Einst mal "Weltklasse"

Neuer Tiefpunkt für Max Meyer bei Crystal Palace - Fans reagieren

Sein Berater bezeichnete ihn einst als Weltklasse. Dann verließ Max Meyer den FC Schalke 04. Jetzt hat er einen Tiefpunkt erreicht.

  • Im Sommer 2018 wechselte Max Meyer vom FC Schalke 04 zu Crystal Palace.
  • Dort kommt der gebürtige Oberhausener immer seltener zum Zug.
  • Nach dem neuesten Tiefpunkt reagieren die Fans jetzt.

Ex-Schalke-Spieler Max Meyer wechselte einst zu Crystal Palace 

Seit Sommer 2018 steht Max Meyer beim englischen Erstligisten Crystal Palace unter Vertrag. Der Kontrakt des 24-Jährigen ist bis zum 30. Juni 2021 datiert. Aktuell ist kaum vorstellbar, dass der Klub aus der Premier League den ehemaligen Spieler des FC Schalke 04, der am 12. Spieltag der Bundesliga bei Werder Bremen (zum Live-Ticker) gefordert ist, noch länger an sich binden wird. Unabhängig von seinen Leistungsdaten. Wobei selbst die schon mindestens Anlass zur Skepsis geben.

Max Meyer, der mittlerweile bei Crystal Palace Frust schiebt, absolvierte in fast eineinhalb Jahren erst 41 Spiele für die "Eagles". In dem Zeitraum gelangen dem gebürtigen Oberhausener erst zwei Tore und drei Vorlagen. Alle übrigens in der vergangenen Saison erreicht. Denn in der aktuellen läuft praktisch nichts für ihn zusammen. Allerdings ist er damit in bester Gesellschaft.

Max Meyer bei Crystal Palace von Trainer Roy Hodgson aus dem Kader gestrichen

Schließlich steht Crystal Palace nach dem 12. Spieltag auf dem zwölften Tabellenplatz. Zuletzt gab es am vergangenen Wochenende eine 0:2-Niederlage beim Tabellendritten FC Chelsea. Allerdings ohne Max Meyer, dem bei Crystal Palace eine erneute Enttäuschung droht. Denn bei der 0:2-Niederlage stand der 24-Jährige nicht einmal im Kader. Verletzung? Fehlanzeige. Krank? Fehlanzeige. Trainer Roy Hodgson (72) verzichtete schlicht und ergreifend auf den ehemaligen deutschen U21-Nationalspieler. Es ist der vorläufige Tiefpunkt für den ehemaligen Spieler des FC Schalke 04, wo künftig Owen Otasowie (18) im Mittelfeld spielen könnte, der schon vor der Kader-Streichung nicht auf einen grünen Zweig kam.

Genau dreimal durfte Max Meyer, dessen Verbleib bei Crystal Palace von einer Bedingung abhängt, bislang in dieser Saison von Beginn an auflaufen. Zweimal in der Premier League am 1. und 2. Spieltag, die Mitte August stattfanden und einmal im unbedeutenden Carabao-Cup gegen den Viertligisten Colchester United, der sich auch noch im Elfmeterschießen durchsetzen konnte. Ansonsten fristet das einstige Talent ein Dasein auf der Ersatzbank des englischen Erstligisten.

Max Meyer: Vorläufiger Tiefpunkt für den Ex-Schalke-Spieler bei Crystal Palace erreicht

Gegen Norwich City (2:0) am 28. September wurde Max Meyer für eine Minute, am 3. November gegen Leicester City (0:2) für 16 Minuten eingewechselt. In den übrigen sieben Ligaspielen saß der Ex-Schalke-Spieler immer volle 90 Minuten auf der Bank. Bis jetzt. Nun reichte es noch nicht ein mal für eine Kader-Nominierung. Es ist der vorläufige Tiefpunkt für den gebürtigen Oberhausener auf der englischen Insel.

Dabei hatte ihn sein Berater Roger Wittmann (59) einst als "Weltklasse" bezeichnet. Dem Ganzen ging ein Streit mit dem damaligen Sportvorstand der Königsblauen, Christian Heidel (56), voraus, als es um eine mögliche Vertragsverlängerung von Max Meyer beim FC Schalke 04, dem möglicherweise ein Lazarett-Duell gegen Werder Bremen bevorsteht, ging. Der warf seinem damaligen Klub sogar Mobbing vor, weswegen er für die letzten Spiele vom Trainingsbetrieb freigestellt wurde. Doch obwohl sein Vertrag auslief, gestaltete sich die Suche nach einem neuen Verein schwierig und langwierig. 

Fans fordern mehr Einsätze von Max Meyer bei Crystal Palace 

Am Ende wechselte Max Meyer vom FC Schalke 04 zu Crystal Palace. Angekommen scheint er da seitdem aber nicht so richtig. Da kommt es auch nicht von ungefähr, dass der 24-Jährige seit Wochen seine Social-Media-Aktivitäten drastisch heruntergefahren hat. 

Der bis dato letzte Post auf Instagram ist vom 10. August. Seine Facebook-Fans vernachlässigt er sogar anscheinend komplett. Da stammt der bis dato letzte Eintrag vom 26. September 2018! Dabei sollte er das spätestens jetzt dringend überdenken. In den sozialen Netzwerken kursiert bereits der Hashtag "FreeMeyer". Es gibt immer häufiger Anhänger der "Eagles", die öffentlich fragen, was er getan habe, um so wenig Berücksichtigung zu erfahren. Andere befürchten, dass er den Klub im Januar verlassen könne, wenn sich an seiner Situation nichts ändert.

Max Meyer bei Crystal Palace: Die Bilanz des Ex-Schalke-Spielers diese Saison

Datum

Wettbewerb

Gegner

Ergebnis

Spielzeit

10. August 2019

Premier League

FC Everton

0:0

13 Minuten

18. August 2019

Premier League

Sheffield United

0:1

65 Minuten

24. August 2019

Premier League

Manchester United

 2:1

Kein Einsatz

27. August 2019

Carabao Cup

Colchester United

4:5 n.E.

73 Minuten

31. August 2019

Premier League

Aston Villa

1:0

Kein Einsatz

14. September 2019

Premier League

Tottenham Hotspur

 0:4

Kein Einsatz

22. September 2019

Premier League

Wolverhampton

1:1

Kein Einsatz

28. September 2019

Premier League

Norwich City

2:0

1 Minute

5. Oktober 2019

Premier League

West Ham United

 2:1

Kein Einsatz

19. Oktober 2019

Premier League

Manchester City

0:2

Kein Einsatz

27. Oktober 2019

Premier League

FC Arsenal

2:2

Kein Einsatz

3. November 2019

Premier League

Leicester City

0:2

16 Minuten

9. November 2019

Premier League

FC Chelsea

0:2

Nicht im Kader

rawi

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema