Kasse klingelt

Ex-S04-Star Kehrer vor Millionen-Transfer: Schalke 04 verdient an Wechsel mit

Ein ehemaliger S04-Profi steht vor einem Wechsel. Der FC Schalke würde bei einem Transfer mitverdienen.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 könnte ganz unverhofft noch ein kleines Sümmchen einnehmen. Ein ehemaliger S04-Star steht vor dem Wechsel - Königsblau würde bei einem Transfer mitverdienen, wie Reviersport berichtet.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
TrainerFrank Kramer
StadionVeltins-Arena

Schalke 04 verdient an Wechsel von Ex-S04-Star mit

Für Thilo Kehrer geht es beim Star-Ensemble von Paris Saint-Germain nicht weiter. Der 25-Jährige muss sich wie Teamkollege und Ex-Schalker Julian Draxler einen neuen Klub suchen (alle S04-Transfer-News bei RUHR24).

Zuletzt war über einen Transfer des Innenverteidiger nach Spanien berichtet worden. Doch vielmehr soll es Kehrer nun auf die Insel ziehen: West Ham United sei laut britischen Medien am Innenverteidiger interessiert.

Schalke 04: West Ham United an Ex-S04-Star Thilo Kehrer interessiert

West Ham soll bereits ein erstes Angebot bei PSG wegen Thilo Kehrer abgegeben haben, heißt es. Über eine mögliche Ablösesumme ist bislang jedoch nichts bekannt. Die Bild berichtete von einer Forderung zwischen 20 und 30 Millionen Euro.

Der FC Schalke 04 wird genau hingucken, welche Summe von England nach Frankreich wandert. Denn der S04 verdient offenbar für jede Million Euro, die West Ham an PSG bezahlt, 30.000 Euro, schreibt Reviersport.

Thilo Kehrer könnte mit einem Transfer dem FC Schalke 04 Geld in die Vereinskasse spülen.

Ex-S04-Star Thilo Kehrer lässt die Schalker Kasse klingeln

Bei einem Wechsel des Ex-Schalkers greift der sogenannte Solidaritätsmechanismus. In diesem Fall stehen jedem Klub, bei dem Thilo Kehrer zwischen dem 12. und 23. Lebensjahr gespielt hat, pro Jahr ein prozentueller Anteil der Gesamtablöse zu.

Da Kehrer sechs Jahre lang das Schalke-Trikot trug (2012 bis 2018), stehe dem S04 demnach drei Prozent der Ablösesumme zu. Kehrer war 2018 für 37 Millionen Euro zu PSG gewechselt. Doch nun ist er in der Stadt der Liebe nicht mehr erwünscht.

Rubriklistenbild: © Langer/Imago, Fotomontage: RUHR24

Mehr zum Thema