32. Spieltag steht an

Schalke 04: Aufstellung gegen Sandhausen – S04 baut Startelf um

Der FC Schalke 04 stellt gegen den SV Sandhausen die Startelf um. Mehrere S04-Profis kehren in die Aufstellung zurück.

Update, Freitag (29. April), 17.30 Uhr: Die Aufstellung ist da! Thomas Ouwejan und Malick Thiaw sitzen heute auf der Bank. Florian Flick spielt von Beginn an. Danny Latza ersetzt zudem Victor Palsson und Darko Churlinov den gesperrten Dominick Drexler. So spielt Schalke 04 heute gegen den SV Sandhausen:

Aufstellung Schalke 04: Fraisl - Vindheim, Itakura, Kaminski, Calhanoglu - Flick, Latza - Churlinov, Bülter, Zalazar - Terodde
Auf der Bank: Fährmann, Aydin, Idrizi, Lode, Matriciani, Ouwejan, Palsson, Pieringer, Thiaw

VereinFC Schalke 04
StadionVeltins-Arena
OrtGelsenkirchen
TrainerMike Büskens

Schalke 04: So könnte die S04-Aufstellung gegen den SV Sandhausen aussehen

Erstmeldung, Donnerstag (28. April), 20.20 Uhr: Nach der 1:4-Niederlage gegen den SV Werder Bremen muss der FC Schalke 04 gegen den SV Sandhausen sofort wieder in die Aufstiegsspur zurückfinden. So könnte die S04-Aufstellung aussehen, wenn am Freitag (29. April, 18.30 Uhr) in Sandhausen angepfiffen wird.

Im Tor steht trotz zuletzt wackeliger Leistungen weiter Martin Fraisl. Vor ihm wird voraussichtlich eine Vierer-Abwehrkette verteidigen. Als Rechtsverteidiger ist Andreas Vindheim eingeplant. Malick Thiaw, der gegen Werder Bremen noch angeschlagen ausgewechselt werden musste, ist für die Aufstellung gegen Sandhausen noch fraglich.

Der junge Innenverteidiger hat am Mittwoch Teile des Trainings absolviert. Entscheidend für einen möglichen Einsatz am Freitag ist, ob er das Pensum bis dahin steigern kann.

Schalke 04: Mögliche Aufstellung des S04 gegen Sandhausen mit Thiaw – Sané als Option

Zumindest aber sagte sein Trainer Mike Büskens auf der Schalke-Pressekonferenz vor dem Spiel in Sandhausen, von der auch tz.de berichtet: „Vergangenen Samstag hatten wir üble Befürchtungen, dass er gar nicht mehr spielen kann. Jetzt sind wir weit von dieser Ansicht entfernt.“

Spielt Thiaw nicht, steht Salif Sané als Partner für Marcin Kaminski in der Innenverteidigung zur Verfügung. Der 1,96-Meter-Mann ist bei Standards im Vorteil, obgleich Büskens nach den zwei Eckball-Patzern gegen Bremen beteuert: „Ich würde es nicht an Spielern festmachen. Das hat nichts mit Größe und Körperlänge zu tun, sondern mit Wachsamkeit.“

Schalke 04: Hoffnung auf Thomas Ouwejan für die S04-Aufstellung in Sandhausen

Auf der linken Abwehrseite bahnt sich ein lange ersehntes Comeback an. Nach größtenteils überstandenen Wadenproblemen besteht für die Aufstellung des FC Schalke 04 in Sandhausen wieder Hoffnung bei Thomas Ouwejan.

Thomas Ouwejan dürfte wieder eine Option für die Schalke-Aufstellung gegen den SV Sandhausen sein.

Für ihn und Marvin Pieringer gilt: „Grundsätzlich sind wir bei beiden Spielern positiv gestimmt. Die Entwicklung geht nach oben.“ Reicht es für den Top-Vorlagengeber des S04 nicht, ersetzt ihn wieder Kerim Calhanoglu.

Schalke-Aufstellung in Sandhausen: Latza und Churlinov für Palsson und Drexler?

Außerdem ist Kapitän Danny Latza ein Kandidat für die Start-Aufstellung von Schalke gegen den „Favoritenschreck“ SV Sandhausen, wie heidelberg24 den kommenden S04-Gegner bezeichnet. Er könnte den zuletzt formschwachen Victor Palsson ersetzen. Gesetzt sein dürften im Mittelfeld Ko Itakura und Rodrigo Zalazar, ebenso wie die beiden Stürmer Marius Bülter und Simon Terodde.

Sicher nicht dabei sein wird Mittelfeld-Mann Dominick Drexler. Er hat sich die 5. Gelbe Karte abgeholt und sitzt ein Spiel Sperre ab. Darko Churlinov, der als einziger Lichtblick in der Schalke-Einzelkritik gegen Werder Bremen auffiel, ist laut Mike Büskens „logischerweise ein Kandidat dafür, Domme zu ersetzen.“ Das gelte auch für Blendi Idrizi.

Die mögliche Aufstellung des S04: Fraisl - Vindheim, Thiaw, Kaminski, Ouwejan - Itakura, Latza - Zalazar, Churlinov - Bülter, Terodde

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema