S04-Lazarett lichtet sich

Schmerzvoll vermisst: Salif Sané nach Verletzungspause zurück im Schalke-Training

Salif Sané (m.) konnte nach überstandener Verletzung wieder mit dem FC Schalke 04 trainieren.
+
Salif Sané (m.) konnte nach überstandener Verletzung wieder mit dem FC Schalke 04 trainieren.

Der FC Schalke 04 kann schon bald wieder mit Salif Sané planen. Der Innenverteidiger kehrte nach langer Verletzung ins Training des S04 zurück.

  • Vier Monate lang stand Salif Sané dem FC Schalke 04 nicht zur Verfügung.
  • Inzwischen hat der Innenverteidiger seine Verletzung auskuriert.
  • Am Dienstag (25. Februar) nahm er wieder am S04-Training teil.

Gelsenkirchen - Gute Nachrichten für den FC Schalke 04. Abwehr-Kante Salif Sané (29), der laut S04 sein Comeback beim Re-Start der Bundesliga feiern kann, kann wieder trainieren und steht vor seinem Comeback.

Schalke atmet auf: Salif Sané nach Verletzung wieder im Training

Die Leidenszeit hat ein Ende: Am Dienstag (25. Februar) stand Schalke-Innenverteidiger Salif Sané zum ersten Mal seit vier Monaten wieder mit seiner Mannschaft auf dem Platz.

Bei der Trainingseinheit am Nachmittag absolvierte er in der Vorbereitung auf das Schalke-Spiel gegen den 1. FC Köln (zum Live-Ticker) das Aufwärmen mit seinen Kollegen. Anschließend spulte er ein individuelles Programm ab.

Schalke-Comeback von Salif Sané für März erwartet

Wann der Innenverteidigerwieder für den S04 in der Bundesliga auflaufen kann, ist noch nicht genau bekannt. Trainer David Wagner (48) hat das Comeback von Salif Sané, ebenso wie das seines Schalke-Kollegens Benjamin Stambouli, für März vorgesehen.

Zunächst muss Salif Sané wieder vollständig ins Mannschafts-Training integriert werden. Erst dann ist er, sollten keine Rückschläge erfolgen, wieder eine Option für den Kader. Alle Infos zum Training beim FC Schalke 04 gibt es im Trainingsticker

Schalke-Comeback nach langer Leidenszeit für Salif Sané

Dann endet für Salif Sané eine viermonatige Leidenszeit. Am 5. November 2019 hatte sich der Senegalese beim 3:2-Sieg in Augsburg einen Korbhenkelriss des Außenbandes zugezogen. 

Seitdem wurde der robuste Innenverteidiger beim FC Schalke 04 (die Partie gegen den 1. FC Köln wird live im TV und im Live-Stream übertragen) schmerzlich vermisst. Matija Nastasic (26) und Jungstar Ozan Kabak (19) vertraten ihn zwar sehr ordentlich. Doch in Sachen Kopfball- und Zweikampfstärke wird die Rückkehr von Salif Sané den S04 voranbringen.

Schalke erwartet Salif Sané sehnlichst zurück

Zu Beginn der Bundesliga-Saison war die Abwehr-Kante gesetzt. Und die Defensive stand stabil. Nur neun Gegentreffer musste der S04 in zehn Partien hinnehmen. Ohne Salif Sané kassierte Schalke 23 Tore in 13 Begegnungen.

Salif Sané ist aber nicht nur defensiv eine Wucht. Seine Stärke bei Offensiv-Standards bietet der derzeit kränkelnden Schalke-Offensive (zuletzt nur ein mageres Törchen aus fünf Spielen) eine neue durchschlagskräftige Waffe.

Schalke: Benjamin Stambouli im Lauftraining, Serdar und Miranda setzen aus

Sanés Innenverteider-Kollege Benjamin Stambouli (29), dessen Zukunft auf Schalke derzeit noch unklar ist, drehte vor der Nachmittags-Einheit seine Runden auf dem Platz. Auch seine Leidenszeit dürfte damit bald ein Ende haben. Der Franzose fällt bereits seit Ende Oktober mit einer Fußverletzung aus.

Eine Pause erhielten Suat Serdar (22) und Juan Miranda (20). Sorgen müssen sich die Schalke-Fans aber nicht: Sie nahmen wegen individueller Belastungssteuerung nicht am Training teil.

Mehr zum Thema