Rouven Schröder verrät Plan

FC Schalke 04 will nach großer S04-Feier neuen Trainer verkünden

Der FC Schalke 04 wird mit einem neuen Trainer in die Saison 2022/23 gehen. Die Suche läuft noch, der Zeitpunkt der Verkündung ist aber schon klar.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 schwebt aktuell auf Wolke sieben. Nach dem 3:0-Erfolg des S04 gegen Heidenheim, wo Torschütze Ko Itakura mit Note 1,5 in der Einzelkritik überragte, stehen die „Knappen“ erstmals in dieser Saison nach einem Spieltag auf Platz eins. Im Hintergrund wird aber schon für die kommende Saison gewerkelt – ein neuer Trainer muss her.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
StadionVeltins-Arena
OrtGelsenkirchen

Schalke 04: Neuer Trainer soll nach großem S04-Fest verkündet werden

Seit Mike Büskens am 7. März den Cheftrainer-Posten auf Schalke übernommen hat, hat das Team zwölf Punkte aus vier Spielen geholt. Der Aufstieg ist plötzlich wieder in greifbarer Nähe. „Wenn man sich unsere Situation anschaut, ist es vier Wochen her, da hatte ich die erste Spieltags-PK aus dem Keller, da waren wir sieben Punkte hinter den ersten Plätzen“, sagte der 54-Jährige vor dem Heidenheim-Spiel. Jetzt ist der S04 punktgleich mit Werder Bremen an der Tabellenspitze.

Doch Mike Büskens rückt nach dem Saisonende wieder als Co-Trainer in die zweite Reihe. Ein neuer Trainer soll den FC Schalke 04 dann möglichst in der Bundesliga coachen. Die Suche läuft aktuell noch, eine Verkündung dürfte zeitnah keine Rolle spielen.

Schalke 04: Neuer Trainer soll nicht für Unruhe im Aufstiegskampf sorgen

Denn S04-Sportdirektor Rouven Schröder erklärte am Donnerstag (7. April) auf die Frage, wann denn der neue Trainer verkündet wird: „Es steht noch nichts fest, deswegen müssen wir nichts bekannt geben. Ich finde es gut, wie es ist: voller Fokus auf das Geschäft, die sechs Spiele.“

Damit ist auch klar: Die Verkündung des neuen Trainers soll keine Unruhe in den Aufstiegskampf hereinbringen. Der neue Coach wird demnach erst nach Saisonende verkündet – nachdem der FC Schalke 04 womöglich den Bundesliga-Aufstieg gefeiert hat. Sollte es so kommen, dürfte es in Gelsenkirchen eines der größten Feste der vergangenen Jahre geben.

Der neue Schalke-Trainer soll nach einem großen S04-Fest verkündet werden.

Schalke 04 sucht neuen Trainer: Erste spuren führen nach Fürth und Polen

Wer künftig bei den Königsblauen an der Seitenlinie steht, ist aktuell noch völlig offen. Die Bild handelte Bundesliga-Trainer Stefan Leitl von Greuther Fürth als heißen S04-Kandidaten. Immerhin bestätigte dessen Klub, dass der Coach im Falle des wahrscheinlichen Abstiegs aus dem bis Juni 2023 datierten Vertrag vorzeitig aussteigen kann.

Eine andere Spur führte zuletzt zu Kosta Runjaic als neuem Schalke-Trainer. Der 50-Jährige kämpft aktuell mit Pogon Stettin um die polnische Meisterschaft. Das Team rangiert punktgleich mit dem Ersten Lech Posen und dem Dritten Raków Częstochowa auf dem zweiten Tabellenplatz. Sechs Spiele stehen noch aus.

Schalke 04: Neuer Trainer soll für erste und zweite Liga infrage kommen

Womöglich überrascht Sportdirektor Rouven Schröder aber auch wieder die Fans und die Öffentlichkeit gleichermaßen. Einige vergangene Spieler-Transfers gingen geräuschlos über die Bühne.

Eine Grundvoraussetzung des neuen Trainers umschrieb der 46-Jährige bereits vor einigen Wochen im Gespräch mit Sky: „Wir werden ganz genau beäugen, wer für Schalke 04 infrage kommt. Es ist auch wichtig, dass der Trainer für beide Ligen infrage kommt, weil wir noch nicht wissen, wo wir nächstes Jahr spielen werden.“

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO