Neue Strukturierung bei S04

Schalke 04 räumt auf: Aufsichtsrat nimmt drei weitreichende Änderungen vor

Der FC Schalke 04 muss sich nach den schlimmsten Monaten der jüngeren Vereinsgeschichte neu erfinden. Dies passiert auf allen Ebenen. Auch im Aufsichtsrat.

Gelsenkirchen – Nach Wochen der Kritik konnte der FC Schalke 04 entspannt in die Länderspielpause gehen. Immerhin hat der S04 zuvor einen immens wichtigen Sieg gegen Fortuna Düsseldorf (3:1) eingefahren.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
StadionVeltins Arena

Schalke 04: Aufsichtsrat organisiert sich neu – S04-Doppelspitze im Interview

Erstmals seitdem der S04-Aufsichtsrat neu besetzt wurde, gaben Vorsitzender Axel Hefer und sein Stellvertreter Moritz Dörnemann ein Interview. Allerdings nicht gegenüber den Medien, sondern nur im Vereinsmagazin „Kreisel“.

Themen waren unter anderem begangene Fehler, mittelfristige Ziele beim S04, aber auch die Umstrukturierung der Ausschussstruktur von Schalke 04 – bei der die Ausschüsse Strategie und Miteinander zusätzlich gebildet wurden. Sie war die erste von drei weitreichende Änderungen, die geplant sind.

FC Schalke 04: Drei Änderungen im Aufsichtsrat – erste Vorhaben bereits vom S04 umgesetzt

Außerdem soll von nun an jedes Aufsichtsratsmitglied in einem Ausschuss mitarbeiten: „Jeder hat seine Themen, für die er verantwortlich ist und für die er dem Vorstand beratend zur Seite steht“, sagte Axel Hefer dem Vereinsmagazin.

Darüber hinaus soll der Aufsichtsrats-Vorsitzende des FC Schalke 04 nicht automatisch auch Mitglied der wichtigsten Ausschüsse sein. „Der wesentliche Gedanke ist, dass wir als gleichberechtigtes Team agieren. Der Verein soll nicht mehr von Einzelpersonen getrieben oder gar abhängig sein“, erklärt Axel Hefer – eine Spitze gegen Clemens Tönnies.

FC Schalke 04: Spitze gegen Clemens Tönnies? Klare Ziele beim S04

Der ehemalige Aufsichtsratschef vom FC Schalke 04 war unter anderem Teil des Sport-Eilausschusses. Ende Juni 2020 trat Clemens Tönnies vom S04-Aufsichtsrat zurück..

Schalke-Aufsichtsratschef Axel Hefer verrät im Interview Details zu den neuen Plänen.

Sein Nachfolger Axel Hefer wolle jetzt eine Struktur aufbauen, in der man als Gesamtaufsichtsrat die Richtung festlege. Um dann „strukturierter vorzugehen und weniger aus dem Bauch heraus zu entscheiden.“ Die Ausschüsse beim FC Schalke 04 sind aktuell wie folgt besetzt:

  • Finanzausschuss: Holger Brauner, Harald Förster, Sven Kirstein, Matthias Warnig
  • Sportausschuss: Moritz Dörnemann, Youri Mulder
  • Strategieausschuss: Axel Hefer, Peter Lange, Johannes Struckmeier
  • Miteinander-Ausschuss für Mitglieder, Fans und soziale Verantwortung: Holger Brauner, Sven Kirstein, Pascal Krusch, Heiner Tümmers
  • Beteiligungsausschuss: Johannes Struckmeier, Heiner Tümmers

Fest steht, dass Königsblau künftig nicht nur auf dem Rasen wie zuletzt gegen Fortuna Düsseldorf, sondern offenbar auch hinter den Kulissen als Inbegriff einer Mannschaft funktionieren soll.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema