Wechsel zu Schalke? Das sagt Dodi Lukebakio zu den Gerüchten

+
Dodi Lukebakio (r.) im Dress von Fortuna Düsseldorf beim Auswärtsspiel gegen den FC Schalke 04. Foto: Guido Kirchner/dpa

Wechselt Dodi Lukebakio zum FC Schalke 04? Noch stürmt er für Fortuna Düsseldorf. Das sagt er zum Gerücht. Hier die Infos.

Sportvorstand Jochen Schneider (48) und der neue Trainer David Wagner (47) haben bereits eine Liste zusammengestellt, welche Spieler im Sommer zu Schalke kommen sollen. Befindet sich darunter Dodi Lukebakio (21)?

Laut des Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies wird der S04 unter anderem zwei Innenverteidiger und einen Mittelfeldspieler verpflichten. Zudem möchten die Königsblauen mehr Tempo für die Offensive haben.

Fortuna Düsseldorf hat sich Dodi Lukebakio nur ausgeliehen

Das würde Dodi Lukebakio mitbringen. Der 21-Jährige steht offiziell noch bei Fortuna Düsseldorf unter Vertrag.

Allerdings nur bis zum 30. Juni. Dann endet das Leihgeschäft mit dem englischen Erstligisten FC Watford, wo der Stürmer noch bis zum 30. Juni 2022 unter Vertrag steht.

Stürmer gibt sich bedeckt - mit einem breiten Grinsen

Laut Bild-Angaben steht Lukebakio auf der Einkaufsliste von Schalke. "Ich habe das auch nur gelesen. Außerdem läuft die Saison ja noch. Danach kann ich vielleicht etwas sagen", so der Stürmer am Mittwoch (15. Mai) nach dem Training gegenüber der Tageszeitung.

Dabei grinste der belgische U21-Nationalspieler laut Bild sehr breit. Weiß er also bereits mehr, darf es aber offiziell noch nicht sagen?

Dass Lukebakio in der kommenden Saison nicht mehr für Fortuna Düsseldorf spielen wird, gilt als sicher. Seine guten Leistungen haben ihn begehrt gemacht.

So begehrt, dass der Klub aus der Landeshauptstadt ihn wohl kaum halten kann. 14 Tore und fünf Vorlagen gelangen dem Stürmer in 30 Bundesliga- und drei DFB-Pokal-Spielen.

Ablöse könnte zwischen 10 und 20 Millionen Euro liegen

Der Marktwert von Lukebakio liegt laut Transfermarkt.de bei 10 Millionen Euro. Als Ablöse stehen aber angeblich 20 Millionen Euro im Raum.

Für die Fortuna so oder so zu viel Geld. Für Schalke auch? "Nichts ist geklärt, alles ist möglich", sagte der Spieler noch gegenüber der Bild. Im Moment sieht es aber nicht nach einem Wechsel aus. Deshalb ist Schalke nun auch an einem seiner Sturm-Kollegen interessiert.

Aktuelle S04-Themen:

Sicher scheint nur, dass Lukebakio am Samstag (18. Mai) für die Düsseldorfer das letzte Mal auflaufen wird. Um 15.30 Uhr empfängt der Aufsteiger, der frühzeitig den Klassenerhalt sichern konnte, den Absteiger Hannover 96.

Unabhängig davon, welche Spieler der S04 verpflichten wird, muss sich auf Schalke einiges ändern. Das zumindest sagte Huub Stevens (65) in einem Interview.