Transfer-Probleme beim S04

Beim FC Schalke 04 droht neue Unruhe – Aussagen von S04-Star Amine Harit beunruhigen

Amine Harit könnte dem FC Schalke 04 neue Sorgen bereiten.
+
Amine Harit könnte dem FC Schalke 04 neue Sorgen bereiten.

Ein Transfer von Amine Harit würde dem S04 viel Geld bringen. Seine Zukunft beim FC Schalke 04 ist unklar. Jetzt gibt es neue Aussagen des Marokkaners.

  • Die Vorbereitung ist erst zwei Wochen alt, doch beim FC Schalke 04 knirscht es etwas im Gebälk.
  • Grund dafür war die peinliche Vorstellung im Testspiel gegen den SC Verl und ungewisse Transfers.
  • Amine Harit zum Beispiel weiß nicht, wie es nächste Woche beim S04 und ihm aussehe.

Gelsenkirchen – Der 5:1-Sieg vom FC Schalke 04 im Testspiel gegen den VfL Osnabrück ließ bei den Königsblauen Hoffnungen aufkeimen. Hoffnung darüber, dass die blamable Rückrunde der vergangenen Saison tatsächlich langsam ad acta gelegt werden kann, wie es Trainer David Wagner (48) nach den ersten Trainingstagen betonte. Hoffnung darüber, dass es gar nicht so viel Unruhe gibt, obwohl diverse Transferfragen offen sind.

Name

Amine Harit

Geboren

18. Juni 1997 (Alter 23 Jahre), Pontoise, Frankreich

Größe

1,79 Meter

Gewicht

66 Kg

Aktuelle Teams

FC Schalke 04, Marokkanische Nationalmannschaft

Beitrittsdaten

2017 FC Schalke 04. 6. Januar 2016 FC Nantes

FC Schalke 04: Blamage im Testspiel gegen SC Verl – Amine Harit verschießt Elfmeter

Doch rund um die blamable 4:5-Niederlage des FC Schalke 04 im Testspiel gegen den SC Verl konnten diese Hoffnungen wieder begraben werden. Das lag zum einen am Offensichtlichen: Die Abwehr wurde gegen den Drittliga-Aufsteiger ihres Namens nicht würdig. 40 Minuten brauchten die Ostwestfalen nur, um fünf Tore zu schießen.

Es hätten unter dem Strich sogar noch mehr werden können, wenn nicht der Pfosten oder Ralf Fährmann wiederholt im Weg gestanden hätten. Da passte es ins Bild, dass Amine Harit (23) später noch einen Elfmeter an die Latte setzte und somit zumindest den 5:5-Ausgleich verpasste (alle S04-Artikel unter RUHR24.de).

Amine Harit (FC Schalke 04) führt Müdigkeit beim S04 für Niederlage im Testspiel an

David Wagner sprach im Anschluss unter anderem davon, dass "wir in den ersten 60 Minuten sehr wild waren". Noch dazu "haben wir naiv verteidigt und viele technische Fehler fabriziert, die zu Kontern geführt haben. Man darf das besser machen, auch wenn man müde ist."

Letzteres hatte Amine Harit nach der Niederlage angeführt. Diese Woche sei sehr schwer gewesen, weil viel Laufarbeit auf dem Programm stand. "Jeder war etwas müde", so der offensive Mittelfeldspieler. Im nächsten Testspiel des FC Schalke 04 gegen KFC Uerdingen (zum Live-Ticker) ist die Mannschaft nun gefordert, trotz Müdigkeit eine bessere Leistung abzuliefern.

Amine Harit (FC Schalke 04): S04-Star gibt Interviews nun auf Deutsch

Amine Harit stand nach der 4:5-Blamage gegen den SC Verl Rede und Antwort – auf Deutsch. Der 23-Jährige möchte in seinem vierten Jahr beim FC Schalke 04, dessen Transfer von Vedad Ibisevic trotz peinlichem Scouting ein Coup ist, mehr Verantwortung übernehmen und strebt auch einen Platz im Mannschaftsrat an, weswegen er nun nicht mehr nur Französisch und Englisch spricht. Das ist die eine Seite.

Die andere zeigt das Dilemma, in dem der S04 steckt und warum vermehrt Unruhe aufkommt. Denn nach wie vor konnten die "Knappen" keinen Neuzugang verpflichten, da kein eigener Spieler mit einem höheren Wert abgegeben werden konnte. Und da kommt auch Amine Harit ins Spiel.

Amine Harit (FC Schalke 04): S04-Star schließt Transfer nicht aus

Denn: Ein Transfer von Weston McKennie (21) wäre das kleinste Übel, hat sich aber vorerst zerschlagen. Nabil Bentaleb (25) dürfte den FC Schalke 04 zum Spottpreis verlassen. Bleiben noch Ozan Kabak (20) und Amine Harit, die die Knappen-Kasse ordentlich klingeln lassen könnten.

Amine Harit hat seinen Berater gewechselt und strebt nach RUHR24-Informationen einen Transfer an.

Letzterer befeuerte die Spekulationen vor dem Schalke-Testspiel gegen den KFC Uerdingen (live im TV und Stream) selbst, was seine Zukunft in Gelsenkirchen betrifft. Er denke derzeit zwar nicht über einen Transfer nach. "Wir wissen aber nicht, was nächste Woche ist. Im Moment bin ich aber zu 100 Prozent bei Schalke."

Amine Harit (FC Schalke 04): Berater für Transfer gewechselt 

Nach RUHR24-Informationen kommt es nicht von ungefähr, dass der marokkanische Nationalspieler seinen Berater gewechselt hat. Zwar ist es noch gar nicht so lange her, dass Amine Harit seinen Vertrag beim FC Schalke 04 verlängert hat. Doch in Wahrheit wäre er einem Transfer alles andere als abgeneigt, wie auch WA.de berichtet.

Sein Abgang würde den S04 zwar härter treffen als beispielsweise den von Weston McKennie. Aber zumindest wäre Sportvorstand Jochen Schneider (49) dann handlungsfähiger. Und die Mannschaft braucht dringend mindestens einen Rechtsverteidiger und einen Mittelstürmer.

Video: "Schlüsse gezogen"- Wagner will mit Schalke Neustart einläuten

FC Schalke 04: Fehlende Transfers bringen S04 Probleme

Letzterer fehlte schon in der vergangenen Saison, wie der Trainer offen zugab (alles über David Wagner auf RUHR24.de). Es sei ein Fehler gewesen, im Sommer 2019 keinen Stürmer verpflichtet zu haben und dieser Fehler konnte im Januar 2020 nicht behoben werden. Das trifft nun immer noch zu.

Ganz zu schweigen vom fehlenden Rechtsverteidiger. Außer den derzeit verletzten Timo Becker (23), der vergangene Saison ursprünglich nur für die U23 vorgesehen war, haben die Königsblauen nach den Abgängen von Jonjoe Kenny (23) und Daniel Caligiuri (32), dem beim FC Schalke 04 die Wertschätzung fehlte, keinen für die rechte Abwehrseite. Entsprechend wächst der Frust bei den Schalke-Fans, die beim Testspiel gegen Uerdingen auch noch ein Tor von Kevin Großkreutz ertragen mussten.

FC Schalke 04: Testspiel-Gegner SC Verl kassierte zuvor klare Niederlagen

Je länger die Vorbereitung dauert und je näher der Start der Saison 2020/2021 ohne Neuzugänge rückt, desto weniger können die Fehler aus der Vergangenheit korrigiert werden. Zur Ruhe kann das nicht beitragen, wie auch WAZ.de (Bezahlschranke) schreibt.

Ebenso wenig eine 4:5-Testspielniederlage gegen einen Drittligisten. Der SC Verl hatte zuvor übrigens 0:3 beim PSV Eindhoven und 0:4 gegen Borussia Mönchengladbach verloren.