Abwehr-Juwel blüht beim S04 auf

Ozan Kabak bestätigt Interesse vom FC Bayern - klare Forderung an Schalke

Ozan Kabak (l.), hier im Duell mit Alassane Plea von Borussia Mönchengladbach, ist beim FC Schalke 04 nicht mehr aus der Startelf wegzudenken. 
+
Ozan Kabak (l.), hier im Duell mit Alassane Plea von Borussia Mönchengladbach, ist beim FC Schalke 04 nicht mehr aus der Startelf wegzudenken. 

Ozan Kabak hat eine klare Forderung an den FC Schalke 04. Das Interesse vom FC Bayern München bestätigt der türkische Nationalspieler.

  • Für 15 Millionen Euro wechselte Ozan Kabak im Sommer 2019 vom VfB Stuttgart zum S04.
  • Neben dem FC Schalke 04 war auch der FC Bayern an einem Transfer interessiert.
  • Der türkische Nationalspieler verriet, dass er in ein paar Jahren einen Wechsel anpeilt.

Gelsenkirchen - Am Samstag (25. Januar) wartet das nächste Topspiel auf den FC Schalke 04. Dann treten die Königsblauen beim neuen Tabellenzweiten FC Bayern München an.

FC Schalke 04: Ozan Kabak hat hohe Ziele mit dem S04

Eine Woche zuvor hatte der FC Schalke 04, der sich schon jetzt über eine überragende Saison freuen darf, noch gegen den jetzt alten Tabellenzweiten Borussia Mönchengladbach gespielt (2:0). Der Auftakt in das neue Jahrzehnt könnte nicht viel anspruchsvoller für die "Knappen" sein.

Geht es nach Ozan Kabak (19), der nach einer Leistungsexplosion der neue Abwehrchef beim S04 ist, soll das nur der Anfang sein. Der Schalker Innenverteidiger hat ambitionierte Ziele. Sowohl für sich persönlich als auch für das Team.

Ozan Kabak will mit dem FC Schalke 04 in die Champions League

"Grundsätzlich ist es sehr wichtig, nächste Saison im Europacup dabei zu sein", sagt Ozan Kabak im Interview mit der Sport Bild. "Denn jeder Spieler will dort spielen - am liebsten in der Champions League", so die klare Aufforderung an den FC Schalke 04, der am 19. Spieltag zum Auswärtsspiel beim FC Bayern reist (wir berichten im Live-Ticker).

Der türkische Nationalspieler (ein Länderspiel) findet das Ziel überhaupt nicht unrealistisch. "Wir können die Champions League erreichen, wenn wir die Leistungen aus der Hinrunde bestätigen. Wenn wir weiter hart an uns arbeiten", heißt es in der aktuellen Ausgabe (22. Januar) der Sport-Fachzeitschrift weiter. 

Am Mittwoch (22. Januar) hatte erst noch S04-Neuzugang Jean-Clair Todibo (20) bei seiner Vorstellung ähnlich ambitioniert geklungen. "Wir können uns für die Champions League qualifizieren. Am Ende wird es vor allem auf die Duelle gegen die direkten Kontrahenten ankommen."

So gesehen ist der FC Bayern einer der direkten Kontrahenten. Das Duell ist zwar ungleich, doch aktuell steht der Deutsche Meister nur drei Zähler vor den Königsblauen. Zudem kann David Wagner höchstwahrscheinlich auf eine "Traumelf" zurückgreifen.

Neben der hohen Qualität der zur Verfügung stehenden Startelf, scheint zudem die Stimmung auf Schalke ein wichtiger Faktor zu sein. Das und noch weitere Gründe sprechen für einen königsblauen Sieg gegen den FC Bayern München.

Ozan Kabak: Transfer-Duell zwischen FC Bayern und FC Schalke 04

Ob die Partie des FC Schalke 04 beim FCB (hier könnt ihr das S04-Spiel live im TV und im Live-Stream sehen) vor allen Dingen für Ozan Kabak eine besondere ist? Vor seinem Wechsel vom VfB Stuttgart zu den "Knappen" hielten sich die Gerüchte hartnäckig, wonach der 19-Jährige unter anderem mit den Münchenern über einen Transfer verhandelte. Der Spieler selbst bezog dazu erstmals öffentlich klar Stellung.

Schalke stellt Kabak vor: "Reschke hat große Rolle gespielt"

"Wir haben mit Bayern gesprochen, also mein Berater und ich", bestätigt Ozan Kabak, der Schalke nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung gegen den SC Paderborn (1:1) zittern lässt, gegenüber der Sport Bild die Gerüchte. Am Ende gab es aber zwei Gründe, sich gegen das Angebot zu entscheiden.

"Ich bin ein junger Spieler. Für meine Entwicklung ist es wichtig, viel zu spielen. Darum habe ich mich nach sehr guten Gesprächen mit David Wagner und Michael Reschke (Technischer Direktor, d. Red.) für Schalke entschieden. Das Konzept hier ist das Beste für mich", so Ozan Kabak, der Schalke wegen einer Coronavirus-Sonderregelung in der Bundesliga fehlen könnte.

FC Schalke 04: Ozan Kabak will in die Premier League

Doch das Abwehr-Talent geht auch schon jetzt wieder offen mit seiner Zukunft um. Schon einmal hatte Ozan Kabak verraten, in ein paar Jahren Schalke für einen Top-Ten-Klub in Europa verlassen zu wollen. Den Plan hat der 19-Jährige nach wie vor, wie er der Sport Bild verriet.

"Die Premier League ist eines meiner Ziele. Ich möchte noch einige Jahre in Deutschland bleiben, aber ich hoffe dann, den Sprung nach England zu schaffen. Die Bundesliga ist auf einem Top-Level, aber die größte und beste Liga der Welt ist derzeit die Premier League."