Bericht aus der Schweiz

Schalke 04 auf Trainersuche: Reis-Alternative sagt S04 ab

Vladimir Petkovic an der Seitenlinie
+
Vladimir Petkovic wird wohl nicht der neue Schalke-Coach.

Er galt als mögliche Trainer-Alternative zu Thomas Reis: Jetzt hat Vladimir Petkovic dem S04 aber offenbar abgesagt.

Update, Mittwoch (26. Oktober), 15.04 Uhr: Gelsenkirchen – Wie Andreas Böni, stellvertretender Redakteur der Schweizer Blick-Gruppe, berichtet, hat Vladimir Petkovic Schalke 04 abgesagt. Der langjährige „Nati“-Trainer habe zu viele Bedenken angesichts der Situation des Klubs.

Erstmeldung, Dienstag (25. Oktober), 8.49 Uhr: Der FC Schalke 04 hat noch immer keinen neuen Trainer. Ursprünglich sollte der neue Fußballlehrer der „Knappen“ schon am Montag (24. Oktober) präsentiert werden, doch daraus wurde nichts. Eine Verkündung soll nun am Dienstag (25. Oktober) erfolgen.

FC Schalke 04 nimmt bei Trainer-Suche offenbar Kontakt zu Vladimir Petkovic auf

Quasi auf der Zielgeraden der Trainersuche drängt sich dabei ein neuer Name in den Vordergrund: Vladimir Petkovic, zuletzt Trainer des französischen Klubs Girondins Bordeaux. Medien aus Deutschland und der Schweiz berichten übereinstimmend von einem Schalker Interesse am 59-Jährigen.

Petkovic dürfte den meisten Fußballfans weniger wegen seiner kurzen und nicht allzu erfolgreichen Zeit in Frankreich ein Begriff sein, sondern vielmehr als langjähriger Trainer der Schweizer Fußballnationalmannschaft, die er von 2014 bis 2021 betreute und bei der Europameisterschaft im Jahr 2021 bis ins Viertelfinale führte.

Andreas Böni, stellvertretender Redakteur der Schweizer Blick-Gruppe, berichtet von einer Kontaktaufnahme der S04-Verantwortlichen mit dem Umfeld des Trainers. Den, so Böni, würde die Aufgabe beim akut abstiegsbedrohten Schalke 04 durchaus reizen.

Petkovic statt Reis? Neue Brisanz in Trainersuche beim S04 auf der Zielgeraden

Die „Idee Petkovic“ dürfte in Gelsenkirchen wohl in der Chefetage entstanden sein. Sportvorstand Peter Knäbel war vor seiner Zeit in Deutschland beim Hamburger SV und Schalke 04 lange in der Schweiz tätig – zunächst beim FC Basel, später als Technischer Direktor des Schweizerischen Fußballverbandes. Ihm wird nachgesagt, dass er Petkovic schätze.

Zuvor wurde insbesondere der Name Thomas Reis mit Schalke 04 in Verbindung gebracht. Mit dem ehemaligen Bochum-Coach war sich Schalke 04 bereits im Sommer einig, ein Wechsel innerhalb des Ruhrgebiets scheiterte allerdings an der nötigen Freigabe aus der Nachbarstadt.

Seither ist viel passiert und es mehren sich die Berichte, dass es beim S04 Zweifel an der Tauglichkeit des 49-Jährigen für die höchst komplizierte Aufgabe bei Königsblau gibt. Dazu passt, dass beim VfL Bochum laut einem Bericht der WAZ bis zum Montagabend noch keine Anfrage für eine Freigabe des Trainers eingegangen sei.