S04-Mitgliederversammlung

Neuer Vorsitzender durch Gremium gewählt: Neuer Aufsichtsrat des FC Schalke 04 steht fest

Die Mitglieder des FC Schalke 04 haben bei ihrer Versammlung am Samstag (17. Juli) einen neuen Aufsichtsrat gewählt. Auch der neue Vorsitzende des Gremiums steht jetzt fest.

Update, Sonntag (18. Juli), 9.23 Uhr: Jetzt ist bekannt, wer der neue Aufsichtsratsvorsitzende des FC Schalke 04 ist. Nach der Mitgliederversammlung am Samstag (17. Juli) wählten die neuen Mitglieder des Gremiums ihren Vorsitzenden. Die Wahl fiel wie von vielen Fans und Experten erwartet auf Axel Hefer. Sein Stellvertreter ist künftig Moritz Dörnemann.

FC Schalke 04: Mitglieder wählen neuen Aufsichtsrat – Axel Hefer jetzt Vorsitzender

Die Ausschüsse hat der Aufsichtsrat noch nicht besetzt, da das Gremium aktuell nicht komplett ist. Es fehlt noch der Vertreter des Sportbeirats, von dem bislang Jens Buchta entsendet wurde. Wer sein Nachfolger wird, soll laut einer Vereinsmitteilung „zeitnah“ entschieden werden.

Axel Hefer gehörte bereits von 2014 bis 2017 dem Aufsichtsrat an und rückte nach der Amtsniederlegung von Prof. Dr. Stefan Gesenhues am 21. März 2021 erneut in das Gremium.

Erstmeldung, Samstag (17. Juli), 16.12 Uhr: Nach technischen Problemen am 13. Juni konnte heute (17. Juli) die Mitgliederversammlung des FC Schalke 04 in Präsenz in der Veltins-Arena stattfinden. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Wahlen zum Aufsichtsrat. Fünf neue Köpfe wählten die anwesenden S04-Mitglieder, von denen 3750 stimmberechtigt waren, in das Gremium.

NameFC Schalke 04
StadionVeltins-Arena
Kapazität62.271 Zuschauer
OrtGelsenkirchen

FC Schalke 04: Mitglieder wählen neuen Aufsichtsrat – Moritz Dörnemann sichert sich meiste Stimmen

Der scheidende S04-Aufsichtsratsvorsitzende Jens Buchta führte zum letzten Mal durch die Versammlung. Er verlässt das Gremium. Mit Peter Lange, Harald Förster, Heiner Tümmers, Matthias Warnig und Youri Mulder gab es fünf Gremiumsmitglieder, die im Amt blieben. Dazu wählten die in der Veltins-Arena anwesenden Mitglieder fünf weitere Mitglieder.

Insgesamt standen zehn Kandidaten beim FC Schalke 04 zur Wahl, so lautete das Ergebnis der Aufsichtsrats-Wahl durch die 3750 stimmberechtigten Mitglieder:

  • 1. Moritz Dörnemann (3044 Stimmen, Mandat bis 2024)
  • 2. Sven Kirstein (3003 Stimmen, Mandat bis 2024)
  • 3. Axel Hefer (2439 Stimmen, Mandat bis 2023)
  • 4. Holger Brauner (2174 Stimmen, Mandat bis 2023)
  • 5. Johannes Struckmeier (1879 Stimmen, Mandat bis 2022)
  • Nicht in das Gremium geschafft haben es: Meinolf Weidenbach (1449 Stimmen), Rolf Haselhorst (1372 Stimmen), Matthias Rüter (1175 Stimmen), Heinz-Jürgen Kallerhoff (799 Stimmen) und Stefan Gesenhues (316 Stimmen)

FC Schalke 04: Neuer Aufsichtsrat steht fest – Stefan Gesenhues abgeschlagen Letzter

Bereits im Vorfeld gab es viele Vermutungen, dass Axel Hefer als Spitzenkandidat für die Wahl in den Aufsichtsrat und auf den Posten als Vorsitzender galt. Wer das Gremium künftig als Oberhaupt vertritt, entscheidet sich erst zu einem späteren Zeitpunkt, wenn sich der neue Aufsichtsrat zum ersten Mal gemeinsam trifft und den Vorsitzenden intern wählt.

Moritz Dörnemann ist wieder im Aufsichtsrat des FC Schalke 04. Er erhielt bei der Mitgliederversammlung die meisten Stimmen.

Für Stefan Gesenhues ist das Ergebnis eine krachende Niederlage - und ein deutlicher Wink der Mitglieder. Stefan Gesenhues war im Zuge der Rangnick-Causa zurückgetreten und war nun aber wieder zur Wahl angetreten. Nun erhielt er mit weitem Abstand die wenigsten Stimmen: 316.

FC Schalke 04: Sven Kirstein aus der S04-Fanszene in den Aufsichtsrat gewählt

Ebenfalls nicht in den Aufsichtsrat gewählt wurden Heinz-Jürgen Kallerhoff, Matthias Rüter, Rolf Haselhorst und Meinolf Weidenbach. Letzterem fehlten nur etwas mehr als 400 der 3750 Stimmen, um wenigstens für ein Jahr in das Kontrollgremium gewählt zu werden.

Die Dauer eines Mandats richtet sich nach der Anzahl der Stimmen. Die beiden mit den meisten dürfen drei Jahre bleiben. Wenig verwunderlich ist das unter anderem Sven Kirstein aus der aktiven Fan-Szene.

Axel Hefer gilt beim FC Schalke 04 jetzt als Top-Favorit auf den Vorsitz im Aufsichtsrat.

FC Schalke 04: Axel Hefer Top-Favorit auf den Vorsitz im Aufsichtsrat

Noch vor ihm und damit auch noch vor Axel Hefer landete Moritz Dörnemann, der zuvor schon im Aufsichtsrat war. Axel Hefer werden nach RUHR24-Informationen die besten Chancen zugerechnet, den Vorsitz zu übernehmen.

Wer tatsächlich neuer Aufsichtsratsvorsitzender wird, entscheidet sich direkt nach der Mitgliederversammlung. Dann trifft sich das Gremium zum ersten Mal und bestimmt den Nachfolger von Jens Buchta, der trotz laufendem Mandat bis 2022 zurücktritt.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema