Bild: Rolf Vennenbernd/dpa

Spielt der FC Schalke 04 am 19. Juli gegen Ralf Fährmann (30)? Der Torhüter könnte nach England wechseln.

  • Norwich City will laut übereinstimmenden Medienberichten Ralf Fährmann verpflichten.
  • Die Anzeichen verdichten sich, dass auch der Schalke-Torwart ein Interesse hat, zum Premier-League-Aufsteiger zu wechseln.
  • Zünglein an der Waage ist wohl Alexander Nübel (22), der auch die kurzfristige Zukunft von Markus Schubert beeinflusst.

Update, Donnerstag (4. Juli), 12.26 Uhr: Sky UK berichtet, dass Ralf Fährmann (30) heute seinen Medizincheck bei Norwich City absolviert. Die Bild bestätigte daraufhin die Berichte. Der Wechsel des S04-Torhüters zum Premier-League-Aufsteiger wird laut Sky-Sport-Reporter Dirk große Schlarmann aber heute wohl nicht schon verkündet.

Leih-Geschäft ohne Kaufoption: Fährmann verlässt S04 wohl

Laut übereinstimmenden Medienberichten leihen die „Canaries“ den 30-Jährigen für eine Saison aus. Angeblich aber ohne Kaufoption.

Ralf Fährmann wurde von Alexander Nübel aus dem Tor verdrängt. Foto: Bernd Thissen/dpa
Ralf Fährmann wurde von Alexander Nübel aus dem Tor verdrängt. Foto: Bernd Thissen/dpa

Erstmeldung: Mittwoch (3. Juli), 13.31 Uhr: Verlässt Ralf Fährmann (30) tatsächlich in diesem Sommer den FC Schalke 04? Die Anzeichen verdichten sich offenbar. So sieht wohl der Deal zwischen dem S04 und Norwich City aus.

Norwich City will Ralf Fährmann verpflichten

Ende Juni berichtete zuerst Sky, wonach Norwich City sehr an Fährmann interessiert sei. Wenige Tage später bestätigte der kicker, wonach der frischgebackene Premier-League-Aufsteiger um den Ex-Schalker Teemu Pukki (28) den Torhüter der Königsblauen gerne verpflichten möchte.

In der aktuellen Ausgabe der Sport Bild (3. Juli) wird es konkreter. Demnach wollen die „Kanarienvögel“ den 30-Jährigen ausleihen.

Sky-Reporter Dirk große Schlarmann berichtete am Mittwoch (3. Juli), dass „immer mehr daraufhin deutet, dass alles konkreter wird“. Verlässt Fährmann, der angeblich zunächst nicht an eine Schalke-Flucht dachte, die „Knappen“ nun also tatsächlich in Kürze?

Teemu Pukki (l.) mit Norwich-Coach Daniel Farke. Foto: Chris Radburn/PA Wire/dpa

Zwei Details könnten womöglich das Gerücht stützen. Die Frau des S04-Torwarts, der laut Sky Sport mit dem Co-Trainer des englischen Klubs das Mode-Label „Trezcode“ besitzt, folgt neuerdings Norwich City auf Instagram.

Fährmann-Vertrag auf Schalke bis 2022 gültig

Noch immer ist aber wohl unklar, ob Fährmann überhaupt wechseln will. Sein derzeitig Vertrag ist noch bis zum 30. Juni 2022 gültig.

Ralf Fährmann (l.) und Alexander Nübel (m.) stehen seit Sommer 2018 beim selben Berater unter Vertrag. Foto: Ina Fassbender/dpa
Ralf Fährmann (l.) und Alexander Nübel (m.) stehen seit Sommer 2018 beim selben Berater unter Vertrag. Foto: Ina Fassbender/dpa

Nach Informationen von Sport Bild kann dieser wegen einer Zusage vom Ex-Sportvorstand Christian Heidel (56), der sich bei Torwart Alexander Nübel (22) schon verspekulierte, sogar bis 2023 ausgedehnt werden. Apropos Nübel: Seine Zukunftsplanung dürfte das Zünglein an der Waage sein, wie es auf Schalke zwischen den Pfosten weitergeht.

+++BVB-Spieler Herbert Bockhorn: Von der Regionalliga in die Championship+++

S04-Sportvorstand Jochen Schneider hat vorgesorgt

Verlässt der 22-Jährige – dessen Vertrag nach derzeitigem Stand in einem Jahr ausläuft – die Königsblauen bereits in diesem Sommer, wodurch die „Knappen“ noch Ablösesumme einstreichen könnten, könnte Fährmann bleiben. Unabhängig davon hat Sportvorstand Jochen Schneider (48) aber offenbar vorgesorgt.

Torwart-Talent Markus Schubert (21) steht unmittelbar vor einer Unterschrift beim S04. Doch selbst hier scheint unklar, wie zunächst mit dem 21-Jährigen geplant werden soll.

Schalke hat in Kürze wohl vier Torhüter unter Vertrag

Unterschreibt Schubert tatsächlich, hätte Schalke nach derzeitigem Stand vier Torhüter unter Vertrag. Neben dem Neuzugang von Dynamo Dresden sowie Nübel und Fährmann, der am 19. Juli dann gegen seinen derzeitigen Klub spielen könnte, wäre da bekanntlich noch Michael Langer (34), der am vergangenen Saisonende verlängerte.

Während Fährmann kurz vor einem Wechsel steht, wird die Personalie Alexander Nübel noch diskutiert. Jetzt schaltete sich der ehemalige Schalke-Co-Trainer Uwe Speidel (48) in die Diskussion ein.