S04-Profi im Ausland

Schalke 04: Amine Harit erlebt bei seinem Verein plötzlich 180-Grad-Wende

Ein Leihspieler des FC Schalke 04 erlebt bei seinem Klub eine Renaissance. Zum Vertragsende hin startet Amine Harit plötzlich durch.

Marseille/Gelsenkirchen – Amine Harit wurde im Sommer vom FC Schalke 04 an Olympique Marseille ausgeliehen. Die Zeit des Marokkaners an der französischen Mittelmeerküste gleicht einem Wellenritt. Rechtzeitig zum Saisonende bekommt er Oberwasser.

NameAmine Harit
Geboren18. Juni 1997 (Alter 24 Jahre), Pontoise, Frankreich
Größe1,79 Meter
Aktueller VereinOlympique Marseille (zur Leihe von: FC Schalke 04)

Schalke 04: Leihspieler Amine Harit erlebt bei seinem Verein plötzlich 180-Grad-Wende

Anfangs schien sich die Arbeitsbeziehung zwischen Amine Harit und Olympique Marseille zu einer echten Liebesgeschichte zu entwickeln. Als Stürmer gelangen ihm in seinen ersten beiden Einsätzen ein Tor und eine Vorlage.

Bald schon kehrte aber Ernüchterung ein. Der talentierte Offensivspieler kam nur noch unregelmäßig zum Einsatz, blieb ein halbes Jahr lang ohne Torbeteiligung. Trainer Jorge Sampaoli setzte ihn auf unterschiedlichsten Positionen ein. So, als wüsste der Argentinier nicht, wohin mit der Schalke-Leihgabe.

Schalke 04: Amine Harit lässt sechsmonatige Durststrecke hinter sich

Am 13. März platzte endlich der Knoten. Amine Harit durfte beim 4:1-Auswärtssieg von Olympique Marseille gegen Stade Brest ausnahmsweise von Beginn an ran – und zahlte endlich ein weiteres Tor sowie eine weitere Vorlage auf seine Statistik ein.

Jetzt, so scheint es etwa drei Monate vor seiner vertraglich fixierten Rückkehr zum FC Schalke 04, hat Amine Harit endlich zu einer gewissen Konstanz gefunden. Denn am Sonntag (3. April) vergoldete er einen weiteren Startelf-Einsatz mit dem zwischenzeitlichen Treffer zum 4:1 beim 4:2-Sieg in St. Etienne.

Schalke 04: Amine Harit jetzt doch noch mit Zukunft in Marseille?

Damit bleibt Olympique Marseille auf Champions-League-Kurs. Aktuell belegen die Südfranzosen Platz 2 in der Ligue 1. Können die drei Punkte Vorsprung auf Stade Rennes ins Ziel gebracht werden, ist die Teilnahme an der Königsklasse für die kommende Saison gesichert.

Schalke 04: Amine Harit startet bei Olympique Marseille jetzt durch.

Fraglich bleibt indes, wo Amine Harit dann aufläuft. „Wir werden sehen, was am Ende der Saison passiert. Es wird Gespräche geben“, sagte er unlängst bei Prime Video France.

Möglicherweise gelingt es dem 24-Jährigen im Saisonendspurt doch noch, für eine Zukunft in Marseille zu empfehlen. Dass Amine Harit ab 1. Juli wieder für Schalke 04 aufläuft, ist im Falle des Zweitligaverbleibs ausgeschlossen und selbst bei einem S04-Aufstieg unwahrscheinlich. Seine Forderungen passen nicht mehr zur neuen königsblauen Gehaltspolitik.

Rubriklistenbild: © Christophe Simon/AFP

Mehr zum Thema