Nübel soll sich entscheiden - Schalke fordert konkrete Gespräche nach der Vorbereitung

Alexander Nübel soll sich bald entscheiden. Das fordern Schalke und Jochen Schneider. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
+
Alexander Nübel soll sich bald entscheiden. Das fordern Schalke und Jochen Schneider. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Schalke möchte Alexander Nübel halten. Der hat sich noch nicht entschieden. Nun fordert Jochen Schneider eine Entscheidung. Hier mehr erfahren.

Schalke möchte so schnell wie mögliche eine Entscheidung von Alexander Nübel (22). Nun hat ihm Jochen Schneider (48) eine Frist bis nach der Vorbereitung gegeben.

Ein wenig für Aufatmen auf Schalke sorgten die Aussagen seines Beraters in der Sportschau. Dieser bestätigte nämlich, dass das Torwart-Talent seinen Vertrag bei S04 erfüllen und mindestens bis 2020 bleiben werde.

Schneider fordert eine Entscheidung von Nübel selbst

Doch trotz dieser Bekundung möchte S04-Sportvorstand Schneider so schnell wie möglich eine Entscheidung von Nübel über seine Zukunft nach 2020 hören. Denn dann läuft sein Vertrag aus - und er würde ablösefrei gehen. Die Wirren um seinen Vertrag werden häufig Christian Heidel (56) angekreidet.

Das Torhüter-Talent solle sich nach dem Wunsch von Schneider nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Mittersill entscheiden, ob er sein Arbeitspapier über 2020 hinaus verlängern wolle - oder Schalke ablösefrei in einem Jahr verlassen werde. Das berichtet die Bild. Offiziell endet die Vorbereitung mit dem ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal gegen die SV Drochtersen/Assel. Bis dahin läuft also seine Deadline.

Schalke würde Juwel sehr gerne halten

Dass Schalke seinen von André Breitenreiter (45) verteidigten Kapitän Nübel jedoch langfristig binden möchte, ist kein Geheimnis. Erst kürzlich bestätigte das auch Aufsichtsratsvorstand Clemens Tönnies (63) und machte deutlich: "Wir werden das uns Mögliche tun, um ihn zu halten."

Dafür wolle man sogar tiefer in die Tasche greifen. Eine Gehaltserhöhung und eine Ausstiegsklausel sollen das Torwart-Talent von einem Verbleib überzeugen. Auch das Amt des Kapitäns wurde Nübel nun übergeben.

Nübel als neue Identifikationsfigur

Denn auf Schalke plant man weiter den sportlichen Umbruch. Dafür möchten die Königsblauen auch ihr Image wieder aufpolieren, dass durch die vergangene Seuchen-Saison in Mitleidenschaft gezogen wurde. Dafür soll Nübel eine weitere Identifikationsfigur werden. Neben Ahmed Kutucu (19), der bereits das Interesse von Manchester City geweckt haben soll, soll der junge Torhüter mit anderen jungen S04-Profis den Umbruch symbolisieren.

Im Falle eines Wechsel könnte durch eine vorherige Vertragsverlängerung aber auch eine gute Summe auf das königsblaue Konto gespült werden. Laut Bild möchte Schneider den Torhüter nicht zu sehr unter Druck setzen. Jedoch hatte das Talent zuvor eine Entscheidung nach der U21-Europameisterschaft angekündigt - und die liegt schon etwas zurück.