Ehemaliger S04-Boss

Schalke-Gruppe zieht mysteriösen Vergleich: Clemens Tönnies kassiert knallharte Ansage

Clemens Tönnies schaut ernst.
+
Einige Schalke-Fans befürchten eine Rückkehr von Clemens Tönnies. Die Gruppe hinter Ralf Rangnick macht nun eine deutliche Ansage.

Eine „Geheim-Gruppe“ prescht beim FC Schalke 04 vor. Auch Clemens Tönnies wurde von den Fans in der Gruppierung vermutet. Doch die Initiative macht eine deutliche Ansage.

Gelsenkirchen – In den vergangenen Tagen machten rund um den FC Schalke 04 die wildesten Nachrichten die Runde. Ausschlaggebend war eine vorpreschende „Geheim-Gruppe“, die Ralf Rangnick (62) zum S04 holen will. Einige Anhänger der Königsblauen vermuteten auch eine Verknüpfung mit dem früheren Aufsichtsratschef Clemens Tönnies (64).

NameClemens Tönnies
Geboren27. Mai 1956 (Alter 64 Jahre), Rheda-Wiedenbrück
EhepartnerinMargit Tönnies
KinderMaximilian Tönnies, Julia Tönnies
Position beim FC Schalke 04Aufsichtsratsmitglied (1994 bis 2020, seit 2001 Vorsitzender)

FC Schalke 04: Fans befürchten S04-Rückkehr von Clemens Tönnies

Seit dem 30. Juni 2020 ist die Ära des ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden beim S04 beendet. Es soll auch keine Rückkehr zum FC Schalke 04 von Clemens Tönnies geben. „Eine Funktion im Verein strebe ich nie mehr an“, wurde der 64-Jährige im Oktober 2020 in der Welt zitiert.

Doch rund um eine mögliche Ausgliederung des FC Schalke 04 befürchten einige S04-Fans, dass Clemens Tönnies doch wieder eine Verquickung mit den Königsblauen anstrebe – etwa als Investor.

FC Schalke 04: Clemens Tönnies gehört nicht zur „Geheim-Gruppe“ beim S04

Da zunächst lediglich bekannt war, dass eine nicht namentlich genannte Gruppe von Geschäftsleuten, Sponsoren und Ex-Profis hinter der möglichen Rückkehr von Ralf Rangnick stecke, wäre eine Beteiligung von Clemens Tönnies durchaus möglich gewesen.

Am Mittwoch (17. März) präsentierte sich die bisherige Geheim-Gruppe aber unter dem Namen „FC Schalke 04 e.V. - Tradition und Zukunft“ der Öffentlichkeit. Clemens Tönnies gehörte nicht dazu – und wird es auch in Zukunft nicht, selbst wenn Mitglieder der Gruppierung möglicherweise für Ämter beim S04 kandidieren oder für ein Sponsoring zur Verfügung stehen.

Im Sommer 2020 trat Clemens Tönnies von allen Ämtern beim FC Schalke 04 zurück.

FC Schalke 04: Deutliche Ansage der „Geheim-Gruppe“ in Richtung Clemens Tönnies

Mit Blick auf den ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden des FC Schalke 04 wurde der Gruppen-Sprecher Ulrich Paetzel (59), Vorsitzender der Emschergenossenschaft und ehemaliger Bürgermeister von Herten, deutlich: „Wir haben keine Scheichs, Heuschrecken oder Finanz-Investoren in unserer Gruppe, die persönliche Absichten haben.“

Gerade mit dem Begriff „Heuschrecke“, der auf die ursprüngliche Bedeutung „aufspringen“ oder „aufschrecken“ zurückgeht, zog Ulrich Paetzel einen mysteriösen Vergleich. Dabei wollte er lediglich klarstellen, dass Clemens Tönnies keine Zukunft beim FC Schalke 04 habe.

Clemens Tönnies: Kein Comeback des Fleisch-Fabrikanten beim FC Schalke 04

„Clemens Tönnies hat Verdienste rund um den Verein, aber er hat erklärt, dass er für alle Fragen rund um Schalke nicht zur Verfügung steht. Klarer kann man es nicht ausdrücken“, so Ulrich Paetzel. Ein Comeback von Clemens Tönnies sei somit aus Sicht der Initiative ausgeschlossen.

Seit dem Ende des ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden beim S04 war das nicht der erste Seitenhieb, den der 64-Jährige bekam. Die neue Finanzchefin des FC Schalke 04, Christina Rühl-Hamers, teilte deutlich gegen Clemens Tönnies aus.

FC Schalke 04: Deutlicher Seitenhieb gegen Clemens Tönnies

Im Februar sagte sie bei der vereinseigenen Gesprächsrunde „mitGEredet“: „Ich habe mich erst beworben, als es im Aufsichtsrat einen Wechsel gab. Das hat etwas mit der Führungskultur zu tun. Auch, wie ein Aufsichtsratsvorsitzender seine Rolle und Aufgaben versteht.“

Die Gerüchte um ein erneutes Engagement hatte der Fleisch-Fabrikant jedoch selbst im Januar bestärkt. Damals kamen neue brisante Details zu Clemens Tönnies und einer Schalke-Rückkehr ans Licht. „Wir dürfen Schalke nicht untergehen lassen. Da bin ich der Allerletzte, der nicht hilft“, so der 64-Jährige gegenüber RTL.

Clemens Tönnies zog ein Angebot an den FC Schalke 04 zurück

Ein Angebot an den FC Schalke 04 zog Clemens Tönnies aber zurück. Ihm fehlte die komplette Überzeugung des Aufsichtsrats, da nicht alle Gremiumsmitglieder für ihn stimmten.

Ein Comeback von Clemens Tönnies kam daher nicht zustande. Und wenn es nach Meinung der Initiative „FC Schalke 04 e.V. - Tradition und Zukunft“ geht, solle es das auch nicht geben.

Mehr zum Thema