Verhältnis weiter angespannt

Bentaleb legt gegen Schalke nach: "Ich hatte nie eine Chance"

Der bei den Profis aussortierte Nabil Bentaleb hat gegen den Vorstand des FC Schalke 04 geschossen.
+
Der bei den Profis aussortierte Nabil Bentaleb hat gegen den Vorstand des FC Schalke 04 geschossen.

Nabil Bentaleb hat erneut gegen den FC Schalke 04 geschossen. Unter Trainer David Wagner habe er nie eine Chance erhalten.

  • Bei den Profis vom FC Schalke 04 ist Nabil Bentaleb aussortiert.
  • Jetzt hat sich der zentrale Mittelfeldspieler erneut in einem Interview dazu geäußert.
  • Der Vorstand des S04 wird dabei scharf kritisiert.

Update, Montag (23. Dezember), 19.13 Uhr: Schalke-Leihgabe Nabil Bentaleb, der neben Newcastle United auch das Interesse aus China, Saudi-Arabien sowie Russland auf sich gezogen hat, hat sich einmal mehr über seine Rolle beim S04 beschwert. Im Interview mit der Bild beklagte er mangelnde Chancen.

S04: Nabil Bentaleb rechnet erneut mit Schalke ab

Dass Nabil Bentaleb bei den Profis des FC Schalke 04 in dieser Saison noch kein einziges Mal zum Einsatz kam, hat Spuren hinterlassen: "Die neue sportliche Leitung hat mir am Ende der letzten Saison zugesagt, dass ich mich dem neuen Trainer David Wagner präsentieren kann. Das ist aber niemals passiert", sagt er im Gespräch mit der Bild.

Der Algerier erhebt nach seine Ausbootung schwere Vorwürfe: "Ich hatte nie eine Chance, mit ihm zu reden." Nach einer Knieverletzung wurde Nabil Bentaleb zur U23 verbannt.

Nabil Bentaleb mit beim FC Schalke 04 mit Kontaktverbot belegt

Er beschreibt die Situation wie folgt: "Mir wurde mitgeteilt, dass ich nicht am Training der ersten Mannschaft teilnehmen darf und dass ich mich vom Team-Gebäude fernhalten soll. Kein direkter oder indirekter Kontakt."

Jetzt ist Nabil Bentaleb wieder genesen und möchte den FC Schalke 04 im Winter verlassen und sagt: "Ich bin bereit für ein neues Kapitel". Gleichwohl bereut er "auf keinen Fall", im Jahre 2016 aus Tottenham zum S04 gekommen zu sein: "Ich hatte einige großartige Momente hier."

Erstmeldung, Donnerstag (12. Dezember): Gelsenkirchen - Diese Zusammenarbeit steht unter keinem guten Stern mehr. Nabil Bentaleb (25) ist schon länger bei den Profis des FC Schalke 04 aussortiert und darf nur bei der U23 trainieren. Jetzt hat sich der 25-Jährige erstmals in einem Interview zu seiner Degradierung geäußert.

FC Schalke 04: Nabil Bentaleb ist froh über Einsätze in der U23

"Es hilft, mit der zweiten Mannschaft vom FC Schalke 04 zu trainieren und zu spielen. Aber das ist nicht das, wonach ich gesucht habe oder mein ultimatives Ziel", sagt Nabil Bentaleb, der bei seinem Debüt für Newcastle nur knapp einer Blamage entging, gegenüber der französischen Fachzeitschrift Onze Mondial.

Der zentrale Mittelfeldspieler gibt zu, dass "die Situation in meinem Verein derzeit etwas kompliziert ist, das ist kein Geheimnis." Doch das dürfte spätestens jetzt eine Untertreibung sein.

Nabil Bentaleb schießt gegen den Vorstand vom FC Schalke 04

Denn angesprochen nach den Gründen, schießt Nabil Bentaleb gegen den Vorstand des FC Schalke 04. "Konkret wollen sie nicht, dass ich mit der Gruppe trainiere. Sie wollen nicht, dass ich engen Kontakt mit ihr habe. Wenn ich aber "sie" sage, spreche ich nicht vom Trainer, sondern vom Management."

Allerdings meint Nabil Bentaleb, über dessen Zukunft sich schon Sportvorstand Jochen Schneider geäußert hatte, damit tatsächlich nur das Management der Profis vom FC Schalke 04. "Die Trainer und Direktoren der zweiten Mannschaft sind voll des Lobes über mich und sprechen nur positiv von mir. Trotzdem ist da etwas, was blockiert und kaputtgegangen ist. Ich weiß nicht, was es ist. Es kommt jedenfalls nicht von mir, sondern von ihrer Seite."

Er selbst habe laut eigener Aussage das Gespräch mit den Verantwortlichen gesucht. "Natürlich", so der 25-Jährige gegenüber Onze Mondial weiter. Im Sommer wurde ihm demnach gesagt, dass er sich einen neuen Verein suchen solle. Dabei habe es dann natürlich nicht geholfen, dass er sich neu verletzte.

Was Nabil Bentaleb allerdings auch störe, sei das von ihm in den Medien gezeichnete Bild. "Mein Fehler war, dass ich nicht ausreichend kommuniziert habe. Aber unabhängig davon bin ich eher jemand, der schüchtern und diskret ist. Ich mag es nicht, in den Schlagzeilen zu stehen oder solche zu produzieren."

Nabil Bentaleb hegt beim FC Schalke 04 keine Rachegefühle und will keinen Krieg führen

Davon gab es in 2019 auf Schalke aber zur Genüge. Dabei ist Nabil Bentaleb, der zuletzt noch wegen einer "Gefahr für unser aller Sicherheit" mit einer Klage vom Düsseldorfer Verwaltungsgericht abgestraft wurde, laut eigener Aussage keiner, "der Rachegefühle hegt. Ich möchte keinen Krieg führen."

Nabil Bentaleb zu Werder Bremen? Das sagen die Fans zum möglichen Neuzugang

Das verdeutlichen auch die Aussagen, dass er "diesen Verein und seine Fans immer respektieren" werde. "Auch, wenn es im Moment eine schwierige Zeit ist, werde ich ihnen immer dankbar sein."

Zuletzt spielte Nabil Bentaleb zweimal mit der U23 des FC Schalke 04 in der Regionalliga West. Gegen RW Essen (0:0) kam der algerische Nationalspieler 85 Minuten zum Einsatz, gegen RW Oberhausen (0:1) durfte er 68 Minuten spielen. Ein Verkauf im Winter ist nicht ausgeschlossen - Schalke könnte mit dem Geld bei Badou Ndiaye (29) von Stoke City vorfühlen