Ultra-Banner

Schalke-Fans kritisieren Polizei Dortmund nach Tod von 16-Jährigem: „Mörder“

Der Tod eines 16-Jährigen in Dortmund schlägt offenbar auch bei den S04-Fans hohe Wellen. Ein Teil der Anhänger reagierte mit einem heftigen Plakat.

Dortmund/Gelsenkirchen – Während des Bundesligaspiels zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend (13. August) hielten Fans des S04 ein großes Banner in die Luft: „POL RE + DO: Mörder ermitteln gegen Mörder!“ Damit machten die Anhänger ihre Haltung zum Aufklärungsprozess in einem Tötungsdelikt in Dortmund, in das auch die Polizei involviert ist, deutlich.

Stadt Dortmund
Bezirk Nördliche Innenstadt
Thema 16-Jähriger von der Polizei erschossen

Schalke-Fans verurteilen Polizei Dortmund nach Tod von 16-Jährigem: „Mörder“

Am Montag (8. August) kam es in der Dortmunder Nordstadt zu einem Polizeieinsatz, bei dem im Anschluss ein 16-Jähriger ums Leben gekommen ist. Ein Beamter feuerte fünf Schüsse aus seiner Maschinenpistole ab. Zuvor soll der Jugendliche die Polizisten mit einem Messer angegriffen haben.

Die genauen Hintergründe sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Doch genau diese sorgen aktuell nicht nur bei Teilen der Fans von Schalke 04 für Unruhe. Denn wie die Dortmunder Polizei bekannt gab, hat „aus Neutralitätsgründen das Polizeipräsidium Recklinghausen die Ermittlungen übernommen“.

Schalke-Fans kritisieren die Ermittlungen der Polizei Recklinghausen nach Tod von 16-Jährigem in Dortmund

Die geforderte Neutralität der Polizei in Recklinghausen wird derweil heftig diskutiert. Der Grund: Die Polizei in Dortmund ermittelt gleichzeitig gegen die Polizei in Recklinghausen, nachdem dort am Sonntag (7. August) ebenfalls ein Mann bei einem Einsatz ums Leben gekommen war.

Die S04-Ultra-Gruppierung „Hugos“, die das erwähnte Plakat präsentierte, zweifelt deshalb offenbar an der nötigen Objektivität durch die Polizei. Sie bezeichnet sowohl die Beamten aus Dortmund als auch aus Recklinghausen als „Mörder“.

Fans von Schalke 04 haben ein kritisches Banner gegen die Polizei hochgehalten.

Schalke- und BVB-Fans fordern „unabhängige Kontrolle der Polizei“

Mit ihrer Kritik stehen die Hugos nicht alleine dar. Im Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg, das bereits am Freitagabend (12. August) stattfand, haben die BVB-Fans ebenfalls eine Botschaft an die Polizei Dortmund geschickt.

Die Ultra-Gruppierung „The Unity“ zeigte ebenfalls ein zweiteiliges Banner: „POL DO - POL RE: Eine Hand wäscht die andere.“ und weiter: „Unabhängige Kontrolle der Polizei jetzt!“

Nach Tod von 16-Jährigem: Polizei Dortmund äußert sich

Die Dortmunder Polizei hat sich unterdessen bereits geäußert und bat um Vertrauen bei den Ermittlungen. Dieses scheint bei einigen Fußballfans in dieser Thematik allerdings nicht vorhanden zu sein. Auch außerhalb des Sports ist eine große Diskussion entfacht worden.

Auch die BVB-Fans haben ein Statement gegen die Polizei gesetzt.

Ob es in diesem Fall nun zu einem Umdenken kommt, müssen höhere Instanzen entscheiden. Bis dahin ermittelt aber die Polizei in Recklinghausen die genauen Umstände des Vorfalls in Dortmund.

Rubriklistenbild: © Rupert Oberhäuser/Imago, Tim Rehbein/RHR-Foto - Montage: RUHR24