Hammer in Gelsenkirchen

Schalke 04: Gazprom-Trennung – S04 will nächsten Sponsor rasch präsentieren

Der FC Schalke 04 hat die Trennung von Hauptsponsor Gazprom bekannt gegeben.

Gelsenkirchen – Was sich in den vergangenen Tagen bereits angebahnt hatte, ist nun offiziell. Schalke 04 beendet die Zusammenarbeit mit Gazprom vorzeitig. Der bestehende Vertrag wird aufgelöst. Der Aufsichtsrat habe der Entscheidung bereits zugestimmt, heißt es in einem ersten Klub-Statement.

Schalke 04: Offiziell – S04 trennt sich vorzeitig von Sponsor Gazprom

Die Verantwortlichen reagieren damit auf die aktuellen Entwicklungen, rund um den Ukraine-Krieg. Bereits am Wochenende setzte der S04 ein deutliches Zeichen und entfernte den Gazprom-Schriftzug auf seinen Trikots. Im Spiel gegen den Karlsruher SC prangerte anstelle des Logos des Erdgasförderunternehmens der Schriftzug „Schalke 04“ auf der Jersey-Brust.

Zudem verzichtete die Mannschaft bei der Anreise auf den komfortablen Mannschaftsbus, der ebenfalls von Gazprom gebrandet ist. Das Team fuhr mit einem einfachen Reisebus zum Auswärtsspiel.

Nach Gazprom-Trennung: Schalke 04 will neuen Sponsor zeitnah präsentieren

Für Schalke 04 ist die Vertragsauflösung dennoch ein drastischer Schritt, zumal die Knappen von Gazprom in der 2. Liga ca. 10 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung gestellt bekamen. Der Kontrakt lief ursprünglich bis zum Sommer 2025.

Bereits am Wochenende entfernte der S04 den Gazprom-Schriftzug von seinen Trikots.

Der Klub stellt jedoch klar: „Die vollständige finanzielle Handlungsfähigkeit des Vereins bleibt von dieser Entscheidung unberührt. Die Vereinsführung ist zuversichtlich, zeitnah einen neuen Partner präsentieren zu können.“ Aktuell befinde sich der Vorstand gemeinsam mit dem Aufsichtsrat in Gesprächen mit Gazprom-Vertretern, um die Trennung zu finalisieren.

Rubriklistenbild: © Foto: Kirchner Media/Montage RUHR24

Mehr zum Thema