Was passiert mit Alexander Nübel (22) nach der Saison? Der junge Torhüter ist heiß begehrt. Vier Bundesliga-Vereine haben Interesse am 22-Jährigen.

  • Alexander Nübel ist bei vier Bundesliga-Vereinen begehrt.
  • Schalke will gerne mit dem Spieler verlängern.
  • Eine Entscheidung soll am Ende der Vorbereitung fallen.

Alexander Nübel, den André Breitenreiter (45) als Trainer von Schalke 04 verteidigt, ist ein gefragter Mann. Der Torwart des FC Schalke steht bei vielen Vereinen weit oben auf der Einkaufsliste. Seinen laufenden Vertrag bis 2020 wird Nübel noch erfüllen, das bestätigte sein Berater. Was dann passiert ist offen.

Nübel bei vier Bundesligisten begehrt

Laut einem Bericht der SportBild, sollen aktuell vier Bundesligisten Interesse am 22-Jährigen haben. Schalke mit eingeschlossen.

Das Interesse des FC Bayern an Nübel ist nicht neu. Die Münchner wollen, dass der U21-Torhüter mittelfristig in die Fußstapfen von Manuel Neuer tritt.

Nachfolger von Manuel Neuer?

Bei einen Wechsel zum Rekordmeister wäre allerdings unklar, wie viel Spielzeit der junge Schalker bekommen würde. Schließlich will Neuer noch das ein oder andere Jahr auf dem Platz stehen.

Auch RB Leipzig hat wohl großes Interesse an Nübel. Laut dem Bericht der SportBild, sollen die Bullen aus Leipzig aktuell Favorit im Rennen um Nübel sein.

Leipzig bot bereits 15 Millionen

Bereits in diesem Sommer soll Leipzig ein Angebot in Höhe von 15 Millionen Euro abgegeben haben. Dieses lehnte Nübel aber ab.

Neben dem FC Bayern und RB Leipzig, soll nun auch Dauerrivale Borussia Dortmund Interesse bekundet haben. Dort sei Roman Bürki nicht mehr unantastbar. Wie allerdings die beiden Fanlager auf einen Wechsel reagieren würden, ist unklar.

Schalke hofft noch auf Vertragsverlängerung

Auch Schalke hofft noch auf eine Verlängerung des Vertrages seines Torhüters. Ein Gespräch soll am Ende der Vorbereitung folgen. Die Königsblauen verlangen eine zeitnahe Entscheidung.

Schalke hofft auf eine Vertragsverlängerung bis 2023 oder 2024. Außerdem soll es eine satte Gehaltserhöhung sowie eine Ausstiegsklausel geben. Zudem entschied sich Trainer David Wagner (47) nun auch noch für Nübel als Kapitän.

Viel Handgeld für Nübel im nächsten Jahr

Aktuell sieht es aber so aus, als ob Nübel seinen Vertrag bis 2020 erfüllen wird, um danach den S04 zu verlassen. Dann würde er im nächsten Sommer ein großes Handgeld einstreichen.