Schalke-Torwart Nübel: "Wenn ich betrunken bin, kann ich auch tanzen"

Alexander Nübel im Trikot der deutschen U21 Nationalmannschaft- Foto: Cèzaro De Luca/dpa
+
Alexander Nübel im Trikot der deutschen U21 Nationalmannschaft- Foto: Cèzaro De Luca/dpa

In einem Interview spricht S04-Torwart Alexander Nübel über Derbysiege und wann er besonders gut tanzen kann. Jetzt mehr erfahren.

Bevor für die deutsche U21 die Europameisterschaft beginnt, hat sich Schalke-Torwart Alexander Nübel (22) dem "Fragenpressing" des Sportstudios gestellt. Mit einigen amüsanten Aussagen.

  • Alexander Nübel spricht darüber, wann Derbysiege gegen den BVB für ihn besonders schön sind.
  • Das Tanzen klappt besonders dann gut, wenn der Schalke-Torwart betrunken ist.
  • Zudem verrät er, was er gerne mal bei der deutschen Handball-Nationalmannschaft machen würde.

Nübel: So schön sind Siege gegen den BVB

"Derbysiege sind unbeschreiblich. Vor allen Dingen in Dortmund", stellte der 22-Jährige fest. Jedoch mit einer kleinen Ergänzung, die das Schalke-Herz höherschlagen lässt: " ... besser gesagt in Lüdenscheid Nord."

Öffnen auf twitter.com

Nübel spricht über Torwart-Kollegen Ralf Fährmann

Höher schlägt Nübels Herz wohl auch bei den Partys eines bestimmten S04-Kollegen. Auf die Frage, wann die nächste Gartenparty bei Ralf Fährmann (30) stattfindet, antwortete der U21-Torwart mit einem breiten Grinsen: "Ich hoffe in diesem Sommer, aber ich gehe stark davon aus."

In der abgelaufenen Saison entschied Nübel, der die U21-EM als Sprungbrett nutzen möchte, ausgerechnet gegen Fährmann das Duell um den Stammplatz im Schalke-Tor für sich.

Auch in der deutschen U21 konnte sich der S04-Youngster gegen seinen Kontrahenten Florian Müller (21) von Mainz 05 durchsetzen. U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz (56) findet daher nur lobende Worte für seinen Stammtorhüter.

Auf der Tanzfläche kann Nübel nur glänzen, wenn ...

Etwas weniger talentiert scheint Nübel auf der Tanzfläche zu sein. Jedenfalls klappt es dort laut eigener Aussage besser, wenn er getrunken habe. Natürlich war die Antwort mit einem leichten Schmunzeln versehen. Das erklärt auch sein Ex-Coach.

Sprachlos macht man den 22-Jährigen mit der Frage nach seinem Lieblingsmusiker. Jedenfalls findet der Torhüter auf genau diese Frage des Sportstudios keine Antwort.

Der S04-Torwart wird emotional

Mehr Emotionen entlockt man dem Schalke-Torwart, für den es in Markus Schubert (21) wohl schon einen Nachfolger gibt, wenn man um einen Einblick in seine Gefühlswelt bittet. "Zuletzt geweint habe ich vor fünf Jahren [...] wegen meiner Freundin", gesteht Nübel.

Zu guter Letzt verrät der 22-Jährige dem Sportstudio noch, dass er gerne einmal bei der deutschen Handball-Nationalmannschaft im Tor stehen würde.