Robin Gosens träumt weiter von Schalke 04 - Streik bei Atalanta Bergamo ist jedoch keine Option

Robin Gosens (r.) hofft weiter auf einen Wechsel von Atalanta Bergamo zu Schalke 04. Foto: Miguel Medina/AFP
+
Robin Gosens (r.) hofft weiter auf einen Wechsel von Atalanta Bergamo zu Schalke 04. Foto: Miguel Medina/AFP

Robin Gosens hofft weiter auf einen Wechsel zu Schalke 04. Sich aus seinem Vertrag bei Atalanta zu streiken, kommt jedoch nicht in Frage. Hier die Infos.

Robin Gosens (25) von Atalanta Bergamo hat einen Wechsel zu Schalke 04 noch immer nicht abgehakt. Auch, weil der Linksverteidiger näher bei seiner Familie wohnen möchte.

  • Robin Gosens hofft weiter auf einen Wechsel in die Bundesliga.
  • Im Sommer schob Atalanta Bergamo einem Wechsel zum S04 den Riegel vor.
  • Ein Wechsel à la Ousmane Dembélé kommt für den 25-Jährigen nicht in Frage.

Robin Gosens hat Wechsel zu Schalke 04 noch nicht abgehakt

Dass Schalke 04 Robin Gosens will und Robin Gosens auch zu Schalke 04 will, ist kein Geheimnis. Auch sieben Wochen nach Transferschluss spricht der 25-Jährige offen über seinen Traum, in der Bundesliga aufzulaufen.

"Mein größter Traum im Fußballerleben ist es nach wie vor, in der Bundesliga zu spielen", erklärt der Atalanta-Profi im Interview mit Sport1. Dass die bevorzugte Destination Schalke 04 heißt, hat vor allem private Gründe. In naher Zukunft wird Robin Gosens jedoch wohl nicht zu S04 wechseln.

Robin Gosens will zu Schalke 04 - auch wegen der Familie

"Beim Ziel Schalke geht es ja auch um die Nähe zur Familie. Ich bin 50 Kilometer entfernt von Gelsenkirchen aufgewachsen, habe noch viele Freunde dort."

Entsprechend hat Robin Gosens bereits im Sommer auf einen Wechsel ans Berger Feld gehofft. Allerdings "kam von Atalanta das Signal, dass sie auf mich als essentiellen Spieler für die Champions League bauen und mich nicht ziehen lassen möchten."

Zum S04 streiken? "Das gehört sich nicht"

Entsprechend hat sich der gebürtige Emmericher an die Order seines Vereins gehalten. Sich wegzustreiken kam für den Linksverteidiger nicht in Frage. Auch, wenn es in der Vergangenheit einige prominente Beispiele gegeben habe.

"Das gehört sich nicht. Man hat sich an seinen Vertrag zu halten. Und der Verein hat dich ja mal gekauft, Vertrauen in dich gehabt und dir die Plattform gegeben. Atalanta hat mich damals als No-Name-Spieler aus den Niederlanden gekauft, mich aufgebaut. Ich finde es respektlos, sich einfach wegzustreiken", so Robin Gosens gegenüber Sport1.

Wechselt Robin Gosens 2021 zu Schalke 04?

Bleibt also abzuwarten, ob sich Königsblau und Atalanta Bergamo im Sommer 2020 auf einen Transfer einigen können. Ablösefrei wird dieser in jedem Fall nicht über die Bühne gehen. Denn der Serie-A-Klub hat eine Option im Vertrag des Spielers gezogen und diesen so bis 2022 verlängert.

Für den FC Schalke 04 würde Robin Gosens aber auf einen Teil seines Gehalts verzichten.