Wechsel-Gerücht um S04-Star

Olympique Marseille auf Amine Harit scharf: Schalke-Trainer Christian Gross wird deutlich

Der FC Schalke 04 kämpft gegen den Bundesliga-Abstieg und droht jetzt, einen wichtigen Spieler zu verlieren. Es gibt Transfer-Gerüchte um Amine Harit.

Gelsenkirchen – S04-Trainer Christian Gross (66) führt den „Prinz von Marokko“ Amine Harit (23) aus der Krise und sorgte dafür, dass der Offensivspieler zuletzt beim FC Schalke 04 wieder aufblühte. Jetzt gibt es ein heißes Transfer-Gerücht um den Marokkaner. Da den Königsblauen der Bundesliga-Abstieg droht, könnten sie für den Spieler im Januar noch eine höhere Ablösesumme erzielen.

NameAmine Harit
Geboren18. Juni 1997 (Alter 23 Jahre), Pontoise, Frankreich
Größe1,79 Meter
Aktuelle TeamsFC Schalke 04 (#25 / Mittelfeld), Marokkanische Fußballnationalmannschaft (Mittelfeld)
Beitrittsdaten2012 (FC Nantes), 2017 (FC Schalke 04)

FC Schalke 04: Amine Harit überragt gegen Hoffenheim mit drei Vorlagen und einem Tor

Der Marokkaner zeigte sich seit der Ankunft von des neuen Trainers stark verbessert und ist aus der Startelf des S04 eigentlich nicht wegzudenken. Christian Gross und Sead Kolasinac (27) halfen Amine Harit aus der Krise beim FC Schalke 04. Der Offensivspieler zahlte das mit drei Vorlagen und einem Tor beim 4:0-Erfolg gegen die TSG Hoffenheim zurück.

Gegen Eintracht Frankfurt bleib Amine Harit zwar eher blass, doch bei der 1:2-Pleite des S04 gegen den 1. FC Köln drehte der Offensivspieler wieder auf. Mit zahlreichen Dribblings ließ er seine Gegenspieler stehen, nur der letzte Pass kam des Öfteren nicht zum Mitspieler.

FC Schalke 04: Amine Harit findet unter Christian Gross wieder in Form

In der Einzelkritik des S04 gegen den 1. FC Köln bekam der Marokkaner daher auch eine der besseren Noten. Verhindern konnte er die Niederlage aber auch nicht. Dennoch bleibt festzuhalten, dass Amine Harit unter Trainer Christian Gross wieder zu der Form findet, die ihn vor allem in der Hinrunde 2019 auszeichnete.

Im August 2020 drohte neue Unruhe beim FC Schalke 04 als Amine Harit mit neuen Aussagen beunruhigte. Bereits damals gab es Transfer-Gerüchte um den Marokkaner, die laut RUHR24-Informationen vor allem auf einem Berater-Wechsel fußten.

Es gibt Transfer-Gerüchte um Amine Harit (l.) beim FC Schalke 04. Trainer Christian Gross (r.) spricht Klartext.

Der Spieler selbst befeuerte sogar die Gerüchte um seine Person: „Wir wissen nicht, was nächste Woche ist. Im Moment bin ich aber zu 100 Prozent bei Schalke“, sagte Amine Harit Mitte August 2020. Zustande kam ein Transfer jedoch nicht. Stattdessen ging der Offensivspieler wohl durch seine schlimmste Zeit beim S04.

FC Schalke 04: Amine Harit nach Suspendierung wieder im S04-Kader

Denn der Marokkaner wurde im November 2020 für zwei Wochen suspendiert und kehrte erst am 9. Dezember wieder zum S04-Team zurück. Sportvorstand Jochen Schneider sprach damals von einer „Denkpause“, Ex-Trainer Manuel Baum verteidigte die Rückkehr von Amine Harit beim FC Schalke 04 aber vehement.

Der Spieler selbst kündigte via Instagram an, dass er „seit Monaten sehr hart dafür arbeite, um wieder auf mein bestes Niveau zu kommen“. Unter Christian Gross ist er auf dem besten Wege, tatsächlich beim FC Schalke 04 wieder so richtig aufzublühen.

Doch genau in dieser Phase kommen jetzt Transfer-Gerüchte um den Offensivspieler zum Vorschein. Laut des französischen Medius Telefoot Chaine soll Olympique Marseille an einer Verpflichtung von Amine Harit interessiert sein. OM kämpft aktuell um die Champions-League-Qualifikation und könnte mit Morgan Sanson (26) einen wichtigen Akteur an Aston Villa verlieren. Ersatz muss her.

FC Schalke 04: Christian Gross spricht sich gegen einen Wechsel von Amine Harit aus

Bei einem Markwert von 16 Millionen Euro könnte der S04 auf eine ähnliche Ablösesumme pochen. In der aktuellen Situation wäre das gar nicht so unwichtig. Dem FC Schalke 04 droht in der 2. Liga ein finanzielles Fiasko. Denn beim Abstieg bricht Hauptsponsor Gazprom weg. Eine hohe Ablöse wäre daher eine gute Einnahmequelle.

S04-Trainer Christian Gross schiebt dem Vorhaben von Olympique Marseille aber einen Riegel vor. „Sie würden ihn doch auch sicher nicht verkaufen zum jetzigen Zeitpunkt, oder?“, sagte der Coach in Richtung der Journalisten bei der Pressekonferenz vor dem Spiel des FC Schalke 04 gegen den FC Bayern (zum Live-Ticker).

FC Schalke 04: Christian Gross freut sich über die Spielweise von Amine Harit

Zumal der Trainer des FC Schalke 04 große Hoffnungen in Amine Harit setzt: „Er hat zwei sehr gute Heimspiele gemacht und das erwarte ich auch auswärts und speziell am Sonntag, dass er da abliefert. Er ist mit unglaublich viel Spielfreude unterwegs.“

Alles dürfte wohl darauf hinauslaufen, dass Amine Harit dem S04 auch über den Januar hinaus erhalten bleibt. Angesichts des möglichen Angebots von Olympique Marseille wäre ein Abgang aber wohl auch überraschend gewesen: Laut Telefoot Chaine soll OM wohl nur an einer Leihe interessiert gewesen sein. Das wäre für den FC Schalke 04 angesichts der aktuellen Lage wohl so oder so nicht akzeptabel gewesen.

Rubriklistenbild: © Anke Waelischmiller/Sven Simon/Kirchner-Media