Schalke ließ Ausstiegsklausel einbauen

Mark Uth: Von wegen Verbleib beim 1. FC Köln – Wende beim Stürmer des S04

Für den vom FC Schalke 04 an den 1. FC Köln ausgeliehenen Mark Uth gibt es eine Ausstiegsklausel.

Mark Uth blüht beim 1. FC Köln auf und hat eine Ausstiegsklausel. Doch das Blatt beim vom FC Schalke 04 verliehenen Stürmer hat sich gewendet.

Gelsenkirchen/Köln - Eigentlich schien es fast sicher, dass Stürmer Mark Uth nicht zum FC Schalke 04 (alle Artikel von RUHR24.de) zurückkehren würde. Beim 1. FC Köln fühlt sich der Stürmer sehr wohl. Doch nun scheint sich das Blatt gewendet zu haben.

FC Schalke 04: Mark Uth spielt beim 1. FC Köln wie ausgewechselt

Vergleicht man die Leistungen von Stürmer Mark Uth (28) beim FC Schalke 04, dem ein Mega-Umbruch mit elf Abgängen droht, (zwei Tore und zwei Vorlagen in 28 Bundesliga-Spielen) und die beim 1. FC Köln (vier Tore und vier Vorlagen in sieben Bundesliga-Spielen) zeichnet sich ein deutliches Bild ab.

Der Offensivspieler, der sich dem FC Schalke 04, der trotz Coronavirus seine Mitgliederversammlung abhalten will, vor der Saison 2018/2019 anschloss, wurde in Gelsenkirchen nicht wirklich glücklich. Nach seiner Leihe zum 1. FC Köln zu Beginn des Jahres 2020 blühte er jedoch wieder auf, weshalb viele Köln-Anhänger auf einem Verbleib hoffen.

Inhalt wird geladen...
Für vollständige Anzeige bitte hier klicken.

FC Schalke 04-Sportvorstand Jochen Schneider: S04 plant mit Mark Uth

Gleiches schien auch für Mark Uth, der mit dem FC Schalke 04 haderte, zu gelten. Doch nun könnte alles anders kommen. Wie die Bild berichtet, soll der S04 mit einer Rückkehr des Stürmers rechnen. 

Schalke-Leihgabe Mark Uth (rechts) schien beim 1. FC Köln glücklich zu werden.

"Wir freuen uns, welche guten Leistungen Mark Uth in Köln gezeigt hat. Ich gehe Stand jetzt davon aus, dass er in der neuen Saison wieder das königsblaue Trikot tragen wird", erklärte Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider (49) gegenüber der Zeitung.

FC Schalke 04 ohne finanziellen Nachlass bei Ausstiegsklausel von Mark Uth 

Nach einer rosigen Zukunft für die Kölner und ihre Leihgabe klingt das zunächst nicht. Der S04, der zuletzt dem 1. FC Köln bezüglich Mark Uth finanziell entgegenkommen wollte, scheint auch aufgrund der finanziellen Schieflage durch das Coronavirus keine Einbußen machen zu wollen.

So berichtet die Bild weiter, dass man in Gelsenkirchen nicht bereit sei, von der festgeschriebenen Ausstiegsklausel über 10 Millionen Euro Abstand zu nehmen. Zudem sollen die Königsblauen eine weitere Leihe kategorisch ausschließen.

Möchte der 1. FC Köln Mark Uth, der zu Schalke zurückkehren könnte, also weiterhin in den eigenen Reihen sehen, müssen die Verantwortlichen also die Ausstiegsklausel bezahlen. Nicht nur in Zeiten des Coronavirus nahezu ein Ding der Unmöglichkeit in der Domstadt.

Mehr zum Thema

GelsenkirchenKölnFC Schalke 041. FC Köln