Wenig Spielzeit beim S04

Schalke-Abgang fix: Verteidiger wechselt zum FC St. Pauli

Ein U23-Verteidiger verlässt den FC Schalke 04 mit sofortiger Wirkung. Beim FC St. Pauli erhofft er sich mehr Spielzeit als zuletzt beim S04.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 bastelt bei den Profis weiter am Kader für die Mission „Klassenverbleib“. Aber auch die anderen Teams der Königsblauen sind nicht untätig.

Schalke-Abgang fix: Verteidiger wechselt zum FC St. Pauli

Tjark Scheller, der unter anderem im Sommer am Trainingsstart der S04-Profis teilnahm, verlässt die Blau-Weißen mit sofortiger in Richtung FC St. Pauli. Der U23-Spieler schließt sich der Reserve des Kult-Klubs aus Hamburg an. Das gaben beide Klubs am Freitagmorgen (13. Januar) bekannt. Angaben zur Ablöse machten beide Vereine nicht.

Beim FC St. Pauli trifft der 21-jährige Innenverteidiger auf einen früheren Teamkollegen vom S04, Sven Mende, der bereits im Sommer zur U23 der Hamburger wechselte (alle S04-Transfer-News bei RUHR24).

Verteidiger Tjark Scheller (l.), hier im Zweikampf bei den Profis mit Tobias Mohr, verlässt den S04 in Richtung FC St. Pauli.

Schalke-Verteidiger Tjark Scheller kämpft jetzt mit dem FC St. Pauli gegen den Abstieg

„Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe bei einem Club mit großen Entwicklungschancen und einem großartigen Arbeitsklima wie beim FCSP. Jeden Tag alles geben ist der gemeinsame Plan, damit wir unsere Ziele als Team und auch individuell erreichen“, wird Tjark Scheller in einer Klubmitteilung des FC St. Pauli zitiert.

Tjark Scheller spielte seit dem Sommer 2019 für den FC Schalke 04, er kam einst von Holstein Kiel nach Gelsenkirchen. Unter Trainer Norbert Elgert absolvierte der frühere deutsche U16-Nationalspieler 25 Spiele in der U19. In der Saison 2021/22 gehörte der 21-Jährige zum Stammpersonal der U23 des S04 in der Regionalliga West (27 Einsätze).

In der aktuellen Spielzeit kam der Innenverteidiger bei der S04-Reserve jedoch nur noch zu drei Einsätzen, darunter nur ein Spiel von Beginn an und über 90 Minuten. Sein neues Team beim FC St. Pauli rangiert in der Regionalliga Nord aktuell auf dem 18. Tabellenplatz und kämpft gegen den Oberliga-Abstieg.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema