S04-Youngster im Fokus

Schalke 04: Darf Bozdogan bleiben? Rouven Schröder äußert sich

Can Bozdogan spielt wieder für Schalke 04 – wenngleich mit ungewohnter Rückennummer. Doch hat er eine Zukunft beim S04? Rouven Schröder nimmt Stellung.

Gelsenkirchen – Vier Leih-Rückkehrer hat der FC Schalke 04 aktuell im Kader: Can Bozdogan, Rabbi Matondo, Amine Harit und Ozan Kabak. Das Quartett hat bei den Königsblauen keine Zukunft mehr. Doch Ersterer kam beim 1:0-Testspielerfolg des S04 gegen den SC Verl zum Einsatz und weckte damit Hoffnungen bei den Fans.

NameCan Bozdogan
Geboren5. April 2001 (Alter 21 Jahre), Köln
Größe1,74 Meter
Aktuelles TeamFC Schalke 04

Schalke-Fans hoffen auf Bozdogan-Verbleib: Rouven Schröder klärt auf

Die Rückennummer 50 war ungewohnt, lief Can Bozdogan vor seiner Leihe vom S04 zu Besiktas Istanbul doch mit der Nummer 40 auf dem Trikot auf. Nach einer ordentlichen Leih-Saison mit 27 Einsätzen – darunter vier Champions-League-Spielen – kehrte der 21-Jährige zurück zum FC Schalke 04.

Nach dem Testspiel gegen den SC Verl, bei dem Can Bozdogan in der zweiten Halbzeit zum Einsatz kam, forderten einige Fans in den Sozialen Netzwerken einen Verbleib des Mittelfeldspielers. Sportdirektor Rouven Schröder und Trainer Frank Kramer reagierten gegenüber der WAZ (alle S04-Transfer-News bei RUHR24).

Schalke 04: Can Bozodogan bekommt Chance sich zu präsentieren

„Wir haben immer gesagt, dass wir fair mit den Jungs umgehen. Und wenn wir ein Trikot zu vergeben haben, dann spielen die Jungs. Warum denn nicht? Im Training integrieren wir sie. Wenn im Spiel die Möglichkeit da ist, einen von ihnen zu bringen, helfen sie der Mannschaft und wir helfen ihnen“, erklärte Frank Kramer über den Testspiel-Einsatz von Can Bozdogan beim FC Schalke 04.

Demnach könnten auch Rabbi Matondo, Amine Harit und Ozan Kabak in den kommenden Testspielen einige Einsatzminuten sammeln – um sich fit zu halten und zu präsentieren. Das gleiche Modell fuhr der S04 bereits im Sommer 2021, als zumindest Harit und Matondo in der Vorbereitung zum Einsatz kamen.

Can Bozdogan läuft wieder für Schalke 04 auf. Eine Zukunft beim S04 hat er aber nicht.

Schalke 04: „Situation ist klar“ bei Can Bozdogan

Can Bozdogan stand sogar in den Zweitliga-Spielen gegen Kiel und Aue sowie im Pokalspiel der ersten Runde gegen Villingen im Kader. Eingewechselt wurde er aber nicht.

Doch heute wie auch bereits im Sommer 2021 gilt: Eine Zukunft auf Schalke hat Can Bozdogan nicht. „Die Situation ist klar für uns“, sagte Frank Kramer gegenüber der WAZ. Finanzielle Gründe spielen dabei eine geringere Rolle: Der 21-Jährige soll beim S04 kein Millionengehalt verdienen, sondern „lediglich“ im mittleren sechsstelligen Bereich angesiedelt sein.

Schalke 04: Can Bozdogan hat sehr große Konkurrenz im S04-Mittelfeld

Rouven Schröder führte über Can Bozdogan weiter aus: „Auf den Positionen, die er spielen kann, haben wir eine Reihe von Spielern. Und wenn du doppelt, dreifach, vierfach besetzt sein solltest, hat das keinen Sinn, du wirst auch dem Jungen nicht gerecht.“

Can Bozdogan traf mit Besiktas in der Champions League auch auf den BVB.

Schon im Sommer 2021 sagte Rouven Schröder vor der Besiktas-Leihe: „Er muss für sich, zusammen mit uns, auch einschätzen: Wie hoch ist die Spielchance?“ Der Sportdirektor lässt somit durchblicken: Eine Spielgarantie wäre für Can Bozdogan nicht gegeben. Die Konkurrenz mit Rodrigo Zalazar, Dong-gyeong Lee, Blendi Idrizi, Florent Mollet und Dominick Drexler alleine im offensiven Mittelfeld wäre zu groß. Auf der Achter-Position sähe es nicht anders aus.

Schalke 04: Rouven Schröder erklärt die Verkaufschancen bei Can Bozdogan

Dass Can Bozdogan die Schalker zeitnah verlässt, ist aber keineswegs gesichert. Rouven Schröder sagt zwar: „Can hat seinen Marktwert bei Besiktas gesteigert, ich habe ihm zu der Saison gratuliert.“ Doch direkt danach erklärte der Sportdirektor gegenüber der WAZ: „Es ist aber gerade nicht so einfach, weil viele Klubs sagen: Der Spieler ist interessant, aber ich muss selbst erst einmal verkaufen auf der Position.“

Im Laufe der Saison hielten sich sogar hartnäckig die Gerüchte, dass Besiktas Can Bozdogan fest vom FC Schalke 04 verpflichten wolle. Es gab eine Kaufoption über 1,8 Millionen Euro. Doch der türkische Klub zog diese trotz Marktwert des Spielers von 4,3 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de) nicht.

Schalke 04: Can Bozdogan, Amine Harit, Ozan Kabak und Rabbi Matondo sollen S04 verlassen

Somit bleibt es trotz des Wunsches einiger Fans dabei, dass Can Bozdogan den FC Schalke 04 in diesem Sommer verlassen soll – ebenso wie Amine Harit, Ozan Kabak und Rabbi Matondo. Sportlich könnten vor allem Harit und Kabak eine Hilfe sein, doch die finanzielle Lage der „Knappen“ lässt dies nicht zu.

Rouven Schröder bilanzierte bei der WAZ: „Ich bin immer ein positiver Mensch und bin überzeugt, dass wir die Dinge lösen werden.“

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto