Schalke-Torwart Nübel schwärmt von ter Stegen - hat aber ein anderes Vorbild

Schalke-Torwart Alexander Nübel ist derzeit für U21-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft im Einsatz. Foto: Cézaro De Luca/dpa
+
Schalke-Torwart Alexander Nübel ist derzeit für U21-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft im Einsatz. Foto: Cézaro De Luca/dpa

Alexander Nübel schwärmt von Marc-André ter Stegen. Vorbild sei für den Schalke-Torhüter Jens Lehmann. Aus zwei Gründen. Hier die Infos.

Die U21-EM 2019 ist gestartet. Deutschlands Torhüter Alexander Nübel (22) hofft, das Turnier als Sprungbrett nutzen zu können, um demnächst mit einen der besten Torhüter überhaupt trainieren zu können.

  • Alexander Nübel schwärmt von Marc-André ter Stegen.
  • Der Schalke-Torwart schaue sich viele Dinge vom Torhüter des FC Barcelona ab.
  • Vorbild sei aber aus zwei Gründen der Ex-Schalker Jens Lehmann.

Schalke-Torwart Alexander Nübel (22) nimmt aktuell mit der deutschen U21-Nationalmannschaft an der Europameisterschaft in Italien und San Marino teil. "Das große Ziel für jeden hier ist die A-Nationalmannschaft, auch für mich", verrät der 22-Jährige im Gespräch mit dem kicker.

Stefan Kuntz setzt auf Alexander Nübel als Torwart für Deutschland

Bis dahin ist es für den gebürtigen Paderborner vielleicht gar nicht mehr so ein weiter Weg. U21-Trainer Stefan Kuntz (56) hat nun schon einmal festgelegt, dass er als Nummer eins in das Turnier der Junioren geht. Für den Torhüter würde der nächste Traum in Erfüllung gehen, wenn er an die Torhüter unter Bundestrainer Joachim Löw (59) denkt.

Vergleiche mit Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen ehren Nübel

Vergleiche mit Manuel Neuer (33) ehren Nübel bereits. Über Selbiges mit Marc-André ter Stegen (27) würde sich der Torhüter der Königsblauen genauso freuen.

Eine Frage der Philosophie, wen man besser findet

"Es ist eine Frage der Philosophie, wen man da besser findet", zitiert der kicker den 22-Jährigen. Abhängig von Statur, Talent und Naturell entwickele jeder seinen ganz eigenen Stil.

Ter Stegen fliegt medial in Deutschland unter dem Radar

"Ter Stegen passt wie kein Zweiter zum Spiel von Barcelona. Er spielt seit Jahren sehr gut, das bekommt man medial in Deutschland gar nicht so mit", so Nübel in der aktuellen Ausgabe (17. Juni) des Fußball-Magazins weiter.

Der Schlussmann vom S04, der angeblich Markus Schubert (21) verpflichtet, hingegen bekomme genau mit, was der 27-Jährige in Spanien und bei internationalen Spielen leistet. "Wenn ich lese, ter Stegen hat gut gespielt, schaue ich mir die Zusammenfassung und seine Aktionen an."

+++ Alles zu Gerüchten und Transfers beim S04 in der Übersicht +++

Nübel versucht laut eigener Aussage, sich Sachen vom Torhüter des FC Barcelona abzuschauen. "Seinen ganzen Ablauf zum Beispiel. Er ist sehr ruhig, steht immer und hat keinen Auftaktsprung, solche Details... Diese Dinge macht er überragend und er hält sehr viele Bälle auf der Linie", so Nübel gegenüber dem kicker weiter.

Über fehlende Komplimente kann sich der 22-Jährige selbst auch nicht beklagen. Positives Feedback durch Kuntz gab es bereits vor Beginn der U21-EM.

Vom Feldspieler zum Torwart

Von der Technik mit dem Ball am Fuß gibt es für Nübel, der laut eigener Aussage trotz aller öffentlichen Diskussionen keine offene Zukunft hat, aber "fast keinen besseren Torhüter" als ter Stegen. Der Schalke-Torwart muss es wissen, war er doch selbst lange Zeit Feldspieler, ehe er umgeschult wurde.

Jens Lehmann war von Anfang an sein Vorbild

Ein Vorbild war dennoch ein anderer. "Das war von Anfang an Jens Lehmann (49)."

Für Nübel, der zuvor schon eine Kampfansage an ter Stegen schickte, gab es vor allem zwei Dinge, die ihn dazu brachten, zu Jens Lehmann, der bei "Schlag den Star antritt, hochzuschauen. "Ich habe mich damals sehr viel mit dem englischen Fußball beschäftigt, und er spielte beim FC Arsenal."

Das ist das eine. Das andere: "Als er die WM 2006 spielen durfte, habe ich mich am meisten gefreut. Da habe ich richtig mitgefiebert."