Leeds-Interesse wird konkret

Schalke 04 hofft auf Millionen-Segen: McKennie vor England-Wechsel

Ex-Schalker Weston McKennie soll vor einem Wechsel von Juventus Turin zu Leeds United stehen. Bei dieser Meldung dürfte der S04 hellhörig werden.

Gelsenkirchen/Turin – Im Frühjahr 2021 schloss sich Weston McKennie (24) endgültig dem italienischen Rekordmeister Juventus Turin an. Laut eigenen Angaben habe die „Alte Dame“ damals eine Ablöse in Höhe von 18,5 Millionen Euro an Schalke 04 gezahlt (zusätzlich zu einer Leihgebühr in Höhe von 4,5 Millionen Euro).

Schalke 04 hofft auf Millionen-Segen: McKennie vor Wechsel zu Leeds United

Doch bereits in diesem Winter könnte die Zeit von Weston McKennie bei Juventus Turin wieder enden. Der Nationalspieler der USA soll laut übereinstimmenden Medienberichten vor einem Engagement beim englischen Erstligisten Leeds United stehen. Er wird somit seinen bis Ende Juni 2025 datierten Vertrag voraussichtlich nicht erfüllen.

Ganz zur Freude des FC Schalke 04. Die „Knappen“ konnten eine Weiterverkaufs-Beteiligung im Vertrag des 24-Jährigen verankern und können sich daher unter gewissen Umständen über einen „Millionen-Segen“ freuen.

Schalke kassiert bei Weiterverkauf von Weston McKennie von Juventus Turin

Diesbezüglich bestätigte Schalkes damaliger Sportdirektor Rouven Schröder (47) bereits im August 2022 gegenüber der WAZ: „Ich kann es nicht inhaltlich benennen – aber es wäre schön, wenn McKennie hochpreisig verkauft würde.“ In diesem Falle hätte der S04 definitiv etwas davon, verriet der heute 47-Jährige.

Wie viel schlussendlich bei „Königsblau“ hängen bliebe, ließ der inzwischen bei RB Leipzig gehandelte Schröder offen. Dennoch sorgte die Bild-Zeitung bereits im Dezember 2021 offenbar für Aufklärung.

Schalke 04 freut sich bei McKennie über Geldsegen: 1 bis 3 Millionen Euro werden fällig

„Die Weiterverkaufs-Beteiligung sichert Schalke eine Million Euro zu, falls Juventus Turin den Mittelfeldspieler für mindestens 30 Mio. Euro weiter transferiert. Ab 40 Mio. Euro gäbe es zwei Millionen Euro, ab 50 sogar drei“, hieß es damals bei der Boulevardzeitung.

Der Ex-Schalker Weston McKennie könnte dem S04 dank einer Weiterverkaufs-Beteiligung noch einmal Geld in die Kassen spülen.

Aus Sicht des S04 stellt sich nun die Frage, wie viel Ablöse der italienische Rekordmeister bei einem Transfer des US-amerikanischen Nationalspielers kassieren würde. Gerüchten zufolge steht aktuell eine Summe in Höhe von 40 Millionen Euro für einen Transfer von Weston McKennie im Raum. Sollte sich diese bewahrheiten, dürften sich die „Knappen“ folglich über einen Geldsegen von 2 Millionen Euro freuen.

Rubriklistenbild: © Marco Canoniero/Imago

Mehr zum Thema