Spieler des S04 weiterverliehen

Bulgarien statt Düsseldorf: Schalke verleiht Angreifer Bernard Tekpetey erneut

Bernard Tekpetey (vorne) spielte dreimal für die Profis des FC Schalke 04. Unter anderem wie hier gegen Nizzas Dante.
+
Bernard Tekpetey (vorne) spielte dreimal für die Profis des FC Schalke 04. Unter anderem wie hier gegen Nizzas Dante.

Der FC Schalke 04 löst Leihe von Bernard Tekpetey zu Fortuna Düsseldorf auf. Doch der Angreifer wird direkt weiterverliehen – nach Bulgarien.

  • Bernard Tekpetey spielte dreimal für die Profis des FC Schalke 04.
  • Um Spielpraxis zu sammeln, wurde er zu Beginn der Saison 2019/20 an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen.
  • Obwohl die Leihe noch bis 2021 läuft, möchte die Leihgabe des S04 nicht für Düsseldorf spielen.

Update, Donnerstag (30. Juli), 14 Uhr: Wie der FC Schalke 04 auf seiner Homepage mitteilt, wurde die Ausleihe von Bernard Tekpetey (22) zu Fortuna Düsseldorf vorzeitig beendet. Die Leihe war eigentlich bis Juni 2021 geplant.

Bernard Tekpetey wird aber nicht zum S04 zurückkehren, sondern für zwei Jahre direkt an den bulgarischen Spitzenklub Ludogorets Razgrad weiterverleihen. 

„Bernard hatte ein schwieriges Jahr in Düsseldorf. Leider ist die Saison für ihn nicht so verlaufen, wie wir uns das alle erhofft hatten. Im Sinne seiner sportlichen Weiterentwicklung, die in Düsseldorf nicht mehr möglich erschien, sahen wir es als notwendig an, ihn darin zu unterstützen, die Leihe nunmehr vorzeitig zu beenden“, sagt S04-Sportvorstand Jochen Schneider (49).

Auch Fortuna Düsseldorf äußerte sich zur beendeten Leihe. "Die Leihe von Bernard Tekpetey konnte nun vorzeitig beendet werden, weil wir eine Lösung mit Schalke 04 gefunden haben, bei der unsere wirtschaftlichen Forderungen vollumfänglich berücksichtigt werden konnten", so Fortuna-Sportvorstand Uwe Klein (50).

Gelsenkirchen - Es sollte für beide Seiten ein guter Tausch sein: Benito Raman (25) wechselte im Sommer 2019 zum FC Schalke 04 (alle S04-Artikel auf RUHR24.de), Bernard Tekpetey (22) wurde für zwei Jahre an Fortuna Düsseldorf verliehen.

Name

Bernard Tekpetey

Geboren

3. September 1997 (Alter 22 Jahre), Accra, Ghana

Größe

1,72 Meter

Gewicht

69 Kilogramm

Beitrittsdaten

UniStar Soccer Academy (2012-2016), FC Schalke 04 (2016-August 2017), SCR Altach (August bis Dezember 2017/Leihe), FC Schalke 04 (Januar bis Juni 2017), SC Paderborn (Juli 2017 bis Juni 2019/Leihe), Fortuna Düsseldorf (seit Juli 2019/Leihe)

FC Schalke 04: Bernard Tekpetey sah die Gelb-Rote Karte beim Debüt

Beim S04 kam Bernard Tekpetey nicht richtig in Fahrt, er spielte lediglich dreimal für die Profis. Unglücklich verlief sein Debüt in der Europa League am 24. November 2016 gegen OGC Nizza, als sich der Offensivspieler in der 90. Minute die Gelb-Rote Karte abholte.

Bernard Tekpetey kam überwiegend in der U23 des FC Schalke 04 zum Einsatz und wurde daher in der Saison 2018/19 an den SC Paderborn ausgeliehen. Dort lief er in 36 Pflichtspielen auf und schoss dabei elf Tore.

Beim S04 hatte der Ghanaer dennoch keine Chance auf mehr Einsatzzeiten und wurde dementsprechend an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Anfangs freute sich Bernard Tekpetey über die Chance bei Düsseldorf: "Es ist eine Ehre für mich, für Fortuna zu spielen", sagte der Offensivspieler im Sommer 2019.

FC Schalke 04: Bernard Tekpetey spielte bei Fortuna Düsseldorf nur zehnmal

Ein Jahr später ist jedoch von solch positiver Stimmung nichts mehr zu hören. Bernard Tekpetey schiebt Frust, kam er doch in der gesamten Bundesliga-Saison bei Fortuna Düsseldorf nur zehnmal zum Einsatz. "Nichts wurde besser. Bernard pendelte zwischen Tribüne und Ersatzbank", wird Bernard Tekpeteys Berater Jerry Brempong in der Bild zitiert.

Die S04-Leihgabe Bernard Tekpetey möchte nicht mehr für Fortuna Düsseldorf spielen.

Der Spieler selbst wird laut Bild sogar noch deutlicher: "Ich werde auf keinen Fall bei Fortuna bleiben und nicht mehr unter diesem Trainer spielen!" Laut Jerry Brempong habe Fortuna Düsseldorf dem Offensivspieler mehr Einsätze versprochen.

"Lutz Pfannenstiel hat uns damals in Absprache mit Friedhelm Funkel einen Plan für Bernard aufgezeigt. Es wurde aber kaum etwas davon eingehalten. Es hieß, wenn sich Bernard nicht verletzt, würde er 20 bis 25 Saisonspiele machen. Am Ende kam er aber nur auf 9 Einsätze", so der Berater von Bernard Tekpetey.

FC Schalke 04: Hoffnung bei Bernard Tekpetey nach dem Wechsel zu Uwe Rösler

Angeblich wollte Bernard Tekpetey Fortuna Düsseldorf schon im Winter verlassen, nach dem Trainer-Wechsel von Friedhelm Funkel (66) zu Uwe Rösler (51) hatte sich der Offensivspieler aber mehr Einsätze versprochen.

Bernard Tekpetey hatte, anders als Schalke-Leihgabe Mark Uth (28) beim 1. FC Köln, laut seinem Berater unter Uwe Rösler einen schweren Stand. "Das Vertrauen, dass das Trainerteam in Bernard hat, ist bei null. Das Gleiche gilt umgekehrt. Ein Beispiel: Bernard kam nach einer Verletzung wieder zur Mannschaft. Obwohl er fit war, musste er alleine trainieren. Der Trainer gibt dem Spieler zu verstehen: Du bist kein Teil der Mannschaft", sagt Jerry Brempong.

Angeblich hätte Uwe Rösler der Leihgabe vom FC Schalke 04 sogar mitgeteilt, dass er nicht mehr zum Training kommen müsse und zuhause trainieren solle. "Ohne Begründung. Das kann nicht sein", so Jerry Brempong.

Bernard Tekpetey: Fortuna Düsseldorf möchte die Leihe nicht auflösen

Fortuna Düsseldorf plant aber weiterhin mit Bernard Tekpetey und denkt gar nicht daran, die Leihe mit dem S04 aufzulösen. "Wenn ein Spieler enttäuscht ist, kann er nicht einfach sagen, dass er nicht mehr kommen möchte. Er hat ja einen Vertrag unterschrieben! Bernard kann nächste Saison einen großen Mehrwert für uns haben", sagt Fortuna-Manager Uwe Klein (50).

Sollte die Leihe dennoch aufgelöst werden, wäre Bernard Tekpetey wieder im Kader des FC Schalke 04. Die Chancen auf mehr Einsätze beim S04 hat sich der Spieler selbst aber womöglich schon im vergangenen Jahr verbaut, als die Ausleihe zu Fortuna Düsseldorf beschlossen wurde.

"Ich will den Leuten beweisen, dass ich es drauf habe. Ganz speziell allen Leuten auf Schalke", sagte Bernard Tekpetey damals und legte sogar noch nach: "Ich freue mich besonders auf die Duelle mit Schalke und will da unbedingt treffen."