19. Spieltag steht an

Schalke 04: Aufstellung heute gegen Holstein Kiel mit Simon Terodde

Simon Terodde kehrt gegen Holstein Kiel in die Aufstellung von Schalke 04 zurück. In der Startelf gibt es mehrere Überraschungen.

Update, Sonntag (16. Januar), 12.33 Uhr: Die Aufstellung des FC Schalke 04 ist da. Etwas überraschend startet Salif Sané in der Innenverteidigung, im Sturm läuft neben Simon Terodde Darko Churlinov auf. Die beiden norwegischen Neuzugänge Marius Lode und Andreas Vindheim sowie Marius Bülter sitzen zunächst auf der Bank. So spielt der S04 gegen Holstein Kiel:

Fraisl - Thiaw, Itakura, Sané - Palsson, Ranftl, Ouwejan, Zalazar, Idrizi - Terodde, Churlinov
Auf der Bank: Fährmann (Tor), Lode, Matriciani, Vindheim, Drexler, Flick, Latza, Mikhailov, Bülter

Schalke 04: Aufstellung gegen Holstein Kiel mit Simon Terodde

Erstmeldung: Am Sonntag (16. Januar, 13.30 Uhr) trifft der FC Schalke 04 auf Holstein Kiel. Am 19. Spieltag der 2. Bundesliga könnte der S04 mit zwei Neuzugängen in der Aufstellung starten.

VereinFC Schalke 04
OrtGelsenkirchen
StadionVeltins-Arena
TrainerDimitrios Grammozis

Während der Winterpause war der FC Schalke 04 alles andere als untätig. Mit Andreas Vindheim und Marius Lode verpflichtete der S04 zwei norwegische Neuzugänge für die Defensive. Beide seien „voll im Saft“, sagte Trainer Dimitrios Grammozis auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Holstein Kiel. Sie sind damit Optionen für die personell etwas gebeutelte Defensive.

In der Innenverteidigung fällt Marcin Kaminski beim S04 coronabedingt aus. Deswegen ist Marius Lode schon zwei Tage nach der Bekanntgabe seiner Verpflichtung vom FK Bodø/Glimt eine Option für die Start-Aufstellung. Dem 28-Jährigen attestiert Dimitrios Grammozis sehr gutes Stellungsspiel und sehr guten Spielaufbau.

Schalke 04: Simon Terodde kehrt gegen Holstein Kiel in die Aufstellung zurück

Auf dem rechten Flügel ist das Hoheitsgebiet des zweiten norwegischen Defensivspezialisten. Andreas Vindheim könnte gegen Holstein Kiel auflaufen, weil Mehmet Can Aydin bei Schalke verletzt ausfällt. Der 26-Jährige sei besonders wegen seiner gefährlichen Flanken aus dem Halbfeld geholt worden, sagt Dimitrios Grammozis. „Dieses Element hat uns ein bisschen gefehlt“.

Ganz klar gesetzt ist außerdem Stürmer-Star und Rückkehrer Simon Terodde. „Es hat ihn sehr gewurmt, als er ausgefallen ist. Wir müssen nicht darüber reden, ob er jetzt eine Startelf-Option ist“, stellte Dimitrios Grammozis fest.

Schalke 04: So könnte die Aufstellung gegen Holstein Kiel aussehen

Der treffsicherste Stürmer des FC Schalke 04 wird also nach überstandener Corona-Infektion und auskurierter Muskelverletzung gegen Holstein Kiel in die Aufstellung zurückkehren. Marvin Pieringer fehlt hingegen gesperrt (fünfte Gelbe Karte).

Dimitrios Grammozis setzt bei der Aufstellung für das Spiel des FC Schalke 04 gegen Holstein Kiel auf Simon Terodde.

In positiver Weise knifflig wird für Dimitrios Grammozis möglicherweise die Frage, wer im zentralen Mittelfeld aufläuft. Sowohl Dominick Drexler als auch Danny Latza könnten rechtzeitig fit werden. Blendi Idrizi und vor allem Rodrigo Zalazar haben ebenfalls gute Karten für einen Platz in der Schalke-Aufstellung. So könnte der FC Schalke 04 gegen Holstein Kiel spielen:

Fraisl – Thiaw, Itakura, Lode – Vindheim, Palsson, Ouwejan – Zalazar, Idrizi – Bülter, Terodde

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema