S04-Angriff wird immer dünner

Schalke 04 fehlt der nächste Spieler: Stürmer reist aus dem Trainingslager ab

Mit 27 Spielern brach der FC Schalke 04 ins Trainingslager auf. Salif Sané musste verletzungsbedingt abreisen, jetzt fehlt auch noch ein Stürmer.

Gelsenkirchen/Mittersill – Die Profis des FC Schalke 04 beklagen aktuell vor allem eines: schwere Beine. Trainer Dimitrios Grammozis lässt sie im Trainingslager bis zu fünf Stunden schwitzen – inklusive Steigerungsläufen von Strafraum zu Strafraum zum Ende des Tages. Ein Stürmer ist jedoch nicht mehr dabei.

NameBenito Raman
Geboren7. November 1994 (Alter 26 Jahre), Gent, Belgien
Größe1,72 Meter
EhepartnerinCharline Schatteman
Aktuelles Team(#9 / Stürmer)

FC Schalke 04: Benito Raman verlässt vorzeitig das Trainingslager

Beim 0:0-Remis des FC Schalke 04 gegen Zenit St. Petersburg am Samstag (3. Juli) fehlte Benito Raman im Kader der „Knappen“ aufgrund von Wadenproblemen und absolvierte neben dem Spielfeld lediglich eine Einheit auf dem Spinning-Rad. Bei den Testspielen gegen die Landesligisten PSV Wesel-Lackhausen (8:0) und Hamborn 07 (14:0) hinterließ der Belgier noch einen ordentlichen Eindruck.

Doch am Dienstagmorgen (5. Juli) teilte der S04 plötzlich mit, dass Benito Raman aufgrund privater Gründe vorzeitig das Trainingslager verlassen habe. Mehr Angaben machte der Klub nicht. Transfer-Verhandlungen sollen aber nicht dahinter stecken. Eine Rückkehr nach Österreich ist aber nicht geplant. Kein Wunder, denn am Samstag (10. Juli) endet die Zeit in Mittersill sowieso.

FC Schalke 04: Benito Raman mit unklarer Zukunft beim S04

Wie die Zukunft des Stürmers aussieht, scheint aber sowieso noch offen. Zwar ist der Belgier mit ins Trainingslager gereist, dennoch könnte er den FC Schalke 04 noch verlassen. Allerdings offenbart der Vertrag von Benito Raman beim S04 ein Problem: Bei einem Verkauf drohen den Königsblauen Verluste.

Denn laut Bild müsste der S04 bei einem Verkauf noch ausstehende Bonuszahlungen in Höhe von 2,6 Millionen Euro an den Ex-Klub von Benito Raman, Fortuna Düsseldorf, bezahlen. Dass die „Knappen“ aber überhaupt eine gleichwertige Ablösesumme für den Angreifer erhalten würden, scheint aktuell fraglich.

Benito Raman ist vorzeitig aus dem Trainingslager des FC Schalke 04 abgereist.

FC Schalke 04: Benito Raman als mögliches Pendant zu Sturmspitze Simon Terodde

In der vergangenen Saison erzielte Benito Raman bei 27 Einsätzen lediglich fünf Tore. Sein Marktwert wird laut Transfermarkt.de auf drei Millionen Euro beziffert, Tendenz sinkend. Zwar sollen mehrere belgische Klubs am Stürmer interessiert gewesen sein, ein möglicher Transfer tat sich bislang aber nicht auf.

Stattdessen könnte der Angreifer in den Zweitliga-Planungen des FC Schalke 04 eine Rolle spielen. So könnte der Belgier als pfeilschneller Spieler mit Läufen in die Tiefe ein gutes Pendant zu Sturmspitze Simon Terodde sein.

FC Schalke 04: Benito Raman und Salif Sané aus dem Trainingslager abgereist

Benito Raman ist unabhängig davon nicht der erste Spieler, der das Trainingslager des S04 vorzeitig verließ. So gibt es beispielsweise beim FC Schalke 04 große Sorgen um Salif Sané , der aufgrund einer Knieproblematik zurück nach Gelsenkirchen reiste. Das Knie hielt der Belastung bei den vielen schweißtreibenden Einheiten nicht stand, genauere Untersuchungen sollen folgen.

Benito Raman steht beim FC Schalke 04 noch bis Juni 2024 unter Vertrag.

Gar nicht erst nach Mittersill mitgereist waren Rabbi Matondo (Knieprobleme) und Ahmed Kutucu, der den FC Schalke 04 in Richtung Istanbul und Basaksehir FK verlassen hat. Ohne das Duo und Benito Raman kann der S04 aktuell lediglich noch auf drei Angreifer setzen.

FC Schalke 04: Ohne Benito Raman aktuell nur noch drei verfügbare Stürmer

Da Matthew Hoppe sogar die gesamte Vorbereitung des FC Schalke 04 fehlen wird, verbleiben nur noch Simon Terodde, Marius Bülter und Marvin Pieringer für den Sturm. Womöglich kehrt aber Benito Raman nach dem Trainingslager wieder zum Team zurück und erhöht die Zahl der verfügbaren Angreifer auf vier.

Die S04-Vorbereitung sieht vor, dass die „Knappen“ nach der Rückkehr aus Österreich noch ein Testspiel in Gelsenkirchen gegen Vitesse Arnheim (16. Juli) bestreiten, ehe eine Woche später der Zweitliga-Start gegen den HSV ansteht.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema