FC Schalke 04: Levent Mercan schwärmt! Warum für ihn wohl kein anderer Klub in Frage kam

Levent Mercan vom FC Schalke. Foto: Uwe Bassenhoff
+
Levent Mercan vom FC Schalke. Foto: Uwe Bassenhoff

Levent Mercan (18) heißt das nächste Talent aus der Knappenschmiede. Von Schalke schwärmt der zentrale Mittelfeldspieler. Hier die Infos.

Ist Levent Mercan (18) das nächste hoffnungsvolle Talent aus der "Knappenschmiede" des FC Schalke 04? Der gebürtige Recklinghäuser deutet auf jeden Fall an, dass er dafür alles geben wird.

  • Seit wenigen Wochen hat Levent Mercan einen Profi-Vertrag auf Schalke.
  • Für den 18-Jährigen erfüllte sich damit ein Traum.
  • Wie sehr, erklärt der zentrale Mittelfeldspieler in einem Interview.

Schalke 04: Levent Mercan überzeugte David Wagner in der Vorbereitung

Levent Mercan zählte in diesem Sommer zu den Gewinnern auf Schalke, wo möglicherweise ein Finale der Europa League stattfindet. Der erst 18-Jährige überzeugte Trainer David Wagner (47) so sehr, dass er bei den Profis fester Bestandteil wurde.

Die Krönung für den gebürtigen Recklinghäuser war der erste Profi-Vertag. Sein Kontrakt beim S04 ist nun bis zum 30. Juni 2023 gültig.

Für Mercan, der mit Ilkay Gündogan (28) einen gebürtigen Gelsenkirchener als Vorbild hat, ging damit ein Traum in Erfüllung. Denn für den zentralen Mittelfeldspieler hätte es wohl nichts Besseres geben können.

Erstes Trikot und erster Besuch im Stadion waren von und auf Schalke

"Wir sind schon seit Jahren Schalke-Fans. Ich, seit ich klein bin", so das königsblaue Talent im Interview mit Sport1.

Mangelnde Identifikation wird Mercan, der für die U20 nominiert wurde, wohl nicht vorgeworfen werden können. "Mein erstes Trikot war von Schalke und im Stadion war ich auch zum ersten Mal hier - mit 10 oder 11 Jahren."

Das ist mindestens sieben Jahre her. Die Veltins-Arena aber stand natürlich zu dem Zeitpunkt schon längst. Das Parkstadion hat der 18-Jährige also nicht mehr miterlebt.

Mercan war erst gar nicht für die Profis vorgesehen

Trotzdem betont Mercan zusammenfassend: "Das verbindet!" Dem dürfte wohl niemand widersprechen.

Ursprünglich sollte sein Weg in diesem Sommer noch gar nicht zu den Profis führen. Doch U19-Trainer Norbert Elgert (62) wies David Wagner darauf hin, sich den jungen Spieler einmal anzuschauen.

So kam Mercan mittlerweile in der Bundesliga und im DFB-Pokal zum Einsatz. Zugegeben: Im Fußball-Oberhaus reichte es nur zu zwei Mini-Einsätzen kurz vor dem Abpfiff.

Dafür war der Auftritt im DFB-Pokal umso erfolgreicher. Beim 5:0-Sieg gegen den SV Drochtersen/Assel erzielte der für die letzten 30 Minuten eingewechselte Mittelfeldspieler prompt ein Tor.

Erstes Tor für Schalke 04 im ersten Pflichtspiel

Mercan dürfte in naher Zukunft es aber erst einmal schwer haben, zu weiteren Einsätzen bei den Profis zu kommen. Sofern Omar Mascarell (26), Weston McKennie (21), Suat Serdar (22), der von Senol Günes (67) kritisiert wird und Amine Harit (22) sowie Mark Uth (28) fit sind, dürfte in der Zentrale kein Platz für den Jungspund sein. Das gilt wohl auch für das Spiel FC Schalke 04 gegen Mainz 05, zu dem es wie immer unseren Liveticker gibt.

Das dürfte den 18-Jährigen aber womöglich erst einmal nicht großartig stören. Seine ersten Träume sind schließlich bereits in Erfüllung gegangen.

Neben Mercan gibt es mit Malick Thiaw (18) noch einen weiteren hochveranlagten Spieler in der Knappenschmiede. Der 18-Jährige ist dabei, in die Fußstapfen von Joel Matip (28) zu treten.