Wechsel nach Schottland

Schalke 04: Rabbi Matondo wendet sich nach Transfer an S04-Fans

Ehe es in die neue Bundesliga-Saison geht, werkelt Schalke 04 noch am Kader. Jetzt ist der nächste Transfer fix. Rabbi Matondo geht nach Schottland.

Update, Dienstag (12. Juli), 21 Uhr: Rabbi Matondo hat sich via Twitter zu Wort gemeldet. Wenige Stunden nach der Veröffentlichung seines Wechsels zu den Glasgow Rangers schrieb der Waliser auf Englisch (Übersetzung von RUHR24):

Schalke 04: Rabbi Matondo schickt nach Transfer eine Botschaft an den S04

„Danke für die Reise. In drei Jahren beim S04 habe ich mein Bundesliga-Debüt gefeiert, mein erstes Tor als Profi geschossen und tolle Menschen getroffen. Nun ist es an der Zeit, weiterzuziehen.“ Auf Deutsch schrieb Matondo weiter: „Danke Fur Alles, Viel Glück Die königsblauen“. Den Beitrag verzierte er mit einem blauen Herzchen.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904, Gelsenkirchen
VereinsfarbenBlau-Weiß
TrainerFrank Kramer

Update, Dienstag (12. Juli), 14.10 Uhr: Jetzt ist der Deal fix. Rabbi Matondo wechselt vom FC Schalke 04 zum Rangers Football Club nach Glasgow, wie der S04 soeben verkündet. Über die Ablöse (kolportierte 3 Millionen Euro) vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

„Rabbi hat in Belgien eine sehr gute Saison gespielt. Dennoch haben wir offen mit ihm kommuniziert, dass wir ihn aus wirtschaftlicher Sicht nicht für die neue Saison einplanen können. Er ist damit hochprofessionell umgegangen“, sagt S04-Sportdirektor Rouven Schröder laut Klubmitteilung. Wie die Rangers mitteilen, unterschrieb Rabbi Matondo einen Vierjahresvertrag in Schottland.

Schalke-Transfer vor Verkündung: Offensivspieler besteht Medizincheck

Update, Dienstag (12. Juli), 11.44 Uhr: Der Wechsel von S04-Offensivspieler Rabbi Matondo zum Rangers Football Club nach Glasgow ist so gut wie durch. Wie Patrick Berger von Sport1 und Dirk grosse Schlarmann von Sky via Twitter berichten, hat der Waliser den Medizincheck bestanden.

Lediglich einige Formalitäten seien noch ausstehend. Der Transfer könnte noch heute verkündet werden. Schalke 04 würde laut Medienberichten rund drei Millionen Euro an Ablöse kassieren.

Schalke 04: Star steht vor Transfer – auch S04 gibt grünes Licht

Erstmeldung, Sonntag (10. Juli), 21.48 Uhr: Für die Rückkehr in die Bundesliga schraubt der FC Schalke 04 schon fleißig am Kader. Neben namhaften Zugängen wie Sebastian Polter vom Liga-Konkurrenten VfL Bochum muss sich der S04 auch von einigen Spielern trennen.

Am schmerzlichsten ist dabei sicher der Abgang von Ko Itakura, der sich in einer Saison zum Abwehr-Chef bei den Königsblauen mauserte. Er läuft in der kommenden Spielzeit bei Borussia Mönchengladbach auf. Jetzt bahnt sich der nächste Abgang an.

Nach drei Jahren in blau-weiß steht Rabbi Matondo vor einem Transfer. Im Januar 2019 wechselte zum FC Schalke 04. Die vergangenen beiden Jahre wurde der Profi aus der Jugend von Manchester City immer wieder ausgeliehen – zunächst an Stoke City und zuletzt an Cercle Brügge. Offenbar hat der Verein kein Interesse, den 21-Jährigen zu halten (mehr Transfer-News zum S04 bei RUHR24).

Schalke 04: Rabbi Matondo vor Transfer nach Glasgow

Und um noch Ablöse einzunehmen, muss der Transfer zeitnah über die Bühne gehen. Immerhin läuft der Vertrag mit dem Briten im Sommer 2023 aus. Sowohl Spieler als auch der Verein machen deswegen jetzt ernst.

Rabbi Matondo ist vom S04 für Transfer-Gespräche freigestellt worden, wie der Klub selbst via Twitter vermeldete. Auch zum Trainingslager ins österreichische Mittersill reist der Profi nicht mit an. Die Zeit nutzte der Profi offenbar: Laut übereinstimmenden Medienberichten steht der Angreifer vor einem Wechsel zum Europa-League-Finalisten Glasgow Rangers.

Auf Schalke bahnt sich ein Abgang an: Die Transfer-Gespräche sind offenbar schon fortgeschritten.

Schalke 04: Rabbi Matondo lief nur 31-mal für den S04 auf

Der Deal soll zwischen den beiden Vereinen bereits perfekt gemacht worden sein. Der Medizincheck steht allerdings noch aus. Noch nicht ganz klar ist die ausgehandelte Ablöse. Die WAZ berichtet, der S04 bekomme mehr als zwei Millionen Euro, Sport1 berichtet von einem Betrag von rund drei Millionen Euro. Geld, dass dem immer noch recht klammen Verein gut zu Gesicht steht.

Aufgrund vieler Leihen ist die Statistik von Rabbi Matondo beim FC Schalke 04 selbst recht überschaubar. Insgesamt lief Rabbi Matondo 31-mal in blau-weiß auf und erzielte zwei Tore für die „Knappen“.

Rubriklistenbild: © Teresa Kröger; Christopher Neundorf/Kirchner-Media

Mehr zum Thema