Hintertür bleibt offen

Spektakuläres Schalke-Comeback? „Mal schauen, ob mich Gerald und Mike anrufen“

Kommt ein früherer S04-Kicker zurück nach Gelsenkirchen? Das hängt wohl auch von einem Telefonat ab, wie er scherzhaft erklärt.

Gelsenkirchen – Von 2007 bis 2011 hatte Ivan Rakitic seine Fußballschuhe für den FC Schalke 04 geschnürt. Kürzlich war der 34-Jährige wieder im Ruhrgebiet zu Gast – mit dem FC Sevilla beim 1:1 im Champions-League-Gruppenspiel beim BVB. Allzu oft wird ihn sein Weg aber wohl nicht mehr in die alte Heimat führen.

FußballspielerIvan Rakitic
Geboren10. März 1988 (Alter 34 Jahre), Rheinfelden, Schweiz
Aktuelles TeamFC Sevilla

Ivan Rakitic spricht erneut über mögliche Rückkehr zum FC Schalke 04

Für das Sky-Format „Meine Geschichte“ wurde Rakitic auf eine mögliche Rückkehr zum S04 angesprochen. Aktuell, da ist der Kroate ehrlich, sei das eher unwahrscheinlich. Das liegt nicht nur an der sportlichen und finanziellen Situation der „Knappen“, sondern auch an den persönlichen Lebensumständen des Spielers.

„Ich habe zwei Töchter, wir haben hier unsere Leben in Spanien“, so Rakitic. Auch nach der Karriere kann sich der frühere Nationalspieler vorstellen, in Andalusien zu bleiben. Es werde „allgemein schwer“, Spanien noch einmal zu verlassen.

Ivan Rakitic zurück zum S04? „Vielleicht kommt morgen Gerald“

Rakitic kickt mittlerweile seit über zehn Jahren auf der Iberischen Halbinsel. 2011 war er von Schalke 04 zum FC Sevilla gewechselt, 2014 schloss sich der Rechtsfuß dem FC Barcelona an, eher er 2020 zum FC Sevilla zurückkehrte. Langsam gehe die Karriere „dem Ende zu“. Der Mittelfeldspieler ist aber überzeugt, noch ein paar Jahre vor sich zu haben.

Ivan Rakitic macht eine mögliche S04-Rückkehr auch von Gerald Asamoah abhängig.

Bei Königsblau wird er diese aber wohl nicht verbringen. Kategorisch ausgeschlossen hat Rakitic eine Rückkehr ans Berger Feld aber auch nicht. „Mal schauen, ob mich Gerald Asamoah und Mike Büskens nochmal anrufen (...) Man weiß nie am Ende. Vielleicht kommt morgen Gerald“, scherzte er im Gespräch mit Sky.

Schon in der Vergangenheit hatte Rakitic offen über eine mögliche Schalke-Rückkehr gesprochen. Der gebürtige Schweizer fühlt sich mit dem S04 offensichtlich noch immer verbunden. Dass es aber tatsächlich zum Comeback kommt, ist damals wie heute äußerst unwahrscheinlich.

Rubriklistenbild: © Pau Barrena/AFP; Tim Rehbein/RHR-Foto - Montage: RUHR24