Trainer Kramer unzufrieden

Lustlos-Profis drohen bei Schalke 04 jetzt ernste Konsequenzen

Beim lustlosen 3:0-Sieg des FC Schalke 04 im Testspiel gegen den Oberligisten FC Gütersloh überzeugte kaum ein Spieler. Trainer Frank Kramer reagiert.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 hat am Donnerstagabend (22. September) in einem Testspiel den FC Gütersloh mit 3:0 besiegt, doch S04 wusste dabei nicht zu überzeugen. Bis zur 76. Minute stand es gegen den Oberligisten nur 1:0, obwohl trotz vieler fehlender Spieler ausschließlich Akteure aus dem Profi-Kader bis zu diesem Zeitpunkt auf dem Platz standen.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
OrtGelsenkirchen
TrainerFrank Kramer

Schalke-Klartext nach Testspiel: Lustlos-Profis drohen Konsequenzen

Die Aufstellung gegen den Fünftligisten FC Gütersloh las sich gar nicht schlecht: Ralf Fährmann, Henning Matriciani, Ibrahima Cisse, Leo Greiml, Thomas Ouwejan, Florian Flick, Danny Latza, Jordan Larsson, Florent Mollet, Rodrigo Zalazar und Sebastian Polter spielten von Beginn an und sollten sich für die nächsten Bundesliga-Aufgaben aufdrängen.

Doch Trainer Frank Kramer zog nach dem Testspiel am Donnerstagabend ernüchternd Bilanz. Erneut agierte Schalke 04 zu harmlos. Den Lustlos-Profis drohen Konsequenzen für den weiteren Saisonverlauf.

Schalke-Trainer Frank Kramer analysiert Testspiel: „Einige Ballverluste zu viel“

„In der ersten Halbzeit hatten wir viel Kontrolle gehabt. Da hätte ich mir allerdings gewünscht, dass wir noch konsequenter zum Tor gehen. Nach dem Seitenwechsel hatten wir einige Ballverluste zu viel, ehe wir mit zwei Toren in der Schlussphase letztlich souverän gewonnen haben“, so die Analyse von Schalke-Trainer Frank Kramer laut Ruhr Nachrichten.

Beim bis dato letzten S04-Auftritt in Gütersloh im August 2017 gewannen die „Knappen“ noch mit 9:0. Jetzt wurde es erst zum Ende des Spiels etwas deutlicher, als Simon Terodde nach seiner Einwechslung in der 75. Minute binnen zehn Minuten zwei Tore zum 3:0-Endstand schoss. Das 1:0 besorgte Danny Latza in der 25. Minute.

Schalke-Trainer Frank Kramer hat von den S04-Profis im Testspiel gegen Gütersloh mehr erwartet.

Schalke-Trainer Frank Kramer spricht Klartext: Ersatzspieler drängen sich beim S04 nicht auf

Frank Kramer war das alles nicht gut genug: „Wer Ansprüche auf Einsatzzeiten stellt, muss das auf dem Platz auch zeigen. Das haben viele nicht getan.“ Und ergänzte laut WAZ-Angaben: „Wenn man dann runtergeht und keine Offensivaktion hatte, dann ist es schwierig.“

Aufdrängen konnte sich nur ein Spieler aus dem Schalke-Kader: Florent Mollet, der im Mittelfeld einige ordentliche Akzente zeigte. Der Franzose stand in den Spielen gegen Bochum und gegen den BVB aus Leistungsgründen nicht einmal im 20er-Spieltagskader. Nach dem Testspiel bezeichnete Frank Kramer den Auftritt des 30-Jährigen gegenüber den Ruhr Nachrichten als „lebendig“.

Lustloser Testspiel-Auftritt: Schalke-Trio verbessert Einsatzchancen nicht

Danny Latza enttäuschte trotz seines Tores, ebenso Rodrigo Zalazar. Beide saßen zuletzt in der Bundesliga nur auf der Bank. Stürmer Sebastian Polter fehlte gegen Gütersloh (erneut) die Durchschlagskraft.

Das dürfte Konsequenzen für die kommenden Wochen haben. Hatten Danny Latza, Rodrigo Zalazar und Sebastian Polter zuletzt schon keine guten Karten und kamen maximal zu Kurzeinsätzen, dürfte der Testspiel-Auftritt die Chancen auf mehr Spielminuten kaum verbessert haben. Zumal klar ist: Drängt Florent Mollet in den Spieltagskader, muss ein anderer Spieler weichen.

Ibrahima Cisse spielte für die S04-Profis im Testspiel gegen den FC Gütersloh.

Schalke-Duo aus Kritik ausgenommen: Junge Innenverteidiger liefen gegen Gütersloh auf

Zwar handelte es sich lediglich um ein Testspiel gegen einen Oberligisten – der große sportliche Wert fehlte –, doch Schalke-Trainer Frank Kramer hatte mehr von seinen Spielern in Gütersloh erwartet, wie er gegenüber den Ruhr Nachrichten bestätigte.

Zwei Spieler dürfte er aus seiner Kritik aber ausnehmen: die Innenverteidiger Leo Greiml und Ibrahima Cisse. Ersterer ist nach einem Kreuzbandriss auf dem Weg zurück zu 100 Prozent und machte eine ordentliche Partie. Letzterer hat bis dato noch kein einziges Profi-Spiel absolviert – weder für Schalke 04, noch für seinen Ex-Klub KAA Gent. Ihm fehlt schlichtweg die Erfahrung auf diesem Niveau.

Schalke-Testspiel gegen Gütersloh: Frank Kramer sieht bei Ibrahima Cisse noch Verbesserungspotenzial

Was Gütersloh-Trainer Julian Hesse gegenüber RevierSport zur Aussage veranlasste: „Sie haben aus meiner Sicht mit zu vielen Kontakten gespielt. Wenn ich mir herausnehmen darf, das zu sagen. Das waren für uns wertvolle Sekunden, in denen wir uns immer wieder ordnen konnten“

Schalke-Trainer Frank Kramer sah das ebenso, vor allem mit Blick auf Ibrahima Cisse: „Da sind noch Dinge, die wir da verbessern müssen, die er auch verbessern muss.“ Der 21-Jährige werde weiter vorerst für die U23 des S04 in der Regionalliga zum Einsatz kommen.

Schalke-Aufstellung beim kommenden Bundesliga-Spiel: Trio nutzt Chance nicht

Es bleibt abzuwarten, wie die Aufstellung des FC Schalke 04 im Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Augsburg am 2. Oktober ausfällt. Dass Rodrigo Zalazar, Danny Latza und Sebastian Polter nach dem Testspiel große Chancen auf einen Startelf-Einsatz haben, dürfte aber vorerst verneint werden.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto - Montage: RUHR24