S04-Trainer verrät Details

Schalke 04: Grammozis klärt über Transfer-Kraftakt mit Rodrigo Zalazar auf

Trainer Dimitrios Grammozis beobachtet das Training des FC Schalke 04.
+
Dimitrios Grammozis klärt über den Transfer-Kraftakt mit Rodrigo Zalazar auf.

Der Transfer von Rodrigo Zalazar sorgt bei Schalke 04 für Freude. Der Mittelfeld-Mann steht schon länger auf dem Zettel des Trainers.

Gelsenkirchen -Der FC Schalke 04 ist noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Per Leihe verpflichtete der S04 Rodrigo Zalazar von Eintracht Frankfurt. Anschließend kann der Spieler per Kaufoption fest verpflichtet werden.

Schalke 04: Transfer von Rodrigo Zalazar soll S04-Mittelfeld bereichern

Auf Schalke herrscht große Freude über den Transfer-Coup. „Den habe ich schon in Darmstadt auf dem Zettel gehabt“, erklärt Trainer Dimitrios Grammozis auf der Pressekonferenz vor dem Schalke-Spiel gegen den FC Villingen.

„Er ist ein Junge, der der Mannschaft sehr, sehr viel Energie bringt – defensiv wie offensiv. Darüber hinaus auch den Überblick hat.“ Als „Box-to-Box-Spieler“ zwischen dem eigenen und dem gegnerischen Strafraum soll der 21-Jährige das Mittelfeld des S04 bereichern.

Rodrigo Zalazar könnte sein Startelfdebut beim FC Schalke 04 feiern.

Schalke 04: Transfer von Rodrigo Zalazar war Kraftakt – Marvin Pieringer freut sich

Seine Stärken seien besonders wichtig für das Spiel des Vereins, sagte Dimitrios Grammozis. In den Transfer von Rodrigo Zalazar steckte Schalke 04 deshalb einiges an Anstrengung. „Es war nicht einfach“, sagt der Trainer. „Es war zähe Arbeit.“

Jetzt werde man gemeinsam entscheiden, ob Rodrigo Zalazar schon eine Option für die Start-Aufstellung des S04 in Villingen ist. „Wir werden heute und morgen nochmal abwarten“, kündigt Dimitrios Grammozis an.

Ein Spieler freut sich jedenfalls besonders über den Transfer des uruguayischen Mittelfeld-Mannes. „Extrem gut“ findet Freiburg-Leihgabe Marvin Pieringer den neuen Mitspieler. „Wir hatten ein Training zusammen, er hat direkt bewiesen welcher Spielertyp er ist. Ich denke, dass er uns in einigen Spielen sehr weiterbringen kann.“