Nübel will auf Schalke derzeit nicht verlängern - das sagt sein Berater dazu

Schalke-Torwart Alexander Nübel. Foto: Timm Schamberger/dpa
+
Schalke-Torwart Alexander Nübel. Foto: Timm Schamberger/dpa

Verliert Schalke bald Torwart Alexander Nübel? Der 22-Jährige will derzeit nicht verlängern. Das sagt sein Berater. Hier die Infos.

Die sportlich angespannte Situation auf Schalke hinterlässt erste Spuren. Torwart Alexander Nübel zögert, seinen 2020 auslaufenden Vertrag vorzeitig zu verlängern. Das bestätigte sein Berater gegenüber Buzz04.

In einer desaströsen Bundesliga-Saison des FC Schalke 04 ragt einer heraus. Torwart Alexander Nübel bewahrte die Königsblauen in den vergangenen Wochen mehrmals vor Punktverlusten.

Nübel verdrängte Anfang 2019 Fährmann aus dem Tor

Die starken Leistungen des deutschen U21-Nationaltorhüters haben längst schon andere Klubs auf den Plan gerufen. Dabei ist der 22-Jährige erst mit Beginn dieses Jahres Stammtorhüter bei den "Knappen".

Nübel verdrängte den auf Schalke verdienten Ralf Fährmann zwischen den Pfosten und glänzt nicht nur durch starke Paraden, sondern ebenso durch fußballerisches Talent. Kein Wunder also, dass der S04 den 2020 auslaufenden Vertrag vorzeitig verlängern möchte.

Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider suchte zu Amtsantritt sofort das Gespräch mit Nübel

Der neue Sportvorstand Jochen Schneider suchte nach Buzz04-Informationen gleich zu Beginn seines Amtsantritts das Gespräch mit dem Torhüter beziehungsweise seinem Berater. Die Königsblauen wollen den jungen Torhüter, der immer mehr an die Anfänge von Manuel Neuer erinnert, unbedingt längerfristig an sich binden.

Doch bereits bei der ersten Schneider-Anfrage machte die Nübel-Seite dem Schalker Sportvorstand klar, dass der Torwart derzeit keine Vertragsgespräche führen will. Dass der 22-Jährige sich voll auf den Abstiegskampf konzentrieren möchte, ist nur ein Teil der Wahrheit.

Nübel bestreitet U21-EM im Sommer in Italien

Denn der Schlussmann will sich sogar erst nach der U21-Europameisterschaft entscheiden. Die findet vom 16. bis 30. Juni in Italien statt.

Dabei spielt auch die sportlich unklare Zukunft bei den Königsblauen für Nübel, der als Schalke 04 anders gehandelt hätte, eine Rolle. Neben dem Abstiegskampf muss Schneider nicht nur Vertragsgespräche mit Spielern führen.

Der Sportvorstand sucht nach wie vor noch einen neuen Trainer, einen Sportdirektor sowie einen Kaderplaner. Trotzdem bat er zuletzt um Ruhe.

Aktuelle S04-Themen:

"Hauptsächlich geht es Alexander Nübel jetzt aber erst einmal darum, sich auf das Wesentliche zu fokussieren, auf den Abstiegskampf. Er spielt zum ersten Mal in seiner noch jungen Karriere regelmäßig", betont sein Berater Stefan Backs gegenüber Buzz04.