Bild: Guido Kirchner/dpa

Die Gerüchte halten sich hartnäckig: Schalke will Stürmer Dodi Lukebakio (21) verpflichten. Der Belgier war zuletzt vom FC Watford an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Nun lockt der S04 den Torjäger angeblich mit einem irren Gehalt.

Der Abschied ist nun definitiv und kommt wenig überraschend. Die Chancen für die Fortuna aus Düsseldorf wurden zuletzt immer geringer.

Marktwert von Lukebakio liegt bei über 10 Millionen Euro

Je besser Lukebakio in der abgelaufenen Saison spielte, desto teurer wurde er. Aktuell beziffert Transfermarkt.de den Marktwert des Stürmers auf 10 Millionen Euro.

Sein Verein, der FC Watford, soll aber angeblich bis zu 20 Millionen Euro fordern, sofern sich ein anderer Klub für den 21-Jährigen interessiere. In der abgelaufenen Saison war der belgische U21-Nationalspieler an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen.

5 Millionen statt 500.000 Euro?

Dort soll Lukebakio laut Angaben der Sport Bild knapp 500.000 Euro im Jahr verdient haben. Das Sportmagazin berichtet in seiner aktuellen Print-Ausgabe (22. Mai) nun davon, dass dem Linksfuß nun fast das zehnfache Gehalt winkt – sofern er zu Schalke wechselt.

Demnach bieten die Königsblauen angeblich ein Grundgehalt von über 4 Millionen Euro pro Jahr an. Inklusive Prämien können es dann sogar 5 Millionen Euro werden.

In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.
In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.

Geld, bei dem Lukebakio sehr große Augen bekommen dürfte. Die Sache hat nur vielleicht noch einen Haken.

Denn sofern der FC Watford auf die hohe Ablösesumme besteht, könnte ein möglicher Deal mit dem S04 noch platzen. Obwohl Sportvorstand Jochen Schneider vom Aufsichtsrat ein sehr stattliches Budget zur Verfügung gestellt bekommen hat. Für Lukebakio will er das aber scheinbar nicht ausgeben.

Lukebakio wurde bereits auf die Schalke-Gerüchte angesprochen

Laut Informationen der Sport Bild hat Lukebakio auf jeden Fall schon konkret mit Schalke über Zahlen gesprochen. Für die Königsblauen wäre der Stürmer angesichts seines Alters, seines Tempos und seiner Treffsicherheit (zehn Tore und vier Vorlagen in 31 Spielen) ein sehr interessantes Gesamtpaket.

Aktuelle S04-Themen:

Der Spieler selbst hatte sich bereits vor dem 34. Spieltag zu den Gerüchten geäußert. Sein Vertrag beim FC Watford ist bis zum 30. Juni 2022 gültig. Unabhängig davon bastelt der S04 wohl schon an weiteren Transfers.