Nach S04-Niederlage in Hoffenheim

Onkel von Schalke-Profi wütet gegen Kramer: „Der macht den Tobi kaputt“

Der Auftritt des FC Schalke 04 in Hoffenheim setzte dem Ganzen die Krone auf. Der Onkel eines S04-Profis redete sich wegen Frank Kramer in Rage.

Gelsenkirchen – Beim FC Schalke 04 läuft alles drunter und drüber. Die 1:5-Niederlage des S04 gegen die TSG Hoffenheim bedeutete die fünfte Pflichtspiel-Niederlage in Serie. Der Geduldsfaden reißt so langsam im Umfeld der Königsblauen.

NameTobias Mohr
Geboren24. August 1995 (Alter 27 Jahre), Aachen
Größe1,82 Meter
Aktueller VereinFC Schalke 04

Onkel von Schalke-Profi wütet: „Lassen uns den Jungen nicht kaputt machen“

Einer, der in Sinsheim überhaupt nicht gut aussah, war Tobias Mohr. Der Linksfuß bekam in der S04-Einzelkritik gegen Hoffenheim die Note 6 – und wurde nach nur 39 Minuten ausgewechselt. Er kam auf der ungewohnten rechten Außenverteidiger-Position zum Einsatz und wurde mehrfach von Gegenspieler Angelino düpiert.

Der Onkel von Schalke-Profi Tobias Mohr redete sich in Rage wegen Trainer Frank Kramer.

Die Aufstellung des FC Schalke 04 gegen Hoffenheim bringt den Onkel des S04-Profis auf die Palme. Jürgen Mohr, früher selbst Profi (u.a. Eintracht Frankfurt, Hertha BSC und FC Luzern), wetterte öffentlich via Facebook gegen die Königsblauen und Trainer Frank Kramer.

Onkel von Schalke-Profi Tobias Mohr schießt gegen Frank Kramer: „Der macht den Tobi kaputt“

„Der macht den Tobi kaputt“, beginnt Jürgen Mohr seine Rede via Facebook-Posting und richtet sich dabei an Schalke-Trainer Frank Kramer. Der S04-Profi bringe „alles mit“. Tobias Mohr „ist schnell, hat einen überragenden linken Fuß, läuft viel, arbeitet mit nach hinten, schlägt gute Standards“, so sein Onkel.

Doch Frank Kramer ließ den 27-Jährigen im DFB-Pokal gegen die TSG Hoffenheim wiederholt als Verteidiger spielen. Jetzt sogar auf der rechten Seite als Linksfuß. Jürgen Mohr redet sich in Rage: „Ich fass es nicht und er steht immer gegen zwei, wie gegen Leverkusen. Und dann wird er noch zum Fraß vorgeworfen, in dem er ihn nach 30 Minuten rausholt. Obwohl es bestimmt nicht an ihm lag.“

Schalke-Profi Tobias Mohr ist eigentlich ein Linksaußen

Onkel Jürgen stellt die Kompetenzen von Trainer Frank Kramer infrage: „Als Buli-Trainer muss ich doch sehen, dass Tobi kein Verteidiger ist.“ Er kündigte Konsequenzen an: „Wir lassen uns den Jungen nicht kaputt machen. Er ist eigentlich immer noch gut drauf, wird aber regelrecht kaputt gemacht. Es reicht jetzt!“

Wenige Stunden nach dem Wut-Posting von Jürgen Mohr reagierte der FC Schalke 04 auf die Niederlagenserie: Der S04 stellte Trainer Frank Kramer frei. Womöglich bekommt Tobias Mohr demnächst einen Coach, der ihn auf seiner eigentlichen Position einsetzt: Linksaußen. Onkel Jürgen würde sich freuen.

Rubriklistenbild: © Sascha Meiser/Imago