28. Zweitliga-Spieltag

Schalke 04: Aufstellung gegen Dynamo Dresden – Thomas Ouwejan ist zurück

Der S04 gastiert am Freitag (1. April) bei Dynamo Dresden. In der Aufstellung könnte es dann erneute Änderungen geben.

Update, Freitag (1. April), 17.33 Uhr: Jetzt ist klar, wie der FC Schalke 04 Dynamo Dresden bremsen will – allerdings ohne den vielversprechenden Rodrigo Zalazar. Er fällt mit einer Fußprellung aus. Davor feiert Thomas Ouwejan sein Comeback. Die Startelf ist veröffentlicht. Diese Truppe schickt Mike Büskens ins Rennen:
Fraisl - Lode, Thiaw, Kaminski, Ouwejan - Itakura, Flick - Drexler, Latza - Terodde, Bülter

Erstmeldung, Donnerstag (31. März): Turbulente Tage beim FC Schalke 04. Erst landete der S04 mit Peter Hermann einen echten Trainer-Coup und dann verlängerte der Klub auch noch die Verträge von Blendi Idrizi und Rodrigo Zalazar. Nun sind die „Knappen“ wieder auf dem Feld gefordert. Bereits am Freitagabend (1. April, 18.30 Uhr) steht das Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden bevor.

VereinFC Schalke 04
Wettbewerb2. Bundesliga
GegnerDynamo Dresden

Schalke 04: Aufstellung gegen Dresden - Büskens freut sich auf Rückkehrer

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge möchte Schalke 04 den guten Trend fortsetzen. Bei den abstiegsbedrohten Dresdenern wartet allerdings eine unangenehme Aufgabe. Mit Blick auf das zur Verfügung stehende Personal kommt trotzdem Optimismus bei den Verantwortlichen auf.

Mike Büskens erklärte auf der Spieltagspressekonferenz: „Die Jungs sind hoch konzentriert, reißen richtig ab im Training. Du siehst es ja auch: Kami (Marcin Kaminski Anm. d. Red.) hatte ein Quali-Spiel gegen Schweden. Er schläft eine Stunde, macht sich um vier Uhr auf den Weg zum Flughafen, landet um halb acht in Dortmund, um dann wieder beim Training dabei zu sein. Es ist ein klares Zeichen, dass die Jungs wissen worum es geht. Das sind alle, die brennen für diese Aufgabe.“

Schalke 04: Aufstellung gegen Dresden - Thomas Ouwejan steht vor Pflichtspiel-Comeback

Thomas Ouwejan wird aller Voraussicht nach mit an Bord sein, wenn der S04-Tross Richtung Dresden aufbricht. Der Niederländer ist inzwischen auf einem guten Weg und konnte am Training wieder vollständig teilnehmen. Er ist laut Mike Büskens wieder eine ernsthafte Option.

Ebenfalls wieder dabei sind Reinhold Ranftl, nach überstandener Corona-Infektion, und Malick Thiaw, der die Länderspielreise der deutschen U21 aufgrund von Knie-Problemen absagen musste. „Er hat seine Ruhepause gut verkraftet und hat gestern wieder trainieren können“, so Büskens.

S04-Trainer Mike Büskens freut sich vor dem Spiel gegen Dresden auf mehrere Rückkehrer.

Schalke 04: Aufstellung gegen Dresden - So könnte der S04 spielen

Verzichten muss der Coach dagegen noch auf Mehmet Aydin und Andreas Vindheim. Letzterer hat nach seiner Wadenverletzung noch Trainingsrückstand. Bei Aydin sei man aber zuversichtlich, dass „er demnächst noch ans Spielen kommt.“ Es fehlen zudem Stürmer Marvin Pieringer (Jochbeinbruch), Dong-gyeong Lee (Mittelfußbruch) und Michael Langer (Kreuzbandriss).

Insgesamt steht dem Trainerteam also eine schlagkräftige Truppe gegen Dynamo Dresden zur Verfügung. So könnte die Startelf aussehen:

Fraisl – Thiaw, Itakura, Kaminski – Ranftl, Ouwejan, Flick, Palsson, Drexler – Bülter, Terodde

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO

Mehr zum Thema