„Da komme ich ins Schmunzeln“

Schalke 04 will aufsteigen: Darmstadt-Trainer lacht über S04-Ansage

Der FC Schalke 04 spricht neuerdings bemerkenswert offensiv über eigene Aufstiegs-Ambitionen. In Darmstadt sorgt das für Erheiterung.

Gelsenkirchen – Vor dem S04-Heimspiel gegen Holstein Kiel (1:1) hat Schalkes Vize-Kapitän Victor Palsson die Marschroute der „Knappen“ für den restlichen Saisonverlauf in der 2. Bundesliga ganz klar formuliert. „Alle wissen, dass wir aufsteigen wollen – das ist das Ziel“, sagte der Isländer.

TrainerTorsten Lieberknecht
Geboren1. August 1973 (Alter 48 Jahre), Bad Dürkheim
Aktuelle TrainerstationSV Darmstadt 98

Schalke 04 spricht vom Aufstieg – Darmstadt-Coach Lieberknecht reagiert irritiert

Zufriedenstellende Taten ließ die Mannschaft den Worten allerdings nicht folgen. Trotz Terodde-Treffer spielte Schalke 04 gegen Holstein Kiel bestenfalls phasenweise wie ein Aspirant auf den Aufstieg in die Bundesliga. Die Schalker Führungsriege nahm Palssons Kampfansage dennoch wohlwollend zur Kenntnis.

Sportdirektor Rouven Schröder betonte, dass ihm das „Zeichen“ des Mittelfeld-Strategen gefallen habe. Schröder selbst legte sogar noch nach: „Wir können aufsteigen“, sagte er. Andernorts sorgt die ungewohnt offene Kommunikation der Saisonziele von Schalke 04 hingegen für Irritation.

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel zwischen dem FC Ingolstadt und dem SV Darmstadt (22. Januar, 13.30 Uhr) wurde Lilien-Coach Torsten Lieberknecht gefragt, ob er sich angesichts Tabellenplatz zwei noch wie ein Jäger oder schon wie ein Gejagter fühlt. Die Antwort war eindeutig.

Darmstadt-Coach Lieberknecht: „Muss Schalke 04 erwähnen, dass sie aufsteigen wollen?“

„Lasst uns weiter gemeinsam Jäger sein. Jäger dieser großen Namen, die jetzt über den Aufstieg sprechen.“ Einmal in Fahrt gekommen, konnte sich Lieberknecht auf der Pressekonferenz einen kleinen Kommentar zur Ansage von Schalke 04 nicht verkneifen.

Kann über Schalkes Aufstiegs-Ansage nur schmunzeln: Darmstadt-Trainer Torsten Lieberknecht.

„Da komme ich ins Schmunzeln, weil das doch eigentlich die Erwartung ist. Ich weiß gar nicht, warum man jetzt erwähnen muss, dass man als Schalke 04 aufsteigen will“, so der 48-Jährige. Die Favoritenrolle sieht der Darmstädter Trainer offenkundig bei den großen Namen, er selbst will sie nicht haben. „Es tut uns gut, dass wir so sind, wie wir sind.“

Rubriklistenbild: © Thomas Frey/DPA; Collage: RUHR24