hilft.“

Worte, die Clemens Tönnies glaubhaft abgenommen werden können. Zu sehr ist der Ostwestfale Fan des S04. Der ist sportlich und finanziell so sehr in Schieflage geraten, dass er kaum noch zu retten ist. Es sei denn, es folgt eine kurzfristige Finanzspritze, um so noch mittels Verstärkungen zu versuchen, den Abstieg in die 2. Liga zu verhindern.

Clemens Tönnies hat dem FC Schalke 04 bereits in der Vergangenheit mit Millionen-Krediten ausgeholfen.

FC Schalke 04: Jochen Schneider lässt Hintertür für Clemens Tönnies offen

Greift also der Milliardär Clemens Tönnies dem FC Schalke 04 womöglich doch noch mal unter die Arme? „Ob er dem Verein noch hilft, werden wir sehen“, befeuerte Jochen Schneider am Sonntag (3. Dezember) gegenüber Sky die Spekulationen rund um den Unternehmer.

Der Sportvorstand des S04 hätte an dieser Stelle die „Zäsur“, von der er mit seinem Vorstandskollegen im vergangenen Jahr gesprochen hatte, erneut betonen können. Tat er aber nicht. Dabei berichtet der kicker, dass die Klubspitze sich dagegen sträubt, den langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden für Geld anzupumpen. Aus mehreren Gründen.

FC Schalke 04: Unterstützung von Clemens Tönnies würde Unruhe stiften

Zum einen würden sich die Macher des FC Schalke 04 nach ihren Aussagen im vergangenen Jahr unglaubwürdig machen. Zum anderen würde es für weitere Unruhe im Verein und Umfeld sorgen.

Video: Transfermarkt: Droht Schalke der Abgang von Amine Harit noch im Winter?

Ganz zu schweigen davon, dass die finanzielle Hilfe von Clemens Tönnies für den S04 sicherlich nicht umsonst wäre. Unabhängig von der Zinsfrage würden die „Knappen“ aber so oder so noch tiefer in den Schuldensumpf geraten. Dabei wird der nach Abschluss des Geschäftsjahres im Sommer schon über 250 Millionen Euro tief sein.

FC Schalke 04: Transfer-Verkäufe die Alternative zur Hilfe von Tönnies-Millionen

Es scheint, als wenn der Vorstand des FC Schalke 04 hin- und hergerissen wäre. Die Falle, die sich nun auftut, ist eine, die über mehrere Jahre hinweg geschaufelt wurde. Kein Wunder also, dass unter anderem auch WA.de davon berichtet, dass Clemens Tönnies beim FC Schalke 04 vor dem Comeback steht.

Nimmt der S04 keine Hilfe von Clemens Tönnies oder einem anderen hilfsbereitem Geldgeber in Anspruch, bleiben nur noch Verkäufe vom Tafelsilber. Dass deswegen Neuzugänge gefunden werden können, die noch dazu sofort weiterhelfen können, steht noch einmal auf einem anderen Blatt Papier.