Transfergerücht

Möglicher Nachfolger für Jonjoe Kenny scheint gefunden: Schalke hat England-Juwel im Visier

In wenigen Wochen endet die Leihe von Jonjoe Kenny auf Schalke. Der S04 plant nun offenbar ein neues England-Juwel ins Ruhrgebiet zu locken.

  • DemFC Schalke* steht zur neuen Saison wieder einmal ein großer personeller Umbruch bevor. 
  • Aktuell schauen sich die Verantwortlichen auch nach potenziellen Neuzugängen um.
  • Für ein mögliches Aus von Jonjoe Kenny beim S04 soll der Klub bereits einen Nachfolger auf der Liste haben.

Gelsenkirchen - Hinter der Personalplanung des FC Schalke für die kommende Saison stehen noch einige Fragezeichen. Die Verträge von Routiniers wie Daniel Caligiuri (32), der nach dem Spiel gegen Bayer Leverkusen mit seinen Aussagen für Diskussionen sorgte*, oder Benjamin Stambouli (29) laufen aus. Darüber hinaus enden auch die Leihverträge von Michael Gregoritsch (26), Jean-Clair Todibo (20) und Jonjoe Kenny (23). Für letzteren soll der S04 nun einen Ersatz im Visier haben, wie RUHR24.de* berichtet.

Name

Jonjoe Kenny

Geboren 

15. März 1997

Größe

1,76 Meter

Gewicht

67 Kilogramm

aktuelle Teams

FC Schalke 04, England (U21)

Beitrittsdaten

2014 (FC Everton), 2015 (Wigan Athletic), 2016 (Oxford United), 2019 (FC Schalke 04)

FC Schalke: Jeremy Ngakia soll angeblich als Ersatz für Jonjoe Kenny kommen

Laut Daily Mail hat der FC Schalke (alle S04-Artikel bei RUHR24.de*) angeblich Interesse an Jeremy Ngakia (19) von West-Ham United. Der Rechtsverteidiger schaffte unmittelbar vor der Corona-Unterbrechung den Sprung von der Reservemannschaft in die erste Elf des Profiteams. Die letzten vier Spiele der Hammers absolvierte er allesamt über 90 Minuten. 

Jonjoe Kenny könnte in Zukunft durch einen Landsmann beim S04 ersetzt werden

Zuvor durchlief Jeremy Ngakia seit 2014 alle Jugendmannschaften des Klubs. Besonders interessant aus Schalke-Sicht: Der Vertrag des Engländers endet am 30.06.2020. Damit wäre er nach der Saison ablösefrei zu haben, was angesichts der finanziellen Lage der Königsblauen ein echter Segen wäre. 

Jeremy Ngakia lehnte Angebote zur Vertragsverlängerung ab: ablösefreier Transfer zum S04 möglich

Angebote zur Vertragsverlängerung lehnte Jeremy Ngakia bereits mehrfach ab. Sein Trainer David Moyes (57) zeigte sich zuletzt enttäuscht von dieser Entscheidung und sagte: "Wir sind sehr überrascht, dass Jeremy nicht bei West Ham bleiben wird."

David Moyes weiter: "Ich glaube, er macht einen Fehler. Wir haben ihm in großen Spielen vertraut und jeder hier hält eine Menge von ihm." 

Abschied von Jonjoe Kenny rückt näher: Jeremy Ngakia soll ihn auf Schalke ersetzen

Ein mögliches Ziel von Jeremy Ngakia könnte nun das Ruhrgebiet sein. Beim FC Schalke, der zuletzt von Alexander Nübels Berater heftig kritisiert worden ist*, könnte er einen ähnlichen Weg gehen, wie zahlreiche England-Talente zuvor in der Bundesliga

Beim S04 soll er wohl die Position von Jonjoe Kenny einnehmen, dessen Zukunft zwar noch nicht endgültig geklärt ist, bei dem jedoch vieles auf eine Rückkehr zum FC Everton hindeutet. 

In der Offensive könnte sich der S04 hingegen ebenfalls verstärken. Schalke soll an Stürmer Bartosz Bialek aus Polen interessiert sein.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/dpa