S04 reagiert nach Pokal-Pleite

Schalke 04: Aufstellung gegen 1. FC Heidenheim mit großem S04-Comeback

Schalke 04 nimmt in Heidenheim mehrere personelle Änderungen vor. Ein S04-Spieler steht vor dem Comeback in der Start-Aufstellung.

Update, Freitag (29. Oktober), 17.30 Uhr: Die Aufstellung des S04 ist da! Wie erwartet kehren Martin Fraisl, Thomas Ouwejan, Danny Latza und Simon Terodde in die Startelf zurück. Für Danny Latza ist es der erste Startelf-Einsatz seit drei Monaten. Mehmet Can Aydin sitzt zunächst auf der Bank. So spielt Schalke heute gegen den 1. FC Heidenheim:

Aufstellung S04: Fraisl - Thiaw, Itakura, Kaminski - Ranftl, Palsson, Ouwejan, Zalazar, Latza - Terodde, Bülter
Auf der Bank: Fährmann, Becker, Matriciani, Aydin, Churlinov, Flick, Idrizi, Mikhailov, Pieringer

Schalke 04: So könnte die Aufstellung des S04 gegen den 1. FC Heidenheim aussehen

Erstmeldung, Donnerstag (28. Oktober), 18.26 Uhr: Nach der bitteren Pleite im DFB-Pokal bei 1860 München erntete S04-Trainer Dimitrios Grammozis Kritik. Leistungsträger wie Matrin Fraisl, Thomas Ouwejan oder Simon Terodde hatten in der Start-Aufstellung gefehlt.

Am 12. Spieltag der 2. Bundesliga will der FC Schalke 04 jetzt wieder ein anderes Gesicht zeigen. Einige Leistungsträger dürften wieder in die Startelf zurückkehren. Das Ziel: Die Serie von vier Siegen ohne Punktverlust und Gegentor in der 2. Bundesliga soll ausgebaut werden.

„Wir erwarten, dass wir ein anderes Gesicht zeigen“, sagte Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Für eine verbesserte Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Heidenheim blieb der S04 noch einen Tag in München und reiste von dort aus am Donnerstag (28. Oktober) weiter in die Ostalb.

Schalke 04: Aufstellung in Heidenheim wieder mit Martin Fraisl, Thomas Ouwejan und Mehmet Can Aydin

Wenn am Freitag (29. Oktober) um 18.30 Uhr das Spiel in Heidenheim angepfiffen wird, steht Stamm-Keeper Martin Fraisl wieder in der Aufstellung. Ralf Fährmann kehrt auf die Bank zurück.

Auch die Außenverteidiger Thomas Ouwejan und Mehmet Can Aydin sind fit und ersetzen aller Voraussicht nach Darko Churlinov sowie Reinhold Ranftl in der Startelf. „Memo hat das volle Training mitmachen können“, sagte Dimitrios Grammozis.

Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis kann in Heidenheim wieder auf Danny Latza setzen.

Schalke 04: Danny Latza steht gegen FC Heidenheim vor Comeback in der Start-Aufstellung

Ein besonderes Comeback gegen den 1. FC Heidenheim könnte Danny Latza feiern. Nach langwieriger Knieverletzung hat sich der Kapitän über Kurzeinsätze wieder die nötige Fitness verschafft, um ein heißer Kandidat für einen Platz in der Aufstellung des FC Schalke 04 zu sein.

„Für mich ist wichtig, dass er stabil ist. Und das hat er jetzt bewiesen“, freut sich Dimitrios Grammozis. “Danny ist bereit und fühlt sich gut. Er spielt eine Rolle in meinen Überlegungen.“ Nach drei Monaten könnte er erstmals wieder für den S04 starten. Dominick Drexler fällt hingegen weiterhin wegen einer Fleischwunde aus, die er sich vor zwei Wochen beim 1:0-Erfolg gegen Hannover 96 zugezogen hat.

Schalke 04 in Heidenheim: Auch Simon Terodde kehrt wieder in die Aufstellung des S04 zurück

Der fünfte Rückkehrer in die Start-Aufstellung ist bei Schalke 04 ohnehin über alle Zweifel erhaben: Simon Terodde wird gegen den FC Heidenheim wieder auf Torejagd gehen, dafür kehrt Marwin Pieringer auf die Bank zurück. So könnte der S04 spielen:

Fraisl - Thiaw, Itakura, Kaminski - Aydin, Palsson, Ouwejan - Zalazar, Latza - Terodde, Bülter

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema