In Wolfsburg suspendierter Stürmer

Max Kruse zu Schalke 04? S04-Legende sorgt mit Transfer-Idee für Aufsehen

Eine Ikone des S04 rät den Knappen zu einem irrsinnigen Transfer. Seiner Meinung nach solle sich der Revierklub im Winter um Max Kruse bemühen.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 tütete in den vergangenen Jahren schon den einen oder anderen kuriosen Transfer ein. Dieser würde jedoch eine neue Dimension annehmen. Skandalprofi Max Kruse soll nach Auffassung von S04-Legende Rüdiger Abramczik nach Gelsenkirchen wechseln.

Max Kruse zu Schalke 04? S04-Legende sorgt für Aufsehen

Im Gespräch mit der Recklinghäuser Zeitung begründete der 66-Jährigen seinen Vorschlag wie folgt: „Wir müssen in der Winterpause was machen. Es laufen genügend Spieler herum, die keinen Verein haben, wie der Max Kruse zum Beispiel. Den finde ich persönlich gut, obwohl er ein verrückter Spieler ist. Man braucht aber so verrückte Spieler.“

Weiter führte Abramczik aus: „Wir haben jetzt sehr viele Durchschnittsspieler, die nicht schlecht spielen, aber du hast keine richtigen Wölfe dabei. Der Kruse ist so ein Typ, vielleicht sollte man sich das mit dem überlegen. Dem Kruse brauche ich nur beizubringen, im Training Gas zu geben, eine gute Vorbereitung zu machen und dann ist das ein geiler Fußballer.“

Schalke-Transfer: Max Kruse beim VfL Wolfsburg suspendiert

In der Theorie ein sicherlich diskutabler Vorschlag, der sich in der Praxis jedoch aus diversen Gründen nicht realisieren lässt. Zum einen streicht Max Kruse beim VfL Wolfsburg derzeit ein millionenschweres Gehalt ein. Der Spieler müsste folglich massive Abstriche machen, wovon aufgrund seiner bisherigen Vita und seines extravaganten Lebensstils nicht auszugehen ist.

Zum anderen würde ein Transfer für Schalke 04 ein erhebliches Risiko darstellen. Der 34-Jährige ist seit Monaten ohne Spielpraxis. Beim VfL wurde er nach dem 5. Spieltag von Trainer Niko Kovac suspendiert.

Schalke 04: Transfer von Max Kruse utopisch

Ursächlich für sein vorzeitiges Aus in Wolfsburg soll seine mangelhafte Fitness und die fehlende Bereitschaft, diese zu beheben, gewesen sein. Seitdem sieht man Max Kruse deutlich häufiger außerhalb des Fußballs Schlagzeilen machen. Ein WM-Podcast mit Oliver Pocher, ein gewonnenes hoch dotiertes Pokerturnier oder Geschichten aus dem täglichen Eheleben mit Frau Dilara.

Ein S04-Transfer von Max Kruse scheint eher unwahrscheinlich.

Max Kruse ist zwar ein begnadeter Fußballer, jedoch ist nur schwer vorstellbar, dass er als Typ zu einem Malocherklub wie dem S04 passen könnte. Hinzu kommt die Tatsache, dass Trainer Thomas Reis auf der Suche nach Tempofußballern ist. Eine Kategorie, in die der 14-fache Nationalspieler nicht einzuordnen ist.

Nicht Max Kruse: Schalke 04 hat offenbar einen anderen Offensivspieler im Visier

Nichtsdestotrotz ist der Revierklub auf der Suche nach frischen Offensivkräften. Eine erste Transfer-Spur von Schalke 04 führt nach Norwegen. Der 19-Jährige David Datro Fofana von Molde FK soll demnach beim S04 im Gespräch sein.

Der Marktwert des Angreifers wird laut Transfermarkt.de auf etwa 700.000 Euro taxiert. Eine Summe, die Schalke nach dem endgültigen Verkauf von Amine Harit durchaus bezahlen könnte. Dieser Wechsel scheint deutlich realistischer als der von Max Kruse (alle S04-Transfer-News bei RUHR24).

Rubriklistenbild: © Nordphoto via Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema