Irres Video: Bewaffneter Überfall auf Özil - Kolasinac schlägt Täter in die Flucht

Mesut Özil und Sead Kolasinac beim Arsenal-Training. Foto: Arne Dedert/dpa
+
Mesut Özil und Sead Kolasinac beim Arsenal-Training. Foto: Arne Dedert/dpa

Mesut Özil und Sead Kolasinac sind Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden. Ein Video zeigt, wie Kolasinac die Täter in die Flucht schlägt.

Unbekannte haben versucht Mesut Özil (30) und seine Ehefrau Amine (26) zu überfallen. Die Rechnung haben sie offenbar ohne Ex-S04-Profi und Teamkollege Sead Kolasinac (26) gemacht.

  • Mesut Özil und Sead Kolasinac sind Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden.
  • Die unbekannten Täter hatten es wohl auf den Mercedes von Özil abgesehen.
  • Ein Überwachungsvideo zeigt, wie sich Beifahrer Kolasinac den bewaffneten Angreifern stellt.

Es sind Szenen wie aus einem Actionfilm, die sich gestern gegen 17.00 Uhr in London abgespielt haben. Die beiden Arsenal-Profis Özil und Kolasinac wurden Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls.

Täter hatten es wohl auf das Auto von Özil abgesehen

Zwei Moped-Fahrer erkannten Özil am Steuer seiner Mercedes G-Klasse. Mit Messern bewaffnet versuchten sie die beiden Fußballer auszurauben. Ziel des Angriffs: Der Mercedes des Weltmeisters von 2014, dessen Wert auf 112.000 Euro beziffert wird.

Die Rechnung haben die unbekannten Täter allerdings ohne Kolasinac, der eine erfolgreiche Rückkehr nach Deutschland feierte, gemacht. Der muskelbepackte Deutsch-Bosnier sprang aus dem Wagen und ging mit bloßen Fäusten auf die bewaffneten Angreifer los.

Özil und Kolasinac holten Hilfe in ihrem Stammlokal

Und tatsächlich gelang es Kolasinac, von dessen S04-Rückkehr Clemens Tönnies träumt, die Täter zurückdrängen. Anschließend sprang der 26-Jährige wohl zurück in das Auto und die beiden fuhren zu Özils Stammlokal "Likya".

Wie Augenzeugen der Daily Mail berichten, endete die Flucht der beiden Arsenal-Spieler an diesem Restaurant. Die Köche und Kellner eilten zur Hilfe, woraufhin die Moped-Fahrer die Flucht ergriffen.

Überwachungsvideo zeigt Heldentat von Kolasinac

Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Die Bilder einer Überwachungskamera zeigen, dass der versuchte Raubüberfall für Özil und Kolasinac, der sich nun gegen eine Schalke-Rückkehr aussprach, auch weniger glimpflich hätte enden könne.

Öffnen auf twitter.com

Die unbekannten Angreifer sind auf der Flucht. Einer legte nun aber ein Geständnis ab.