S04-Neuzugang Raman verrät: So überzeugte Michael Reschke ihn vom Wechsel

Schalke-Neuzugang Benito Raman bei seiner Vorstellung gegenüber den Medien. Foto: Raphael Wiesweg
+
Schalke-Neuzugang Benito Raman bei seiner Vorstellung gegenüber den Medien. Foto: Raphael Wiesweg

Benito Raman hat verraten, wie Schalke ihn überzeugte. Ausschlaggebend war wohl vor allem Michael Reschke. Hier die Infos.

Der Transfer von Benito Raman (24) von Fortuna Düsseldorf zum FC Schalke 04 zog sich wie ein Kaugummi. Dass der S04 am Ende den Zuschlag erhielt, hatte wohl vor allem auch mit Überzeugungsarbeit von Michael Reschke (61) zu tun.

Der Start von Benito Raman (24) auf Schalke verlief bislang holprig. Zu Teilen verpasste der Neuzugang die finale Vorbereitung auf das erste Pflichtspiel.

Der Start für Raman auf Schalke verlief bislang holprig

Noch dazu fiel der Stürmer gleich zweimal negativ bei der Verwertung einer Großchance auf. Einmal im Testspiel gegen RW Oberhausen (3:1) und einmal beim 0:0 in Mönchengladbach.

Doch statt davonzulaufen, stellte Raman sich den Medien und erklärte seinen Fehlschuss vom Bundesliga-Auftakt. Unabhängig davon sind die Schalke-Verantwortlichen vom 24-Jährigen überzeugt.

Michael Reschke überzeugte in einem Gespräch

Der Spieler selbst verriet nun, wie sehr der S04 sogar von ihm überzeugt war. Genauer gesagt verdeutlichte der neue Technische Direktor der Königsblauen, Michael Reschke (61), warum die "Knappen" den Belgier unbedingt verpflichten wollten.

"Nach Spielen würde man Spieler von gegnerischen Mannschaften bewerten, die auffallen. Normalerweise gebe es dabei als Bestnote drei Ausrufezeichen", erfuhr Raman, der früher als Bad Guy galt, von Reschke, wie er nun in einem Interview gegenüber der Sport Bild verriet.

Der Stürmer wurde anscheinend noch besser eingestuft. "Bei mir hätte man nach dem Spiel mit der Fortuna auf Schalke sechs Ausrufezeichen hinter meinem Namen gesetzt."

Kein Wunder also, dass Raman, der laut eigener Aussage perfekt zum S04 passt, begeistert war. "Ich habe sofort gemerkt: Schalke will mich wirklich haben. Das gibt Selbstvertrauen", so der 24-Jährige in der aktuellen Ausgabe (21. August) des Sport-Magazins weiter.