Nach Schröder-Rücktritt

Schalke 04 sucht neuen Sportdirektor: Erster Kandidat sagt dem S04 schon ab

Wer folgt auf Rouven Schröder als Sportdirektor beim FC Schalke 04? Ein Kandidat wäre naheliegend gewesen – er sagt dem S04 aber ab.

Gelsenkirchen – Rouven Schröder hinterlässt eine Lücke beim FC Schalke 04. Nach dem Rücktritt des 47-Jährigen am vergangenen Mittwoch (26. Oktober) teilt der S04 den Sportdirektoren-Posten auf fünf Männer auf. Langfristig soll das aber nicht so bleiben.

NameOliver Ruhnert
Geboren18. November 1971 (Alter 50 Jahre), Arnsberg
Aktueller VereinUnion Berlin
PositionGeschäftsführer Sport

Schalke 04 auf Sportdirektoren-Suche: Erster Kandidat sagt schon ab

Sportvorstand Peter Knäbel ist nach dem S04-Aus von Rouven Schröder vorübergehend auch die Sportdirektoren-Arbeit zuständig. Er bekommt Unterstützung von René Grotus (Referent Sport), André Hechelmann (Chefscout), Gerald Asamoah (Leiter Lizenzspielerabteilung) und Mario Grevelhörster (Team-Manager).

In der WM- beziehungsweise Winterpause wolle sich der FC Schalke 04 zusammensetzen und beraten, wie es mit dem Sportdirektoren-Posten weitergehen soll. Eine interne wie externe Lösung wäre möglich. Ein erster Kandidat sagt dem S04 aber bereits ab.

Schalke 04 sucht Sportdirektor: Anfrage bei Oliver Ruhnert wäre naheliegend

Dass Oliver Ruhnert zum Kreis der Kandidaten für den Sportdirektoren-Posten beim FC Schalke 04 gezählt worden wäre, wäre naheliegend gewesen. Der 50-Jährige ist seit Mai 2018 Geschäftsführer Sport von Union Berlin. Er hat eine langjährige Vergangenheit beim S04.

Zwischen 2008 und 2017 war Ruhnert bei den Königsblauen als Scout sowie als Leiter der Nachwuchsabteilung („Knappenschmiede“) tätig. Jetzt macht sich der gebürtige Arnsberger bei Union Berlin einen Namen.

Ein Kandidat für den Sportdirektoren-Posten beim FC Schalke 04 sagt ab: Oliver Ruhnert.

Oliver Ruhnert ist Geschäftsführer Sport bei Union Berlin: Vergleiche mit Leicester City

In der Hauptstadt formte Oliver Ruhnert als Geschäftsführer Sport ein Top-Team: Union Berlin ist nach zwölf Spieltagen Bundesliga-Spitzenreiter. Manch ein Experte nahm sogar bereits das Wort „Meisterschaft“ in den Mund.

Vergleiche mit dem englischen Überraschungsmeister von 2016, Leicester City, lehnt er aber ab. „Menschen sollen träumen und sollen diskutieren, das ist ja das Schöne dabei. Trotzdem glaube ich, dass jeder realistisch genug ist, dass so ein Leicester wahrscheinlich ein mal in 100 Jahren vorkommt“, so der 50-Jährige gegenüber Bild-TV.

Schalke-Rückkehr von Oliver Ruhnert: „Werde bis zu meinem Lebensende Mitglied bleiben“

Dass nun eine Rückkehr zum FC Schalke 04 möglich wäre, ehrt Oliver Ruhnert. „Schalke, wir hatten diese Thematik schon mal, es gab sicherlich schon mal die Möglichkeit, ich mag diesen Verein, ich werde in diesem Verein bis zu meinem Lebensende Mitglied bleiben, denn irgendwo ist da ein Schalker Herz, genau, wie jetzt ein Union-Herz da ist. Ich liebe diese Vereine und ich liebe die Menschen dort. Es ist auch nicht weit von mir zu Hause.“

Oliver Ruhnert war bereits viele Jahre lang für den FC Schalke 04 tätig.

Speziell dem Ruhrgebiet ist Ruhnert weiter verbunden. So sehr, dass er auch trotz seiner Arbeit für Union Berlin weiterhin die Zeit findet, als Schiedsrichter aktiv zu sein. Bundesweites Aufsehen bekam sein Einsatz als Oberliga-Linienrichter Anfang Mai beim Spiel SG Wattenscheid 09 gegen den FC Gütersloh. Kein Einzelfall.

Schalke 04 sucht Sportdirektor: Oliver Ruhnert fühlt sich wohl in Berlin

Mit einer Rückkehr zum FC Schalke 04 als Sportdirektor beschäftige sich Oliver Ruhnert aber laut eigener Aussage nicht. Er fühle sich in Berlin wohl, wie der 50-Jährige bei Bild-TV erklärte: „Am Ende ist jetzt nicht die Zeit, das zu besprechen oder das anzustreben, weil ich mich hier sehr wohlfühle, weil es keine Notwendigkeit gibt.“

Oliver Ruhnert und der S04 – womöglich finden beide Parteien irgendwann wieder zueinander. Vorerst aber wird er als Geschäftsführer von Union Berlin das Bestmögliche für die Köpenicker herausholen wollen. Schalke 04 muss sich nach einem anderen Kandidaten für die Nachfolge von Rouven Schröder umsehen.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto - Montage: RUHR24