S04 verrät neues Szenario

Schalke 04 hat neuen Plan: Transfer-Wende bei Amine Harit

Amine Harit gilt als Transfer-Kandidat beim FC Schalke 04. Doch die passenden Angebote fehlen. Der S04 fasst einen neuen Plan.

Gelsenkirchen – Der August schreitet immer weiter voran und beim FC Schalke 04 spielt sich eine Transfer-Geschichte ab, die bereits im Sommer 2021 in ähnlicher Form erzählt wurde. Amine Harit begeistert zwar S04-Trainer Frank Kramer im Training, doch er soll den Klub verlassen und nicht mehr für die „Knappen“ auflaufen. Nur gibt es aktuell keinen Abnehmer für den Marokkaner.

NameAmine Harit
Geboren18. Juni 1997 (Alter 25 Jahre), Pontoise, Frankreich
PositionOffensives Mittelfeld
Aktuelles TeamFC Schalke 04

Schalke 04 hat neuen Plan: Transfer-Wende bei Amine Harit

Schon im Sommer 2021 stand der Offensivspieler bis zum letzten Tag der Transferperiode unter Vertrag. Dann verlieh der S04 Amine Harit an Olympique Marseille. Eigentlich hatten sich die „Knappen“ eine Ablösesumme inklusive festem Abgang gewünscht. Sechs bis acht Millionen Euro galten im Bereich des Möglichen. Die passenden Angebote blieben aus.

So ist es auch in diesem Sommer. Spielen wird Amine Harit für den FC Schalke 04 nicht mehr. Neben dem Gehalt von kolportierten fünf Millionen Euro jährlich stehen hohe Einsatzprämien im Raum. Sollte sich das Interesse am Marokkaner aber nicht steigern, müssten die Königsblauen einen neuen Transfer-Plan in Betracht ziehen.

Schalke 04 ändert Transfer-Plan mit Amine Harit: Neues Szenario möglich

Es wäre der gleiche Plan, wie im Vorjahr: „Eine Leihe könnte ein Szenario sein“, bestätigte Schalke-Sportdirektor Rouven Schröder am Donnerstag (11. August) bei der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (alle S04-Transfer-News bei RUHR24).

Die Schalker wollen den Kreativspieler unbedingt von der Gehaltsliste bekommen. Wenn ein fester Transfer nicht möglich ist, müsste erneut eine Leihe herhalten. Bis Ende Juni 2024 steht Amine Harit beim S04 noch unter Vertrag.

Schalke 04 hat einen neuen Transfer-Plan bei Amine Harit.

Schalke 04 hatte Angebote für Amine Harit

Immerhin: Transfer-Interesse an Amine Harit soll es gegeben haben. Allerdings passten die Angebote nicht. Rouven Schröder stellt klar: „Man muss sich in den Spieler hineinversetzen, was er für Wünsche und Möglichkeiten hat. Ist ein Angebot da, muss es nicht heißen, dass der Spieler auch durch die Tür geht. Das ist vollkommen legitim.“

Schalke-Sportdirektor Rouven Schröder äußerte sich aber zuversichtlich: „Ich gehe davon aus, dass er uns endgültig verlässt.“ Das Transferfenster ist noch bis zum 1. September geöffnet.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema