Gelockerte Corona-Regeln

Schalke 04: Ultras kehren ins Stadion zurück – Fans mit neuer Hoffnung

Der FC Schalke 04 kann wieder auf die lautstarke Unterstützung seiner Fans setzen. Die Ultras Gelsenkirchen sind zurück im Stadion.

Gelsenkirchen – Davon haben die S04-Fans lange geträumt: Der FC Schalke 04 darf in der Veltins-Arena jeden Platz besetzen. Das war seit März 2020 aufgrund der Corona-Pandemie nicht mehr möglich. Die aktive Fanszene inklusive Ultras Gelsenkirchen blieb dem Stadion fern. Die Voraussetzung bei den Gruppierungen für die Rückkehr war stets: „Fußball muss für alle möglich sein.“ Jetzt ist es so weit.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904, Gelsenkirchen
StadionVeltins-Arena
TrainerMike Büskens

Schalke 04: Ultras wieder im Stadion – S04-Fans haben jetzt spezielle Hoffnung

Erst am Freitagnachmittag (18. März), nicht einmal 24 Stunden vor dem Heimspiel in der zweiten Liga gegen Hannover 96, herrschte Klarheit: Neben der Rückkehr zu einer vollständigen Auslastung des Stadions wurden noch weitere Corona-Regeln in NRW gelockert. Für die Fans reicht fortan ein 3G-Nachweis zum Stadionbesuch, auch ungeimpfte Fußball-Anhänger dürfen wieder das Stadion betreten. Zudem fiel die Maskenpflicht auf den Steh- und Sitzplätzen.

Die Vertreter der aktiven Fanszene des FC Schalke 04 setzten sich noch am Freitag zusammen. Wie RUHR24-Redakteur Marcel Witte am Freitagabend via Twitter zuerst berichtete, fiel die Entscheidung schnell: Die Nordkurve Gelsenkirchen – und somit auch die Ultras – kehren ins Stadion zurück. Die Nachricht weckte bei den S04-Fans in den sozialen Netzwerken direkt eine spezielle Hoffnung.

Schalke 04: Ultras-Rückkehr als dickes Faustpfand für Duelle mit Aufstiegskonkurrenten

Bei der letzten Rückkehr der Ultras in die Veltins-Arena am 23. Oktober 2021 besiegte der S04 vor über 54.000 Zuschauern Dynamo Dresden mit 3:0. Der Mannschaft gab die lautstarke Unterstützung eine enorme Rückendeckung. Mithilfe des Supports von den Rängen erhoffen sich die Fans des FC Schalke 04 jetzt einen Schlussspurt im Aufstiegskampf.

Schließlich stehen für die „Knappen“ noch wichtige Heimspiele gegen direkte Konkurrenten an. Der 1. FC Heidenheim, Werder Bremen und der FC St. Pauli müssen allesamt noch in der Veltins-Arena antreten. Die Fans im Rücken könnten ein dickes Faustpfand für den S04 sein, um wichtige Schritte in Richtung Aufstieg zu machen.

Der FC Schalke 04 kann wieder auf die lautstarke Unterstützung seiner Fans setzen. Die Ultras Gelsenkirchen sind zurück im Stadion.

Schalke 04: Trainer Mike Büskens freut sich „wahnsinnig“ auf gefüllte Veltins-Arena

Trainer Mike Büskens sagte am Donnerstag (18. März) auf der Pressekonferenz vor dem Hannover-Spiel: „Volle Arena – das ist genial. Fußball lebt von vollen Rängen – und wir wissen, was das auch bewirken kann. Wir freuen uns darauf wahnsinnig“. Jetzt müssen die Spieler auf dem Feld diese Chance wahrnehmen. Dass das trotz Unterstützung von den Rängen nicht immer klappt, zeigte aber auch die 2:4-Niederlage gegen den SV Darmstadt 98 in der Hinrunde vor knapp 51.000 Zuschauern.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO